Linktipps zum Jahresstart: Gute Vorsätze besser machen

Linktipps zum Jahresstart: Gute Vorsätze besser machen

Das neue Jahr ist gerade sieben Tage alt und dennoch sind viele gute Vorsätze bereits vergessen. Das Problem: die meisten guten Vorsätze sind eigentlich schlecht. Schlecht überlegt, schlecht umzusetzen und daher schlecht fürs Gewissen. Wie man es besser machen kann, verraten die ABSOLVENTA-Linktipps zum Jahresstart.

Gute Vorsätze 2014Das neue Jahr ist gerade sieben Tage alt und dennoch sind viele gute Vorsätze bereits vergessen. Das Problem: die meisten guten Vorsätze sind eigentlich schlecht. Schlecht überlegt, schlecht umzusetzen und daher schlecht fürs Gewissen. Wie man es besser machen kann, verraten die ABSOLVENTA-Linktipps zum Jahresstart.

 

Motto statt Vorsatz
Einen tollen Tipp gegen Neujahrsfrust gibt Melinda Johnson den Lesern der Huffington Post mit auf den Weg. Sie empfiehlt, statt verschiedenen Vorsätzen ein Jahresmotto zu wählen. „Warum ein Neujahrsmotto besser funktioniert als gute Vorsätze“ erfährst Du in ihrem Artikel, der anhand verschiedener Beispiele erklärt, warum diese Methode durchaus sinnvoll ist.

 

Neue Gewohnheiten schaffen
Schuld am alljährlichen Vorsatz-Versagen ist die Gewohnheit. Im Volksmund auch gern als der innere Schweinehund bezeichnet, kämpft sie mit aller Macht gegen die guten Vorsätze an. Wie man die Gewohnheit überlisten kann und welche Faktoren das Durchhaltevermögen beeinflussen, hat das Wissenschaftsmagazin Quarks & Co erforscht. Die komplette Sendung zum Thema Gute Vorsätze findest Du in der WDR Mediathek.

 

Sich stetig weiterentwickeln
Der Gentleman-Blog hinterfragt Sinn und Unsinn der guten Vorsätze und kommt dabei zu dem Schluss, dass bei allem Pro und Contra jeder selbst entscheiden muss, wie er es mit den eigenen Vorhaben hält. Viel entscheidender sei es, realistische Ziele zu haben und die Lust an der eigenen Weiterentwicklung nicht zu verlieren.

 

Lebendig bleiben
„Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ erzählt derzeit in den Kinos die Geschichte von einem Tagträumer, der ausbricht, um endlich etwas zu erleben. Neben atemberaubenden Aufnahmen liefert der Film auch einen erwähnenswerten Soundtrack. So gibt sich kein geringerer als Jose Gonzales die Ehre, der mit seinem Song zum Film „Stay Alive“ zum Träumen einlädt – und dazu animiert, ab und an dem Alltag zu entfliehen, um lebendig zu bleiben.

 

Lachen nicht vergessen
Keinesfalls sollten gute Vorsätze die eigene Laune vermiesen. Schließlich gilt Spaß als enorm wichtiger Motivationsfaktor. Wer die Sache mit den guten Vorsätzen also nicht ganz so eng sieht und sich fernab von den üblichen Vorhaben nach etwas innovativeren Optimierungsansätzen sehnt, dem sei abschließend der Vorsatz-O-Mat empfohlen. Hier kann man mit nur einem Klick witzige Vorsätze generieren. Und wenn einem ein Vorschlag nicht gefällt, klick man einfach nochmal. Und nochmal. Vorsicht, Suchtgefahr.

 

---

Dein guter Vorsatz für 2014 ist es, einen Job zu finden? Über das ABSOLVENTA-Bewerberprofil wirst du gefunden! Zur kostenlosen Anmeldung geht es hier entlang >> Jetzt Profil anlegen

Über den Autor

Luise Köhler
Luise Köhler

Als ehem. ABSOLVENTA-Redakteurin hat Luise über die Bedürfnisse, Interessen und Fragen junger Berufseinsteiger recherchiert, geschrieben und erklärt.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

So werden Sprachkenntnisse in der Bewerbung angegeben
bla, bla, bla, bla, bla?

So werden Sprachkenntnisse in der Bewerbung angegeben

Die Arbeitswelt wird immer internationaler, sodass es mittlerweile in vielen Jobs nicht mehr ohne englische oder weitere Sprachkenntnisse geht. Du fragst dich, wie du deine Sprachkenntnisse in deiner Bewerbung richtig angibst? Wir verraten dir, wie Sprachkompetenzen im Lebenslauf am besten angegeben werden.

Zum Artikel
Pareto-Prinzip im Zeitmanagement
Alles Pareto oder was

Pareto-Prinzip im Zeitmanagement

Schon im Studium und später dann im Job zählt vor allem eins: Gutes Zeitmanagement. Diese Kompetenz ist auch 45 Prozent der Personaler bei Absolventen wichtig. Dabei kann das Pareto-Prinzip helfen. Noch nie gehört? Hier erfährst du, was das Pareto-Prinzip, auch 80/20-Regel genannt, besagt und wie dieses eine Möglich...

Zum Artikel
Karriere bei Rohde & Schwarz: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei Rohde & Schwarz: Einblicke vom Arbeitgeber

„Der Fokus liegt auf dem Direkteinstieg“ – Thomas Teetz ist Director der Abteilung Personalmarketing & Rekrutierung bei Rohde & Schwarz. Im Interview mit ABSOLVENTA erklärt er, wie Rohde & Schwarz Absolventen beim Direkteinsteig unterstützt und welche Eigenschaften Bewerber mitbringen sollten, um eine er...

Zum Artikel