IT-Jobmesse „real-IT-y“ am 04. Mai in Dortmund

IT-Jobmesse „real-IT-y“ am 04. Mai in Dortmund

Die Nachfrage nach IT-Fachkräften wächst stetig. Daher suchen immer Unternehmen ihren IT-Nachwuchs auch über Jobmessen. Auf der IT-Kontaktmesse „real-IT-y“ am 04. Mai in Dortmund informieren Personal- und Fachverantwortliche die Messebesucher über Ein- und Aufstiegschancen in ihren Unternehmen.

 

(Angehende) Informatiker können auf der Jobmesse informelle Bewerbungsgespräche führen und erste Kontakte knüpfen, um für sich das passende Unternehmen  zu finden. TOP-Arbeitgeber stellen dazu ihre IT-Projekte vor. Nutze diese Chance für den beruflichen Einstieg als IT-Fachkraft und eröffne Dir neue Karriereperspektiven!

 

Infos zur Adresse, Öffnungszeiten sowie eine Bildergalerie zur Dortmunder Informatik-Jobmesse findest Du hier.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Typische Assessment Center Übungen
Übung macht den Meister

Typische Assessment Center Übungen

Einzelkämpfer oder Teamplayer? Die verschiedenen Assessment Center Übungen fordern von den Teilnehmern ganz unterschiedliche fachliche und soziale Kompetenzen. Manchmal ist man auf sich allein gestellt, manchmal muss man im Team agieren. ABSOLVENTA erklärt, welche typischen Übungen im Assessment Center (AC) vorkommen.

Zum Artikel
Berufseinstieg bei LucaNet: Insider-Interview
Insider-Interview

Berufseinstieg bei LucaNet: Insider-Interview

Michael Schmidt (26) hat seinen Bachelor in Betriebswirtschaftslehre an der FH Mainz absolviert und ist im Anschluss an sein Studium als Consultant bei LucaNet eingestiegen. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über seine Erfahrungen beim Auswahlverfahren, berichtet von seinen ersten Arbeitstagen bei LucaNet und e...

Zum Artikel
Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen
(K)ein dramatischer Unterschied

Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen

Das statistische Bundesamt hat eine alarmierende Zahl bekanntgegeben: Männer verdienten im Jahr 2012 durchschnittlich 19,60 Euro pro Stunde, Frauen jedoch nur 15,21 Euro (jeweils brutto). Das bedeutet einen Gehaltsunterschied von 22 Prozent.  

Zum Artikel