Absolventa auf der Jobmesse Konaktiva Dortmund - Online Reputation Beratung

Absolventa auf der Jobmesse Konaktiva Dortmund - Online Reputation Beratung

Vom 10. bis zum 12. November ist die Jobbörse ABSOLVENTA auf der Konaktiva Dortmund vertreten. Dort können Studenten, Absolventen und Young Professionals nicht nur Kontakte zu mehr als 130 Firmen knüpfen, sondern bekommen auch ein umfangreiches Rahmenprogramm wie das Erstellen von kostenlosen Bewerbungsfotos, diverse Vorträge zu den Themen Bewerbung, Berufseinstieg und Karriere sowie Online Reputation Beratung geboten.

ABSOLVENTA bietet Online Reputation Managment Beratung

Hast Du Leichen im Internet-Keller? Jeder, der im Internet aktiv ist, hinterlässt Spuren. Wenn Du Dich virtuell in Themenforen, Blogs oder Social Networks bewegst, musst Du mit dem Risiko leben, dass die Informationen, die Du von Dir preisgibst, für sehr lange Zeit im Internet zu finden sind. Denn sind Deine Daten erst einmal online und (relativ) frei zugänglich, sind sie oftmals nur schwer wieder aus dem Netz zu entfernen.

Herkömmliche Suchmaschinen wie Google oder Yahoo und spezielle Personensuchmaschinen wie Yasni oder 123People machen die Bündelung der im Netz zugänglichen Informationen zu einer Person sehr einfach. Durch die Summe dieser Informationen kann ein bestimmtes Bild bzw. ein virtueller Ruf von Dir entstehen, den man als Online Reputation bezeichnet.

Immer mehr Personaler googlen nach den Bewerbern

Auch wenn man sich zu Beginn seines Studiums noch relativ wenig Gedanken über sein Bild im Internet macht, nimmt die eigene Online Reputation eine große Bedeutung ein, je näher der Berufseinstieg rückt. Verschiedenen Studien zufolge googelt etwa jeder zweite Personalentscheider nach Informationen zu Bewerbern. In Social Networks wie Xing oder StudiVZ gehen sogar knapp 70 Prozent der Personaler auf die Suche, um mehr über ihre potentiellen Mitarbeiter zu erfahren.

Ein dummer Kommentar in einem Blog, ein anstößiger Forenbeitrag oder ein unvorteilhaftes Foto - und sei es noch so alt - reichen oftmals, um ein negatives Bild des Bewerbers zu schaffen. An dieser Hürde scheitern bereits viele Bewerber. 34 Prozent der Personalberater in Deutschland geben an, schon einmal einen Bewerber aufgrund im Internet gefundener Informationen aussortiert zu haben. Grund genug also, sich mit seinem eigenen Bild im Internet zu beschäftigen.

Digitaler Ruf wichtig im Bewerbungsprozess

Die Kontrolle und aktive Beeinflussung seines Rufs bezeichnet man als Online Reputation Management. Der wichtigste Teil des Online Reputation Managements ist es, vorsichtig mit seinen Daten umzugehen und bereits im Vorfeld immer genau zu überlegen, welche und wie viele Informationen Du von Dir veröffentlichst. Darüberhinaus gibt es mehrere Möglichkeiten, proaktiv an Deiner Online Reputation zu arbeiten und bereits bestehende unvorteilhafte Informationen wieder aus dem Netz zu entfernen oder zumindest besser zu verstecken.

Tipps, Tricks und Informationen zum Thema Online Reputation Management bieten wir Dir am 10.11. bis zum 12.11.2009 am ABSOLVENTA-Stand auf der Jobmesse Konaktiva in Dortmund an! Die Messe findet in den Westfalenhallen statt. Wir freuen uns auf Euch!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier kannst Du die Tipps zum Online Reputation Management (ORM) lesen.

PR-Profi Klaus Eck im Experten-Interview zum Thema "Online Reputation Management" und wie die Online Reputation die Job-Chancen beeinflusst.

In unserem Messekalender findest Du eine Übersicht aller wichtigen Jobmessen Deutschlands.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Karriere bei GEHE: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei GEHE: Einblicke vom Arbeitgeber

Miriam von Hinckeldey ist Personalreferentin in der Personalbetreuung von GEHE. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über die Werte und die Unternehmenskultur des Pharma Großhandelsunternehmens, gibt Bewerbern Tipps an die Hand, worauf bei Berufseinsteigern besonders Wert gelegt wird, und verrät, wie es um das Ei...

Zum Artikel
Karriere bei tecis: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei tecis: Einblicke vom Arbeitgeber

Familie, Karriere und Spaß an der Arbeit? Das kann funktionieren. Julian Eilert ist Repräsentanzleiter bei tecis und Vater von Zwillingen. Im Interview mit ABSOLVENTA beschreibt er, wie tecis dafür sorgt, dass die Mitarbeiter Zeit für Familie, Beruf und Weiterbildung haben und gibt Tipps, wie auch du den Berufseinst...

Zum Artikel
So klappt’s mit dem Gehaltswunsch
„Mein Preis ist heiß“

So klappt’s mit dem Gehaltswunsch

In den meisten Stellenanzeigen findet sich der Hinweis „Bitte nennen Sie uns Ihre Gehaltsvorstellung“. Auch in Vorstellungsgesprächen ist es nicht unüblich, dass man am Ende auf den Gehaltswunsch des Bewerbers zu sprechen kommt. So wichtig der Gehaltswunsch ist, so schwierig ist es auch, ihn passend zu kommunizieren...

Zum Artikel