Ran an den Stimmenfang! - Die Abstimmung für das Stipendium 2013 ist gestartet

Ran an den Stimmenfang! - Die Abstimmung für das Stipendium 2013 ist gestartet

Seit dem 30. August läuft die Abstimmung für das ABSOLVENTA-Stipendium 2013. Nun hat es die Internet-Community in der Hand, welche Bewerber von der Demokratischen Studienförderung von insgesamt 29.835 Euro profitieren. Auch während der Abstimmungsphase kann die Fördersumme weiter wachsen.

Seit dem 30. August läuft die Abstimmung für das ABSOLVENTA-Stipendium 2013. Nun hat es die Internet-Community in der Hand, welche Bewerber von der Demokratischen Studienförderung von insgesamt 29.835 Euro profitieren. Auch während der Abstimmungsphase kann die Fördersumme weiter wachsen.

Wie funktioniert’s?

Abstimmen kann jeder, der einen Facebook-Account hat. Die diesjährigen ABSOLVENTA-Stipendiaten und alle Projekte findest Du hier.

Bis zum 31. Oktober kann man abstimmen. Es bleibt also genug Zeit um alle Bewerbungen durchzuklicken und die Projekte zu unterstützen. Auch Eigeninitiative der Bewerber ist gefragt: Freunde, Freundes Freunde, Verwandte und Bekannte anheuern, um Stimmen und somit ein Stipendium zu gewinnen.

Vielversprechende Vielfalt

Über 300 Wünsche warten auf ihre Erfüllung. Wie in den Jahren zuvor sind tolle Bewerbungen dabei. Kosteneffiziente Stadtautos, ein Qualitätsportal für den Journalismus oder humanitäre Hilfe: Die Projekte sind nicht nur kreativ, sondern auch innovativ.

Ein Klick, ein Euro

Während der Abstimmungsphase hilft der blaue Daumen, um die Fördersumme noch wachsen zu lassen. Mit einem Klick auf  die ‚Gefällt mir’-Logos der Top-Förderer gegen  diese zusätzlich 1 Euro in den Fördertopf.

Viel Spaß beim Voten wünscht das Team vom Absolventa e.V.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Arbeiten im Ausland: Japan
Im Land der aufgehenden Sonne

Arbeiten im Ausland: Japan

In Japan, dem Land der aufgehenden Sonne, brennen die Bürolichter nach Sonnenuntergang einige Stunden länger als hier in Deutschland. So lautet das allgemeine Vorurteil. ABSOLVENTA erklärt wie realitätsnah diese Annahme über das Arbeiten in Japan ist, ob man nach Feierabend am Karaokesingen vorbeikommt, und welches ...

Zum Artikel
Arbeitsproben
Gekonnt in Szene setzen

Arbeitsproben

Wenn Arbeitsproben in einer Stellenanzeige gefordert werden, wähle die besten Deiner Arbeiten aus und prüfe zudem, ob sie zu dem Unternehmen passen. Fordert eine Firma keine Arbeitsproben, erwarten Dich in einer späteren Runde vielleicht konkrete Aufgabenstellungen, die Du erfüllen musst.

Zum Artikel
Erfahrungen zum Berufseinstieg bei Aristo
Insider-Interview

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei Aristo

Einzigartiger Job gefällig? Nilane hat ihn gefunden. Nach ihrem Master in Biologie ist sie als Junior Recruitment Consultant bei Aristo eingestiegen. Wie es dazu kam und wie ihr Berufsalltag aussieht, erzählt sie im Interview mit ABSOLVENTA.

Zum Artikel