"TalenTube" & Co. – Neues aus dem Social Recruitment

"TalenTube" & Co. – Neues aus dem Social Recruitment

Social RecruitmentSchon häufiger haben wir im ABSOLVENTA-Blog über außergewöhnliche Recruiting-Kampagnen im Social Web berichtet. Jetzt sind wir im Netz erneut auf zwei Schmuckstücke gestoßen: Die Kampagne „Who cares?“ der schwedischen Streitkräfte und das L’Oréal Luxe "TalenTube".

 

„Who Cares?“: Rekrutierung hinter ‚schwedischen Gardinen’

Es ist schwierig, junge Menschen für eine Militärlaufbahn zu begeistern. Und so stand die schwedische Armee seit der Aussetzung der Wehrpflicht im Jahr 2010 vor dem Problem, dass sich kaum jemand für eine Ausbildung bei den Streitkräften interessierte. Aus diesem Grund hat man gemeinsam mit der Agentur DDB Stockholm eine Kampagne entwickelt, die online und offline für Aufsehen sorgte und der schwedischen Armee dazu verhalf, alle 1500 offenen Stellen zu besetzen.

Im Mittelpunkt der Kampagne stand der Grundgedanke, Mitmenschen zu helfen. Und so wurde in der Stockholmer Innenstadt eine große schwarze Box aufgestellt, in der jeweils eine Person für mindestens eine Stunde eingesperrt wurde. Erst, wenn sich ein Freiwilliger fand, der die Person ablöste, durfte die Box verlassen werden. Um die Menschen auf die Aktion aufmerksam zu machen, gab es einen Livestream, Online-Banner, Print-Werbung und natürlich verschiedene Aktionen in den sozialen Netzwerken Youtube, Facebook und Twitter.

Das Ergebnis: Die Menschen reisten aus ganz Schweden an, um ihre (fremden) Mitmenschen aus der Box zu befreien. Rund 100.000 Besucher zählte man innerhalb von nur vier Tagen auf den Online-Plattformen. Und die schwedische Armee bekam doppelt so viele Bewerbungen, wie erwartet.

 

„TalenTube“: Per Video-Bewerbung zum Traumjob

Noch ganz am Anfang steht die neue Kampagne von L’Oréal Luxe. Die Luxusabteilung des weltweit führenden Kosmetikherstellers gilt als begehrter Arbeitsgeber. An Bewerbern mangelt es dem Konzern somit wohl kaum. Das Problem ist ein anderes: L’Oréal Luxe möchte kreative Köpfe finden, die sich trauen, auch mal quer zu denken. Und um sich – fernab vom klassischen Bewerbungsschreiben – ein authentisches Bild von den Kandidaten und deren Innovationskraft machen zu können, hat das Unternehmen „TalenTube“ ins Leben gerufen.

Die Idee: Die Bewerber präsentieren sich in einem kurzen Video. Dabei geht es jedoch nicht darum, seinen Lebenslauf einfach vorzutragen. Vielmehr ist Kreativität gefragt. Wer sein Gesicht nicht zeigen möchte, muss das nicht tun. Man hat schon ein innovatives Marketing-Konzept entwickelt oder würde gern die eigene Definition von Luxus vorstellen? – Kein Problem.

Das Video kann einfach über die Facebook-Seite von „TalenTube“ hochgeladen werden. Alle Videos werden dann über Facebook und den dazugehörigen Youtube-Channel veröffentlicht. Die Bewerber sind dazu aufgerufen, ihr Video mit möglichst vielen Leuten zu teilen. Schließlich fließt die Anzahl der Likes auch in die Bewertung durch die L’Oréal-Jury mit ein. Hat das Bewerbungsvideo überzeugt, findet ein Skype-Interview mit den ausgewählten Kandidaten statt. Ist auch diese Hürde erfolgreich genommen, werden die Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch in Paris eingeladen.

Begleitet wird die Kampagne von einer interaktiven Videovorstellung der Produktmanager von L’Oréal Luxe. So kann man sich als Bewerber einen ersten Eindruck über die Persönlichkeiten und Aufgabengebiete innerhalb des Unternehmens verschaffen. Wir sind gespannt, wie die Kampagne anläuft und drücken allen Bewerbern die Daumen.

Noch nicht genug Exklusivität? Ausgewählte Jobs für Studenten, Absolventen und Young Professionals gibt es in der ABSOLVENTA Stellenbörse.

Lies auch: Coole Jobs für junge Akademiker (5)

 

Über den Autor

Luise Köhler
Luise Köhler

Als ehem. ABSOLVENTA-Redakteurin hat Luise über die Bedürfnisse, Interessen und Fragen junger Berufseinsteiger recherchiert, geschrieben und erklärt.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei Austin Fraser: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Berufseinstieg bei Austin Fraser: Einblicke vom Arbeitgeber

Lara Louisa Ridder ist bei dem Münchener Unternehmen Austin Fraser für die Personalauswahl verantwortlich. Im ABSOLVENTA-Interview hat sie verraten, welche Wege zu dem Unternehmen führen, wie der Auswahlprozess aussieht und was Austin Fraser seinen Arbeitnehmern bietet.

Zum Artikel
Zeitarbeit: Eine Alternative für Akademiker?
Zum Einsteigen oder Umsteigen

Zeitarbeit: Eine Alternative für Akademiker?

Kurz vor Studienende stellt sich für jeden Hochschulabsolventen die Frage nach dem Berufseinstieg. Neben dem klassischen Bewerbungsmarathon über die diversen Jobbörsen und Stellenangebote bietet sich ebenfalls die Möglichkeit der Beschäftigung über eine Zeitarbeitsfirma. Doch wie gut oder schlecht sind Zeitarbeitsfi...

Zum Artikel
Arbeiten im Ausland: Südafrika
Kap der guten Hoffnung

Arbeiten im Ausland: Südafrika

Afrika gilt nicht nur als Wiege der Menschheit, sondern ist auch für seine Savanne, die wilden Tiere und die weißen Traumstrände berühmt. Der faszinierenden Flora und Fauna und den aufregenden Städten Südafrikas stehen Bürgerkriege, Hungersnot und schwere Krankheiten in vielen Regionen gegenüber. Wer für einen länge...

Zum Artikel