konaktiva Darmstadt 2013: Studenten treffen Unternehmen

konaktiva Darmstadt 2013: Studenten treffen Unternehmen

konaktiva DarmstadtBereits zum 25.mal haben Studenten, Absolventen und Young Professionals die Chance auf der konaktiva mit namhaften Unternehmen in Kontakt zu kommen. Vom 14. bis zum 16. Mai 2013 öffnen die Türen der Jobmesse in darmstadtium Darmstadt. Der Eintritt ist kostenlos. Interessenten kommen in Gesprächen oder an Infoständen ihrem Traumjob näher und können sich über Einstiegsmöglichkeiten wie Praktika, Trainee-Stellen oder den Direkteinstieg informieren.    

 

Besondere Angebote auf der konaktiva Darmstadt 2013

Die konaktiva Darmstadt steht ganz unter dem Motto „Studenten treffen Unternehmen“. Dabei ist den Veranstaltern wichtig, dass die Messe nicht nur aus einem Schaulaufen der Studenten besteht, sondern Absolventen die Möglichkeit bieten, das Unternehmen zu finden, das am besten zu ihnen passt.. . Aus diesem Grund findet ein „kontest“ statt, in dem Studenten die Unternehmen auf Herz und Seele testen können. Fragen wie „Warum sollte ich mich gerade bei Ihnen bewerben und nicht woanders?“ oder „Was tun Sie für den Umweltschutz?“ ermöglichen den Studenten herauszufinden, ob dieses Unternehmen zu ihnen passt.

Anders als bei vielen anderen Jobmessen gibt es für die Besucher der konaktiva die Möglichkeit vor der Messe einen Einzeltermin mit Vertretern der Unternehmen zu reservieren. Denn jeder, der einmal auf einer Jobmesse war, kennt das Szenario: Man bereitet sich sorgfältig vor, nimmt all seinen Mut zusammen und kommt tatsächlich mit dem Unternehmensvertreter ins Gespräch. Doch dann kommt alle naselang ein anderer Besucher und unterbricht das Gespräch. Um dies zu umgehen, hält die Messe eigens eingerichtete Plätze zur Verfügung. Ein ungestörtes Gespräch schafft einen besseren ersten Eindruck und ist unter Umständen verbindlicher als ein Gespräch im Trubel des Messestandes.

Eine weitere Möglichkeit sich einen bleibenden Eindruck bei den       (Wunsch-)Unternehmen zu sorgen ist der Einsatz als Messepate. Dabei übernehmen Studenten die Patenschaft für ein bis zwei Unternehmen und betreuen diese während der Messetage.

Neben diesen Neuheiten gibt es natürlich außerdem altbewährte Angebote auf der konaktiva Darmstadt wie eine Jobwall und Vorträge zu Themen wie Berufseinstieg, Gehälter und den Arbeitgebern. Auch die Jobbörse ABSOLVENTA ist auf der konaktiva 2013 mit einem eigenen Stand vertreten und gibt wertvolle Tipps zum Thema Online Reputation - für einen guten Ruf im Internet!           

 

Gut vorbereitet ist halb gewonnen

Wie bei jeder Jobmesse gilt auch hier: Vorbereitung ist das A und O. Eine Jobmesse ist wie eine Werbesendung, der Interessent muss sich so gut wie möglich verkaufen und positiv im Gedächtnis des Gesprächspartners bleiben. Die Unternehmensvertreter sind mit den Messesituationen vertraut und werden den Interessenten den Einstieg ins Gespräch so leicht wie möglich machen. Dennoch sollte man sich im Vorhinein einige Fragen zurecht legen und eine kurze mündliche Vorstellung (Vorstellungsgespräch auf einer Jobmesse) vorbereiten (Guten Tag, ich heiße..., ich studiere..., ich möchte später..., weil...).

Auch mitgebrachte Bewerbungsunterlagen helfen den Vertretern sich später an den Bewerber zu erinnern – je kreativer, desto nachhaltiger. So kann man zum Beispiel eine aussagekräftige Visitenkarte oder eine Kurzbewerbung in Form einer Autogrammkarte erstellen.

 >> Weitere Informationen zur konaktiva Darmstadt findest du auf dem Messeportal Jobmesse-Radar! 

Die Jobbörse ABSOLVENTA wünscht viel Erfolg auf der konaktiva 2013 in Darmstadt!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei zeb: Erfahrung
Insider-Interview

Berufseinstieg bei zeb: Erfahrung

Nach ihrem BWL-Studium mit der interkulturellen Qualifikation Englisch an der Uni Mannheim hat Laura Pfannemüller (25) nun über die Jobbörse Absolventa den Berufseinstieg bei zeb geschafft. Im Interview mit dem Karriere-Blog berichtet sie von ihren Erfahrungen mit Absolventa und von dem Auswahlverfahren bei zeb.

Zum Artikel
Das Zwischenzeugnis
Halbzeitbilanz

Das Zwischenzeugnis

Ein Zwischenzeugnis kann aus verschiedenen Gründen wichtig sein. Der Arbeitgeber ist dazu ver­pflichtet, ein vorläufi­ges Zeugnis auszu­stellen, wenn der Arbeit­nehmer dafür einen triftigen Grund vor­bringen kann. ABSOLVENTA erklärt, welche Gründe ein Zwischen­zeugnis erfordern und welche Rechte ein Arbeit­nehmer in...

Zum Artikel
Dialekt und Hochdeutsch im Beruf
Moin, moin!

Dialekt und Hochdeutsch im Beruf

Ein Dialekt kann auf Gesprächspartner sowohl negativ als auch positiv wirken. Was dem einen sympathisch erscheint, bewirkt bei dem anderen mitunter Abneigung. Daher kann ein Dialekt ein Karrierekiller sein, muss er aber nicht. Das hängt auch von der Position des Dialekt-Sprechenden ab. Beispielsweise kann ein ausgep...

Zum Artikel