Job und Karriere Linktipps des Monats (10/2012)

Job und Karriere Linktipps des Monats (10/2012)

Die Jobbörse ABSOLVENTA hat auch im Oktober das World Wide Web nach hilfreichen Tipps und unterhaltsamen News für Berufseinsteiger sondiert. So präsentieren wir an dieser Stelle wie gewohnt die Job- und Karriere Link-Tipps des Monats: von den Erfolgschancen um ein Trainee-Programm über den karrierefördernden Handschlag bis hin zur Diskussion um den Fachkräftemangel, Steve Jobs als Motivations-Coach und den Veränderungen im Recruitment.

 

Bei vielen Hochschulabsolventen verläuft der Berufseinstieg mittlerweile über eines der beliebten Trainee-Programme. Doch wer kein Prädikatsexamen, Auslandserfahrung, ehrenamtliches Engagement und Mehrsprachigkeit vorweisen kann, dem bleiben die Türen zum Nachwuchsprogramm oftmals verschlossen. Falsch! Ein Berliner Start-up-Unternehmen zeigt, dass auch Quereinsteiger eine Chance auf Traineestellen haben.

 

Im Vorstellungsgespräch entscheiden viele Faktoren über Erfolg und Misserfolg eines Bewerbers. Neben der fachlichen Qualifikation, dem Sympathie-Faktor oder dem äußeren Erscheinungsbild spielt auch die Körpersprache eine wichtige Rolle. Schon bei der Begrüßung werden die Weichen dafür gestellt, ob uns unser Gesprächspartner sympathisch erscheint oder eben nicht. Das Händeschütteln symbolisiert unserem Gegenüber nicht nur Interesse, sondern drückt auch Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit aus.

 

Seit Jahren schwebt die Diskussion über das Fehlen von qualifizierten Nachwuchskräften wie ein drohendes Schwert über der deutschen Wirtschaft – die Rede ist vom sogenannten „Fachkräftemangel“. Doch nicht alle Wirtschaftswissenschaftler halten das vermeintliche Loch für derart dramatisch. Was am Fachkräftemangel wirklich dran ist, kannst Du hier nachlesen. 

 

Der einstige Vordenker von Apple, Steve Jobs, geht als Initiator von vielen technischen Innovationen in die Geschichte ein. Wenn er sich da nicht doch bei der Berufswahl geirrt hat... Denn auch als Motivations-Coach hätte sich Steve Jobs eine goldene Nase verdienen können – zumindest wenn man der Meinung des Persönlichkeits-Blogs folgt. Hier kannst Du nachlesen, was Steve Jobs Dir geraten hätte, wenn er Dein Coach gewesen wäre.

 

Twitter, Facebook und Co. beeinflussen immer mehr den Bewerbungsprozess. Doch das Social Media gewinnt nicht nur für Bewerber in puncto positive Online-Identität an Bedeutung, sondern beeinflusst auch die Arbeit der Personalverantwortlichen. Eine unterhaltsame Infografik zeigt mit einem Augenzwinkern, wie sich das Recruitment innerhalb der letzten 30 Jahre verändert hat.

Viel Spaß beim Durchklicken wünscht die Jobbörse ABSOLVENTA!

 

Über den Autor

Claudia Wegner
Claudia Wegner

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

So gelingt eine kreative Bewerbung
Auffallend anders

So gelingt eine kreative Bewerbung

Die meisten Bewerber brauchen drei bis fünf Stunden, um eine Bewerbung zu schreiben. Umso frustrierender ist es dann, wenn diese nicht zum erwünschten Erfolg führt. Neben der Erfüllung der Voraussetzungen für eine Stelle, kann man mit einer kreativen Bewerbung seine Chancen auf einen Job verbessern. Und kreative Bew...

Zum Artikel
Managergehälter
Millionen trotz Misserfolg?

Managergehälter

Vor allem bei einer Wirtschaftskrise geraten Managergehälter kräftig in die Kritik. Meldungen über Bonuszahlungen in Millionenhöhe trotz schlechter Unternehmensergebnisse erregen die Gemüter der Durchschnittsverdiener. Mittlerweile gibt es dazu gesetzliche Regelungen. ABSOLVENTA erklärt, wie diese aussehen.

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Etengo: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Etengo: Erfahrungen

Kristina Mass (28) ist Sales Manager bei der Etengo (Deutschland) AG. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über das Auswahlverfahren, ihre ersten Tage als Berufseinsteigerin und darüber, welche Pläne sie für ihre Karriere bei Etengo hat.  

Zum Artikel