Job und Karriere Links des Monats (06/2010)

Job und Karriere Links des Monats (06/2010)

Was für ein Monat: Die Fußball-WM läuft auch für Deutschland endlich perfekt, das Wetter spielt mit, und nun sind auch die neusten Linktipps wieder am Start! Bei den Job und Karriere Links für Juni erfährst Du unter anderem, was Dich zum Boss macht, worauf Du die ersten 100 Tage in einer neuen Firma achten musst, und wie man als Quereinsteiger seine Bewerbungschancen steigern kann. Viel Spaß beim Surfen!

 

 

Die Fußball-WM stellt auch eine wunderbare Überleitung für den ersten Link Tipp dar. Oliver Kahn zum Beispiel und (angehende) Führungskräfte haben etwas gemeinsam: Sie sind außerordentlich ehrgeizig, willensstark und leidenschaftlich. Wenn Du Dich in Deinem späteren Berufsleben als Führungsperson wiederfinden möchtest, dann lies, mit welchen Eigenschaften und Stärken Du zur Nummer Eins aufsteigen kannst.

Aber wie man auch weiß: Aller Anfang ist schwer, und zunächst geht es darum, sich als Firmenneuling zu bewähren. Um einen gelungenen Start ins Jobleben hinzulegen, solltest Du zum Beispiel auf die bürointerne Rangfolge achten und das Unternehmen gut kennen, um potentiellen Fettnäpfchen aus dem Wege zu gehen. Die Autorin Gunda Achterhold erläutert in einem Interview, was Du vermeiden solltest, und welche Situationen als Neustarter schlichtweg normal sind.

Ein weiterer Faktor, der Führungskräften bei allen Angestellten immer wichtiger wird, ist die Pünktlichkeit. Versuche am besten Ausreden, die irgendetwas mit Kometen oder Pferden auf Deiner Motorhaube zu tun haben, nicht anzubringen, und stattdessen Deinen Arbeitsweg so zu planen, dass Du rechtzeitig im Büro erscheinst.

Auch bei der Personalauswahl haben Manager ein wichtiges Wörtchen mitzureden. Um aber als Quereinsteiger zunächst die Hürde „Personaler“ nehmen zu können, musst Du aus der Masse derer, die einen für die Stelle geradlinigen Lebenslaufvorweisen können, hervorstechen. Was auf dem ersten Blick als sehr schwierig erscheint, kann der Bewerber zum Beispiel mit bestimmten Soft Skills, Berufserfahrung und einer gehörigen Portion Mut wett machen.

Ein unangenehme Situation: In der Firma musst Du mit einem Kollegen zusammen arbeiten, den Du unsympathisch findest und immer einen latenten Druck in der Magengegend verspürst. Das ist nicht schön, aber es ist auch abwendbar. Mit einer gehörigen Portion (Selbst-)Reflektion können Brandherde schnell gelöscht werden: Sei es bei persönlichen Differenzen, fachlichen Spannungsfeldern oder der leider inzwischen schon klassischen Gruppenproblematik „Mobbing“.

Wenn Du gerne noch mehr über die Themen Bewerbung, Job und Karriere erfahren möchtest, dann folge ABSOLVENTA auf Twitter!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufliche Mobilität erhöht Karrierechancen
Nicht festlegen

Berufliche Mobilität erhöht Karrierechancen

„Flexibel“ lautet eines der Schlagworte, das immer wieder in Stellenangeboten auftaucht. Viele Wirtschaftsvertreter fordern zudem eine höhere Mobilität der Bewerber. Doch dass ein Umzug häufig auch einen gravierenden Einschnitt in das Privatleben ist, kommt in der Diskussion eher kurz. Für Studenten und Absolventen ...

Zum Artikel
Erfahrungen zum Berufseinstieg bei tecis
Insider-Interview

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei tecis

Das Arbeiten bei tecis findet Markus Lehmann einzigartig – und er muss es wissen. Schließlich hat der Wirtschaftsingenieur, der seinen Master an der HTW in Berlin absolviert hat, schon in der Logistikberatung, in der Unternehmensberatung und bei einem großen Automobilhersteller gearbeitet, bevor er als Trainee bei t...

Zum Artikel
Stimme und Körpersprache
Stark voneinander abhängig

Stimme und Körpersprache

Die Stimme ist in Gesprächen hinsichtlich der Wirkung auf andere Menschen ein entscheidender Faktor. Sei es beim Smalltalk, in einem Vorstellungsgespräch oder bei einem Vortrag. Dabei gilt folgende Grundregel: Sprich laut, deutlich und mit einem mittleren Tempo. Die Zuhörer müssen den Sprecher verstehen können. Atem...

Zum Artikel