Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

7584 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Liveticker - Zukunft Personal 2012 - Tag 1

Liveticker - Zukunft Personal 2012 - Tag 1

Vom 25. bis 27. September öffnet die Zukunft Personal auf dem Kölner Messegelände ihre Pforten. Die Zukunft Personal ist der größte Branchentreffpunkt für Personalverantwortliche und die umfangreichste Fachmesse für Human Resources in Europa. Neben Ausstellern gibt es an den 3 Tagen ein breit gefächertes Vortragsprogramm.

Die Jobbörse ABSOLVENTA ist auf der Zukunft Personal und berichtet im Liveticker.

+++16:15 Uhr Die Zufriedenheit der Mitarbeit wird wichtiger

Das Freizeitfeeling im Unternehmen nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Mitarbeiter erwarten zunehmend mehr soziale Wärme. Bei der Phoenix Contact GmbH &Co. KG wirkt sich die Zufriedenheit der Mitarbeiter auf die variable Vergütung der Führungskraft aus. Diese Zufriedenheit wird durch Umfragen erfasst und soll dann durch die Führungskraft optimiert werden. 

+++16:00 Uhr Veränderungen der Gesellschaft fordern Veränderungen im Unternehmen

Mit der dynamischen Veränderung der Gesellschaft müssen dynamische Reaktionen im Recruiting geschaffen werden. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf steht an erster Stelle. Hierzu zählen auch die Durchführung interessanter Projekte und mehr Spaß an der Arbeit. Die Werte der Mitarbeiter haben sich gewandelt. Sie arbeiten, weil sie sich in ihrem Fachbereich verwirklichen wollen. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter ist verantwortlich für den Profit des Unternehmens.

+++15:45 Uhr Zukunftsforum Personalarbeit : Was Personaler morgen zum Unternehmenserfolg beitragen müssen

Das Forum wird von der Süddeutschen Zeitung GmbH präsentiert. Der Wandel der Bewerberkultur schreitet voran, die Ansprüche der Bewerber ändern sich, HR Budgets bleiben angespannt  - dies alles ist Thema des Forums.

+++15:12 Uhr Trends der Zukunft

In Deutschland gibt es eine neue Formel: 0,5 x 2 x 3 = Die Hälfte der Mitarbeiter verdient doppelt so viel, arbeitet jedoch 3 Mal so viel im Vergleich vergangener Zeiten. Die Anzahl der Bevölkerung geht kontinuierlich zurück. Ohne Zuwanderung gibt es Mitte des Jahrhunderts statt 82 Millionen nur noch 50 Millionen Deutsche. Außerdem ist eine Leistungsexplosion der jungen Genration zu erwarten. Des Weiteren wird ein höheres Qualifikationsniveau der Frau ein Thema sein. Jedoch wird sich die Lust auf eine Familie wieder erhöhen. 

+++14:52 Uhr Lebensumstände verändern sich

„Schnelligkeit wird zu Schnelllebigkeit“ – Mit diesem Satz wurde der Vortrag über die Zukunft 2030 begonnen. In Deutschland gibt es im Moment trotz wachsender Wirtschaft wenig Zukunftsoptimismus. Die Menschen wollen immer mehr Sicherheit, dies führt jedoch zu weniger Freiheit. Das immer schlechter werdende subjektive Gefühl gegenüber der derzeitigen Lebensumstände fördern den Wunsch nach Sorgenfreiheit. Die Menschen in Deutschland wollen Sicherheit, .z.B. mit Arbeitsplatzgarantien.

+++14:30 Uhr Deutschland Vision 2030. Wie wir in Zukunft arbeiten und leben.

Prof. Dr. Horst W. Opaschowski ist Zukunftsforscher, Publizist und Berater für Wissenschaft und Politik. Er geht davon aus, dass die Bürger weltweit das Vertrauen in die Politik und den Staat verlieren. Eltern entlassen ihre Kinder heute ein eine unsichere Zukunft. Es wird eine Wohlstandswende geben und diese wurde von der Bevölkerung als existent angenommen.

+++13:45 Uhr Zeit zum Relaxen finden

Bei der Informationsfülle der Zukunft Personal muss der Geist auch mal abschalten können. Auf den Massagestühlen von Brainlight sind alle Liegen dauerhaft belegt. Die Nutzer werden am ganzen Körper massiert und zusätzlich mit Licht stimuliert. Kurzurlaub auf der Messe.

+++13:30 Uhr Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Plattform

Es gibt Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Plattformen. Jede Firma kann sich diese selbst gestalten. Hier kann das Unternehmen genau nachverfolgen, welcher Mitarbeiter welchen Mitarbeiter angeworben hat. Auf der Plattform kann der Mitarbeiter seinen Bekannten direkt anschreiben. Außerdem kann er eine Stellenanzeige mit 2-Klicks durch das gesamte Social Web schicken. Für das Personalmanagement bietet die Plattform noch weitere Vorteile. Er kann durch das Tool z.B. nachverfolgen von welchem Netzwerk die eingestellten Leute kommen. Außerdem können umfangreiche  Statistiken und Analysen betrieben werden.

+++13:19 Uhr Mitarbeiter werben Mitarbeiter

Klassische Print- und Onlineanzeigen reichen nicht mehr aus um genügend passende Bewerber anzuwerben. Eine Mitarbeiter werben Mitarbeiter Lösung bietet Vorteile: Es erfolgt eine bessere Vorauswahl angesprochener Bewerber, der Cultural Fit wird besser, Ansprache neuer Bewerberzielgruppen und effizientere Bewerbungsgespräche. In der Praxis entstehen jedoch Schwierigkeiten: Fehlende Strukturen und Unterstützung für Empfehler in MwM-Programmen, zu wenig Transparenz über die Verbreitungskanäle und keine Verbindung zu sozialen Netzwerken.

+++13:00 Uhr Effiziente Mitarbeiterrekrutierung durch den Einsatz Social Media basierter Tools

Mark Gregg ist Geschäftsführer von Bonago. Er ist geübter Referent im Bereich Personal, Vertrieb und Marketing. Alle Mitarbeiter eines Unternehmens sollen in den Recruitingprozess mit eingebunden werden und vakante Stellen über die bestehenden Kontakte verbreiten. Für jede Einstellung eines Mitarbeiters wird der Mitarbeiter incentiviert und prämiert.

+++12:38 Uhr Stärken des öffentlichen Dienstes und Kontrollverlust im Social Media

Der öffentliche Dienst bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der Wirtschaft. Es wird eine angemessene Work-Live-Balance, gute Bezahlung und Sicherheit geboten. Jedoch muss auch der öffentliche Dienst proaktiv , z.B. im Social Web, arbeiten. Die Nutzung von Social Media beim Recruiting bringt aber auch Nachteile. Es erfolgt ein sofortiger Kontrollverlust der Informationen über das Unternehmen. Die Firma kann nicht mehr kontrollieren was im Internet geschrieben und ausgetauscht wird. Social Media ist aber  nicht alles. Vielmehr sollten Recruitingmaßnahmen strategisch geplant werden.

+++12:19 Uhr Altersstrukturanalyse lässt Alarmglocken klingen

Die Bedingungen der Personalgewinnung werden sich durch Demografie, Fachkräftemangel und die Konkurrenz in der Wirtschaft verändern. Eine Altersstrukturanalyse der Stadt München bracht hervor, dass das Durchschnittsalter der Bevölkerung immer weiter ansteigt. Außerdem wurde festgestellt, dass nur 23%  der Arbeiter jünger als 35 Jahre sind. Der öffentliche Dienst hat es hier besonders schwer, da dieser nicht als interessanter Arbeitgeber angesehen wird.

+++12:00 Uhr Arbeitgebermarketing im öffentlichen Dienst in Zeiten von Fachkräftemangel und Social Media

Stefan Döring ist Manager der Abteilung P5- Personalentwicklung, HR-Projekte, Controlling, Arbeitgebermarketing- der Landeshauptstadt München. Er referiert über die Besonderheiten der Personalgewinnung im öffentlichen Dienst. Es werden die Stärken der Verwaltung, wie z.B. flexible Arbeitszeiten und Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufgezeigt.

+++11:37 Uhr Weite Vielfalt der Zukunft Personal

Dreht man eine Runde auf der Zukunft Personal, sind die Taschen nicht nur mit jeder Menge Gummibärchen gefüllt, sondern auch mit zahlreichen Broschüren mit Informationen. Hier sind nicht nur Jobbörsen wie ABSOLVENTA vertreten, sondern auch Vereine  und verschiedene Organisationen. Die Besucher kosten dieses Angebot in vollen Zügen aus und lassen sich rundum beraten. Networking steht hier auch an vorderster Stelle. Die Personaler und Recruiter kommen aus allen Teilen Europas zusammen und diskutieren Trends und Vorträge.

+++10:00 Uhr Das erste Kickerturnier gestartet

WOW unser Kicker glüht. Das erste Match wurde schon bestritten. Die Leute versammeln sich am Stand von ABSOLVENTA. Wir stehen in der Halle 11.1 A33. Unsere Berater erklären und verweisen was das Zeug hält.

+++09:05 Uhr Die Tore sind geöffnet

Die Besucher stehen Schlange um auf das Kölner Messegelände zu gelangen. Aber ist der Stress des Einlasses einmal überwunden, kann man sich direkt in die bunte Welt der Zukunft Personal begeben. Schon jetzt, 5 Minuten nach Einlass, hat sich die Messe gefüllt. Der Andrang ist groß, denn neben kompetenten Ausstellern wird auch ein erstklassiges Rahmenprogramm geboten.

+++16.45 Uhr Auszeichnung Trainee-Programm der msgGillardon AG

Die Initiative für karrierefördernde und faire Trainee-Programme verleiht der msgGillardon AG die Auszeichnung für Trainee-Programme. Mit Blitzlichtgewitter hat Frau Christine Immel die Auszeichnung entgegengenommen.

 

>> Hier geht´s zum Liveticker von der Zukunft Personal: Tag 2

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Das Management Audit für Führungspositionen
Kannst du "Chef"?

Das Management Audit für Führungspositionen

Manageralbtraum oder Leistungsbarometer? Für viele Führungskräfte kommt ein Management Audit ganz überraschend. Viele wissen nicht, was sie dort genau erwartet. Dementsprechend groß ist die Angst, zu versagen. ABSOLVENTA gibt Tipps, wie man ein Management Audit am besten meistert.

Zum Artikel
Lerntipps
Leichter lernen

Lerntipps

Lerncoach und Autor Martin Krengel gibt bei ABSOLVENTA Tipps zum leichteren Lesen und Lernen. Seine fünf Lerntipps sind nicht nur für Studierende nützlich, sondern für alle, die in Beruf und Privatleben ihre Texte, Konzepte und andere geistige Aufgaben schneller bewältigen wollen.

Zum Artikel
Zeitmanagement-Tipps
Effizienter arbeiten

Zeitmanagement-Tipps

Wer Zeitmanagement-Tipps anwendet, erspart sich im Job viel Mühe und Stress. Auch wenn die Floskel „Zeit ist Geld“ häufig überstrapaziert wird, so ist sie doch oft wahr und stellt die Wichtigkeit von Zeitmanagement heraus. Wer seine Zeit effektiv plant, vermindert für sich und seine Kollegen Stress, vereinfacht die ...

Zum Artikel