Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

6143 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Halbzeit: Rails Girls Summer of Code mit ABSOLVENTA

Halbzeit: Rails Girls Summer of Code mit ABSOLVENTA

rails girls logoVor sechs Wochen haben wir an dieser Stelle von unseren Rails Girls Susanne und Tam berichtet. Seit gut anderthalb Monaten lernen die beiden in der Entwicklungsabteilung von ABSOLVENTA das Programmieren. Die Hälfte des Summer of Code ist vorbei. Wie erging es den beiden in der Zwischenzeit? Wie lernt es sich bei ABSOLVENTA? Und wie geht es danach weiter? So viel kann verraten werden: Die beiden sind weiterhin dabei - und motivierter denn je!
 

Langsam - aber sicher!

Zugegeben, irgendwie sind wir davon ausgegangen, dass das alles schneller geht. Wir konnten ja nicht ahnen, was man alles NICHT wissen kann. Und das war vermutlich auch gut so. Unwissenheit kann eben auch ein Segen sein.
 

Inzwischen hat sich vor uns ein überwältigender, nicht zu übersehender Berg an Fragezeichen aufgetürmt. Wie unwissend und hilflos wir sind, erfahren wir dabei tagtäglich: Nach einer halben Stunde vergeblichen Suchens nach einer Fehlerquelle im Code wenden wir uns an unsere Coaches, die schließlich binnen weniger Sekunden diagnostizieren: “Da fehlt ein -s."
 

Doch davon darf man sich nicht irritieren lassen. Programmieren lernen ist nicht einfach. Auch nicht, wenn man Ruby on Rails lernt. Der Fortschritt kommt schleichend. Man muss geduldig sein und darf sich nicht entmutigen lassen.
 

Dafür, dass wir nicht entmutigt werden, sorgen täglich unsere beiden Coaches Carsten und Felix, sowie der Rest des Dev-Teams bei ABSOLVENTA.  Die Freude war besonders groß, als es im ersten Feedbackgespräch nach einem Monat hieß: “Wir sind zuversichtlich, dass ihr das Projekt zu Ende bringen könnt.” und “Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch was das Tempo angeht, aber jetzt find ich die App voll geil.” Auch die großartige Programmierer-Community in Berlin bestätigt uns immer wieder darin: Das was ihr macht ist super!
 

We never walk alone

rails girlsEs hat sich herausgestellt, dass wir uns vermutlich kein fruchtbareres Lernumfeld als das grüne Haus in der Greifwalder Straße 212 hätten wünschen können: Neben ABSOLVENTA sitzt nämlich auch Soundcloud im gleichen Gebäude. Und mit Soundcloud drei weitere Rails Girls Teams und ein Haufen weiterer interessierter und hilfsbereiter Programmierer, die auch unabhängig vom Summer of Code Lust haben, ihr Wissen an Anfänger weiterzugeben.
 

Dort gibt es zum Beispiel Julius, Backend-Entwickler bei Soundcloud und unser “Guerilla Coach”.  Einmal pro Woche trifft er sich mit den Summer of Code Teams im Haus und wird nicht müde, uns grundlegende Themen der Informatik und Webentwicklung nahezubringen. Was sind SQL Injection und CSRF? Und wie funktioniert überhaupt ein Computer? Grundwissen, das für studierte Informatiker und Entwickler mit langjähriger Programmiererfahrung selbstverständlich, doch bei uns noch nicht vorhanden ist. Umso begieriger nehmen wir alle Informationen auf.
 

Erst kürzlich fand während der Mittagspause im Soundcloud-Büro eine Präsentation mit anschließender Diskussionsrunde für Soundcloud- und Absolventa-Mitarbeiter statt. Thema: “How we learned to program - and changed careers”. Was machen die “Rails Girls” und was ist ein Summer of Code? Wie sind wir auf die Idee gekommen, plötzlich Programmieren zu lernen? Woran arbeiten wir? Was sind hilfreiche Tools beim Lernen? Und wieso ist das Thema Frauen in der IT plötzlich in aller Munde? Die Resonanz war durchweg positiv, eine weitere Tatsache, die uns darin bestärkt, weiter zu machen!
 

Mittlerweile treffen wir uns einmal in der Woche mit den anderen Teams aus dem Haus zum Mittagessen: Da sind außer uns, Team Highway to Rails, noch Team Rails Grrls, Team Spree und Ola, die Teilzeit am Summer of Code teilnimmt. Dabei kann man sich austauschen, was den Lernfortschritt und den Stand des Projekts angeht. Und es ist immer wieder beruhigend zu erfahren, dass es andere Menschen gibt, die an den gleichen, scheinbar kleinen Probleme zu knabbern haben.
 

Ein weiteres Highlight des Summer of Codes wird sicherlich unsere Teilnahme an Konferenzen sein. Dies ist nur ein anderes Beispiel dafür, wie großartig die Ruby on Rails Community ist: Jede der Teilnehmerinnnen des Summer of Code bekommt mindestens ein kostenloses Ticket für eine Entwickler-Konferenz. Und so packen wir zwei im Oktober unsere Koffer, um auf Konferenzen in Paris und Tel Aviv die frohe Botschaft vom Rails Girls Summer of Code zu verbreiten.
 

>> Hier erfährst du mehr über den Rails Girls Summer of Code und Tams und Susannes Projekt!

 

Lies auch:

>> Quereinstieg IT: Webprogrammiererin werden 

>> Rails Girls Summer of Code: Drei Monate Programmieren lernen mit ABSOLVENTA

>> Ruby on Rails Stellenangebote

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Kreative Bewerbung
Auffallend anders

Kreative Bewerbung

Bewerbungen zu schreiben bereitet den wenigsten großes Vergnügen. Mit jeder Absage wächst der Frust. Aber Frust gibt es nicht nur bei Bewerbern, sondern auch bei Personalern. Wenn diese entnervt das einhundertste Motivationsschreiben eines „teamfähigen, flexiblen, kommunikativen und kreativen“ Bewerbers beiseite leg...

Zum Artikel
Karriere bei KPMG: Einblicke vom Arbeitgeber
Insider-Interview

Karriere bei KPMG: Einblicke vom Arbeitgeber

Roman Dykta ist Head of Employer Branding & Resourcing bei der KPMG AG. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über Einstiegsmöglichkeiten für junge Akademiker, Anforderungen an Bewerber und die Vergütung bei der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Zum Artikel
Das Motivationsschreiben
„Ich kann und ich will“

Das Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben entspricht im Prinzip dem Anschreiben einer Bewerbung. Von der Intention ist es ähnlich, doch im Motivationsschreiben liegt der Fokus noch etwas stärker auf der persönlichen Motivation, warum man in genau diesem Job und in genau dieser Firma arbeiten möchte. ABSOLVENTA gibt Tipps für ein übe...

Zum Artikel