Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

7634 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Personaler berichten (1): "Der Bewerbungsprozess war schon nach zwei Wochen abgeschlossen"

Personaler berichten (1): "Der Bewerbungsprozess war schon nach zwei Wochen abgeschlossen"

Der internationale IT-Dienstleister EMC² hat über die Jobbörse ABSOLVENTA auf Anhieb drei Absolventen gefunden und eingestellt. Nach knapp drei Wochen waren Personalsuche und Bewerbungsprozess bereits erfolgreich abgeschlossen. Sonja Lungwitz, Senior Human Resources Coordinator bei der EMC Deutschland GmbH, erzählt im ABSOLVENTA Karriere-Blog, nach welchen Kriterien sie bei Job-Kandidaten sucht, was Bewerber in ihren Profilen darlegen sollten und welche Funktionen von ABSOLVENTA ihr bei der Bewerbersuche geholfen haben.

EMC Senior Human Resources Coordinator Sonja LungwitzFrau Lungwitz, Sie haben ja prompt drei Absolventen für eine Festanstellung bei ABSOLVENTA gefunden. Wie verlief der Rekrutierungsprozess?

Wir haben auf zwei Wegen nach geeigneten Kandidaten gesucht. Zum einen haben wir ein Stellenangebot geschaltet, auf das sich auch viele Absolventen beworben haben. Zum anderen haben wir mittels bestimmter Kriterien in der ABSOLVENTA Lebenslaufdatenbank gesucht. Nach Rücksprache mit dem Management stellten wir die Kontaktanfragen und in der Regel hatten wir darauf nach zwei, drei Tagen ein Feedback von den Bewerbern.

Diese baten wir um die Bewerbungsunterlagen und hatten schon in der Woche danach Termine für persönliche Vorstellungsgespräche vereinbart. Alles in allem ging das sehr zügig und der Bewerbungsprozess war nach zwei, drei Wochen abgeschlossen.

Sind Sie gewöhnt, dass Recruiting so schnell geht?

Das war schon sehr zügig, vor allem weil es in der Vergangenheit eher schwierig war, für bestimmte Positionen den passenden Bewerber mit den entsprechenden Kenntnissen zu finden. Das lief dieses Mal sehr gut.

Wie viele Absolventen mussten Sie anfragen, bis Sie die drei passenden Kandidaten gefunden haben?

Ungefähr 20 Absolventen hatten sich auf das Stellenangebot beworben, weitere zehn hatten wir selbst recherchiert. Diese Kandidaten haben wir uns genauer angeschaut, ob sie zur Firma und zum Team passen. Schließlich haben wir acht Anfragen gestellt, um die Bewerber anschließend persönlich kennen zu lernen.

Was hat Sie bei den ABSOLVENTA Profilen angefragten Kandidaten überzeugt? Was sollten also ABSOLVENTA User in ihren Profilen darlegen?

Sehr hilfreich war, vor allem bei einer aktiven Suche nach Bewerbern, wenn Studienverlauf, Kenntnisse und Praktika sehr detailliert beschrieben sind. Gerade auch wenn es um technische Aspekte geht, helfen Details, um einzuordnen, ob der Bewerber einen eher technischen oder eher vertrieblichen Schwerpunkt sucht.

Nun bietet die Recherche in der ABSOLVENTA Lebenslaufdatenbank ja zahlreiche Such- und Filterkriterien. Welche waren besonders nützlich für Sie?

Natürlich haben wir uns hauptsächlich Absolventen mit technischem Studienhintergrund angeschaut. Dann hatte ich als Sprachkenntnisse Deutsch und Englisch angegeben, letzteres reduzierte die Anzahl der Profile doch erheblich.

Besonders wichtig war jedoch die Verfügbarkeitseinstellung. Wir haben ganz aktuell für einen Starttermin im Mai bzw. Juni 2009 gesucht. Da hat es sehr geholfen, einstellen zu können, dass der Kandidat sofort verfügbar sein sollte.

EMC LogoWas erwarten Sie von ABSOLVENTA Nutzern, die Sie kontaktiert haben, im weiteren Bewerbungsablauf?

Man hat als Arbeitgeber schon eine gewisse Erwartungshaltung gegenüber den Bewerbern. Gerade wenn man ein Profil über die Suche gefunden hat, sollte der Bewerber idealerweise innerhalb von zwei bis drei Tagen auf die Kontaktanfrage reagieren – unabhängig von einer positiven oder negativen Kontaktbestätigung. Wenn aber nach einer Woche noch keine Reaktion erfolgt ist, stellt sich schon die Frage, wie „aktiv“ der Bewerber tatsächlich auf der Suche ist.

Nun hat Ihnen ein Bewerber die Kontaktdaten freigegeben. Sollte er zu diesem Zeitpunkt bereits bestens über das Unternehmen Bescheid wissen?

Zu diesem Zeitpunkt erwarten wir noch keine umfassenden Kenntnisse über das Unternehmen und das Produktportfolio. Wer eine Kontaktanfrage positiv beantwortet, sollte sich schon mit dem Unternehmen und insbesondere mit der zu besetzenden Position auseinander gesetzt haben. Für das Vorstellungsgespräch sollte der Bewerber dann allerdings gut vorbereitet sein.

Stellen wir uns einen idealen Bewerber vor: Nennen Sie uns bitte ein paar (Schlüssel-)Qualifikationen, die er Ihrer Meinung nach auf dem Arbeitsmarkt braucht.

Mal abgesehen von den Fachkenntnissen, welche für jede Position etwas anders gestaltet sind, ist für EMC besonders wichtig, dass der Bewerber flexibel und belastbar ist und über gute Englischkenntnisse verfügt. Das heißt, er sollte zwar Struktur in seiner Arbeitsweise haben, aber dennoch auch offen für neue Prozesse und Abläufe sein.

Die EMC Deutschland GmbH hat eine amerikanische Muttergesellschaft. Dadurch sind viele Systeme auf Englisch und darüber hinaus nehmen die Teilnehmer des Global Services Associate Programms als Berufseinsteiger an einem mehrwöchigen, internationalen Training in unserem Hauptquartier in Boston, USA teil.

Werden Sie ABSOLVENTA weiterempfehlen?

Ja, denn gerade für Unternehmen, welche bei Hochschulabsolventen nicht so bekannt sind, ist die ABSOLVENTA Suche nach Personal vorteilhaft. Die Kandidaten kennen den Firmennamen vielleicht noch nicht, stellen jedoch nach einem Blick auf die Webseite fest, dass das Unternehmen durchaus interessant für sie ist.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Christian Bergner ist einer der drei Kandidaten, der bei EMC seinen neuen Job bekommen hat. Er hatte sich proaktiv per 1-Klick-Bewerbung auf ein Stellenangebot des IT-Diensleisters beworben. Die Erfahrungen des Informatik-Absolventen mit der Jobbörse ABSOLVENTA findest Du hier.

Optimiere jetzt Dein Profil, damit Du noch besser von Unternehmen gefunden wirst. So werden Deine Berufserfahrung und Qualifikationen deutlich.

twitter diesen Artikel

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Karriere bei HORBACH: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei HORBACH: Einblicke vom Arbeitgeber

Marie-Louise Schwartz ist Referentin Vertriebsmarketing und Recruiting bei HORBACH. Im Interview mit ABSOLVENTA erklärt sie den Ablauf des Auswahlverfahrens sowie die Einstiegsmöglichkeiten bei dem Dienstleister für Finanzplanung. Außerdem gibt sie Einblicke in die weitere Karriereentwicklung bei HORBACH. 

Zum Artikel
IT-Trainee bei der FDM Group: Erfahrungen
Insider-Interview

IT-Trainee bei der FDM Group: Erfahrungen

Ricarda Burger (28) hat Communication & Public Relations an der European University in Montreux studiert. Danach suchte sie nach einer Möglichkeit für den Quereinstieg in die IT-Branche. Fündig geworden ist sie beim internationalen IT-Dienstleister FDM Group. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet sie über das Au...

Zum Artikel
Karriere bei HELIOS Kliniken: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei HELIOS Kliniken: Einblicke vom Arbeitgeber

Anna-Maria Zeschmann Hecht ist Leiterin des Talentmanagements bei der HELIOS Kliniken GmbH. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen, Anforderungen an Bewerber und das Einstiegsgehalt bei dem renommierten Unternehmen aus dem Gesundheitswesen.

Zum Artikel