Erfahrungen mit ABSOLVENTA (11): "Es lief total unkompliziert ab"

Erfahrungen mit ABSOLVENTA (11): "Es lief  total unkompliziert ab"

Katja Neunemann (24) hat an der Uni Duisburg-Essen angewandte Informatik studiert. Über die Jobbörse ABSOLVENTA bekam sie ein Jobangebot und hatte dadurch schon einen Arbeitsvertrag in der Tasche, noch bevor sie ihre letzte Uni-Prüfung abgelegt hatte. Im ABSOLVENTA Karriere-Blog schildert Katja, wie sie zu der Stelle kam und welche Erfahrungen sie mit der Jobbörse sonst noch gemacht hat.

Katja, dank ABSOLVENTA kommst Du von der Uni direkt in den Job. Erzähle doch bitte mal, wie es dazu gekommen ist.

Über eine Anzeige im Internet bin ich auf ABSOLVENTA gestoßen und habe dann mein Profil online gestellt. Wunderbar, dass es mit meinem Berufseinstieg über ABSOLVENTA geklappt hat, ohne dass ich wie viele meiner Kommilitonen aus dem Informatik-Studiengang nach dem Abschluss für eine Weile arbeitslos bin, bis man schließlich eine passende Stelle gefunden hat. Es heißt immer, als Informatiker habe man beste Berufsaussichten. Das ist im Prinzip auch nicht verkehrt, doch es ist so, dass ich an der Uni auch Programmiersprachen gelernt habe, die so langsam aus der Mode kommen. Mit denen kann man nicht unbedingt punkten. Erfreulicherweise habe ich dennoch über ABSOLVENTA eine Job-Anfrage von der BMS Software GmbH erhalten.

Kanntest Du die BMS Software GmbH schon vorher?

Nein, nie vorher gehört. Die Firma ist auch kaum in der Öffentlichkeit präsent und hat nicht einmal eine eigene Homepage - obwohl es ein Software-Unternehmen ist. Das hat mich zunächst etwas stutzig gemacht und es war dadurch auch nicht so einfach, mich für das Vorstellungsgespräch über die Firma zu informieren. Ich hatte im Prinzip nur die Angaben, die in der Kontaktanfrage enthalten waren. So musste ich ziemlich unbedarft ins Vorstellungsgespräch gehen. Ich hatte aber gleich ein gutes Gefühl, denn in der Kontaktanfrage stand „Was Sie noch nicht können, das können Sie bei uns lernen“. Das fand ich sehr sympathisch.

Wie hast Du das Vorstellungsgespräch ohne große Kenntnisse über die Firma schließlich gemeistert?

Dadurch, dass ich vorher kaum Informationen einholen konnte, wurde auch nicht von mir verlangt Dinge zu wissen, die ich gar nicht wissen konnte. Ich bekam bei dem Vorstellungsgespräch viele Informationen über die Firma und ihr Geschäft erzählt sowie Angaben über meine möglichen Arbeitsbereiche. Das Vorstellungsgespräch lief insgesamt in einer äußerst angenehmen Atmosphäre ab. Ich bin sehr freundlich empfangen worden und habe mich gleich wohlgefühlt. Ich hätte am liebsten sofort gefragt, wann und wo ich anfangen kann.

Was hat das Vorstellungsgespräch so angenehm gemacht?

Es lief weniger wie ein klassisches Vorstellungsgespräch ab. Es war vielmehr ein gegenseitiges informelles Kennenlernen. Wir haben aber auch über ganz andere Dinge abseits der Informatik gesprochen, um zu sehen, ob ich auch in das Team passe. Nach dem Gespräch habe ich sehr darauf gehofft, dass die Firma sich für mich entscheidet.

Das ist ja dann auch geschehen.

Ja, glücklicherweise. Ich wurde dann noch zu einem zweiten Gespräch eingeladen, dort wurde mir gleich zu Beginn gesagt, dass sie mich gerne als neue Mitarbeiterin haben möchten. Dann haben wir nur noch über Dinge wie Vertragsmodalitäten und Starttermin gesprochen.

Wie lange hat es letztendlich von der Kontaktanfrage bis zur Vertragsunterschrift gedauert?

Es waren nur zwei bis drei Wochen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht. Es lief auch alles total unkompliziert ab.

Was genau ist Dein Job bei BMS Software GmbH?

Ich werde dabei mitwirken, für einen Discounter die gesamte Verwaltungssoftware zu schreiben. Das ist sehr umfangreich, aber dadurch auch überaus abwechslungsreich. Die Firma übernimmt alle Entwicklungsschritte selbst. Das gefällt mir sehr. Somit kann ich bei viele verschiedenen Sachen mitmachen und auch viel neue Dinge lernen.

Dein Fazit zu Deinen Erfahrungen mit der Jobbörse ABSOLVENTA?

Ich bin begeistert! Ich denke, es ist nicht selbstverständlich, dass man noch als Student einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat, bevor man die letzte Prüfung abgelegt hat. Es ist schön, nicht dieser Unsicherheit ausgesetzt zu sein, wo man nach dem Studium arbeiten wird. Ich hatte befürchtet, erst mal den einen oder anderen Aushilfsjob annehmen zu müssen. Doch dank der ABSOLVENTA Jobbörse bleibt mir das glücklicherweise erspart. Stattdessen fange ich gleich mit einem Wahnsinnsjob an! Zudem kann ich auch noch in der Region wohnen bleiben. Meine Erfahrungen mit ABSOLVENTA sind also durch und durch positiv. Neben dem Jobangebot habe ich auch noch andere Angebote von ABSOLVENTA wahrgenommen und habe unter anderem auf die Persönlichkeitsanalyse G.P.O.P. gemacht und die Gehaltsanalyse. So hatte ich auch schon von ABSOLVENTA profitiert, noch bevor ich das Jobangebot bekommen habe.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lies hier, welche Erfahrungen mit der Jobbörse ABSOLVENTA andere gemacht haben:
Erfahrungen mit ABSOLVENTA - Technologie und Management Absolvent
Erfahrungen mit ABSOLVENTA - International Business Absolvent
Erfahrungen mit ABSOLVENTA - Maschinenbau Absolvent

Im ABSLOVENTA Karriere-Guide findest Du noch viel mehr nützliche Tipps für Deinen Berufseinstieg und Deine Bewerbung.

twitter diesen Artikel

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei E.ON im Bereich IT: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei E.ON im Bereich IT: Erfahrungen

Constantin Leeb (26) studierte an der Universität Regensburg Wirtschafts-informatik. Nach seinem Studium gelang ihm der Berufseinstieg als IT Trainee im internationalen E.ON Graduate Program. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über das Auswahlverfahren und seine ersten Wochen beim Energiekonzern.

Zum Artikel
„Burnout trifft gehäuft die Mittel- und Oberschicht“
Prof. Dr. Volker Faust im Interview

„Burnout trifft gehäuft die Mittel- und Oberschicht“

Prof. Dr. Volker Faust ist Medizinaldirektor im Ruhestand und Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie. Er führt eine Privatpraxis in Ravensburg und ist Experte auf dem Gebiet "Burnout". Im Interview mit dem Karriere-Blog der Jobbörse Absolventa zeigt er die Ursachen und den Krankheitsverlauf auf und erkl...

Zum Artikel
Die Suche nach dem Job mit Sinn
Vom Lebenslauf zum Lebensweg

Die Suche nach dem Job mit Sinn

Dennis Hoenig-Ohnsorg (31) ist ausgebildeter Karrierecoach, organisiert Un-Konferenzen für Absolventen auf Sinnsuche und arbeitet für das weltweit größte Netzwerk für Social Entrepreneurs. Bei Ashoka verantwortet er u.a. die Aktivitäten rund um das Thema Karrierewege für Weltveränderer. Dennis schreibt für ABSOLVENT...

Zum Artikel