Was Wirtschaftswissenschaftler und Geisteswissenschaftler mit 3 bis 5 Jahren Berufserfahrung verdienen

Was Wirtschaftswissenschaftler und Geisteswissenschaftler mit 3 bis 5 Jahren Berufserfahrung verdienen

Über das Einstiegsgehalt von Absolventen haben wir schon mehrfach berichtet. Diesmal beleuchten wir die Höhe des Gehalts von Young Professionals mit nach drei bis fünf Jahren Berufserfahrung. Dabei differenzieren wir zwischen Uni- und FH-Absolventen sowie Promovierten. Bei den Angaben handelt es sich jeweils um das Brutto-Jahresgehalt.

Differenzierung nach Uni-, FH-Abschluss und Promotion

Bei Wirtschaftswissenschaftlern mit einem Universiätsabschluss liegt der Median nach drei bis fünf Jahren im Job bei 44.000 Euro. Das bedeutet, dass 50 Prozent der WiWis mehr und die anderen 50 Prozent weniger als 44.000 Euro pro Jahr verdienen. Der Median entspricht mathematisch zwar nicht genau dem Durchschnitt, aber kann als durchschnittliche Richtgröße herhalten. FH-Absolventen kommen im Schnitt auf 3.600 Euro weniger und ein WiWi mit Doktortitel in der Tasche verdient mit insgesamt 52.500 Euro deutlich mehr.

Verdienst von Wirtschaftswissenschaftlern mit 3 bis 5 Jahren Berufserfahrung

Wiwi-Abschluss unteres Quartil Median oberes Quartil
Universität 37.500 44.000 53.000
Fachhochschule 35.000 40.400 48.800
Promotion 45.400 52.500 60.400

 

Das untere Quartil für einen WiWi mit Uni-Abschluss liegt bei 37.500 Euro. Unteres Quartil bedeutet, dass 25 Prozent weniger als 37.500 Euro pro Jahr und die übrigen 75 Prozent verdienen mehr als das. Entsprechend bedeutet oberes Quartil, dass - am Beispiel der Uni-Absolventen – 25 Prozent ein Jahresgehalt von mehr als 53.000 Euro bekommen. Wie hoch die Gehälter von Young Professionals mit einem FH-Abschluss und der Promotion sind, kannst Du der folgenden Grafik entnehmen.

 

Wenig überraschend liegt das Gehalt der Young Professional mit akademischen Abschluss einem Sozial- bzw. Geisteswissenschaftlichem Wirtschaftswissenschaftler spürbar mehr Gehalt als in Studienabschluss, wie es nachfolgende Grafik verdeutlicht.

Wirtschaftswissenschaftler verdienen durchschnittlich 10 bis 30 Prozent mehr als Geisteswissenschaftler

Wenig überraschend liegt das Jahresgehalt der Young Professional von Geistes- und Sozialwissenschaftlichem mit akademischem Abschluss merklich unterhalb dessen, was Wirtschaftswissenschaftler verdienen. WiWis erhalten 10 bis 30 Prozent mehr Gehalt als SoWis. Die nachfolgende Übersicht verdeutlicht dieses.

Verdienst von Geistes- und Sozialwissenschaftlern mit 3 bis 5 Jahren Berufserfahrung

Sowi-Abschluss unteres Quartil Median oberes Quartil
Universität 31.200 37.800 42.000
Fachhochschule 30.200 34.600 37.700
Promotion 36.400 42.200 48.100

 

Bei den Angaben zum Gehalt der Young Professionals handelt es sich nur um Mittelwerte. Eine Differenzierung nach Studienschwerpunkten, Unternehmensgröße, Region, Zusatzqualifikationen etc. findet hier nicht statt. Für differenzierte Angaben empfehlen wir Dir den Absolventa-Gehaltsvergleich, wo Du mehrere Variablen angeben kannst.

 

Kostenlose Gehaltsanalyse liefert individuelle Ergebnisse

Die detailliertesten Ergebnisse bekommst Du mit Hilfe einer kostenlosen Gehaltsanalyse. Dort werden sämtliche gehaltsrelevanten Faktoren berücksichtigt. So kannst Du Deinen individuellen Marktwert ermitteln. Die Gehaltsanalyse kannst du direkt online in Deinem Absolventa-Profil durchführen. Hier geht es zur Anmeldung.

Nächste Woche nehmen wir hier im Karriere-Blog das Gehalt von Young Professionals in den Bereichen Informatik, Ingenieurwesen und Naturwissenschaft unter die Lupe.

PS: Unser Karriere-Guide zum Thema Gehalt liefert noch mehr Infos zum Thema.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Zeugnissprache im Arbeitszeugnis
"Hat sich stets bemüht"

Zeugnissprache im Arbeitszeugnis

Von "hat sich stets bemüht" bis "stets zur vollsten Zufriedenheit": Die Formulierungen im Arbeitszeugnis klingen fast immer gut, die Wahrheit sieht aber oft anders aus. Nicht selten sind Lob und Kritik des Arbeitgebers nicht sofort zu erkennen. Auch aus diesem Grund spricht man von dem „Code Arbeitszeugnis“, wenn es...

Zum Artikel
Die Konstruktionsübung
Was bauen.

Die Konstruktionsübung

Den Schiefen Turm von Pisa bauen? Gerade in Assessment Centern für technische Berufe wird gerne auf die Konstruktionsübung zurückgegriffen. Nur aus Papier ein Objekt zu bauen und das auch noch mit den Mitbewerbern zusammen, kann eine große Herausforderung sein. Mit den folgenden Tipps von ABSOLVENTA kann man der Übu...

Zum Artikel
Case Study Typen
Die verschiedenen Fallstudien kennen

Case Study Typen

Case Study ist nicht gleich Case Study. Business Cases sind die verbreitetste Form von Fallstudien. Dabei besteht die Aufgabe darin, das Problem eines Unternehmens zu analysieren und zu bewerten. Andere Case Study Typen sind Marktgrößenschätzungen und Brainteaser. Sie testen den Umgang des Bewerbers mit Zahlen und s...

Zum Artikel