Erfahrungen mit ABSOLVENTA (3): Man erreicht auch Firmen, die man gar nicht auf dem Zettel hatte

Erfahrungen mit ABSOLVENTA (3): Man erreicht auch Firmen, die man gar nicht auf dem Zettel hatte

Naturwissenschaftler Nikon Rasumov gelang der Berufseinstieg über die Jobbörse ABSOLVENTA. Im ABSOLVENTA-Karriere-Blog erzählt er, wie es dazu kam und was für Erfahrungen er dabei gemacht hat.

Nikon, wie hast Du von der Jobbörse ABSOLVENTA erfahren?

Ein Freund von mir hat mich auf ABSOLVENTA aufmerksam gemacht. Daraufhin habe ich mir Absolventa.de angeschaut und mich dort angemeldet.

Was hattest Du bei Deiner Anmeldung für Erwartungen?

Als frischer Absolvent habe ich das Ganze sehr ernst genommen und alles gewissenhaft ausgefüllt. Dementsprechend habe ich auch auf Jobangebote gehofft. Und jetzt hat es geklappt. Für mich ist ABSOLVENTA eine super Sache. Ich freue mich sehr, darüber einen Job gefunden zu haben!

Wie lang hat es gedauert, bis die Anfrage kam?

Es haben sich zwar mehrere Firmen mein Profil angesehen, aber letztendlich hat es schon eine Weile gedauert, bis ich die erste konkrete Anfrage bekam. Ich hatte aber auch geschrieben, dass ich erst ab einen gewissen Zeitpunkt an verfügbar bin. Erst als dieser Zeitpunkt vorbei war, habe ich die Anfrage von „be2“ erhalten. Bei der Anfrage hat alles für mich gepasst, so dass ich sie dann auch bestätigt habe.

Wie ging es nach der Kontaktbestätigung weiter?

„be2“ hat mich nach meiner Kontaktbestätigung per Mail angeschrieben, und kurz darauf habe ich zwei Telefoninterviews geführt. Nachdem diese Gespräche gut verlaufen sind, wurde ich direkt zu einem Vorstellungsgespräch nach München eingeladen. Auch dieses Gespräch lief so gut, dass ich sofort einen Arbeitsvertrag angeboten bekam und nur wenige Tage später dort angefangen habe! Es ging also alles sehr fix. Aber zum Glück habe ich in München ein paar Freunde, bei denen ich die erste Zeit unterkommen konnte, bis ich eine eigene Wohnung gefunden habe.

Was machst Du in Deinen neuen Job?

„be2" ist eine seriöse Partnervermittlungsagentur. Wir machen dort im Prinzip so etwas Ähnliches wie ABSOLVENTA. Nur dass wir nicht Unternehmen wie „be2“ und Absolventen wie mich zusammen bringen, sondern „Herrn Schmidt“ und „Frau Meyer“. Ich beschäftige mich mit der Datenanalyse und schreibe Matching-Programme, um zueinander passende Menschen zusammen bringen.

Hast Du Informatik studiert?

Nicht direkt. Mein Hauptfach war Physik, aber ich habe Informatik als Nebenfach belegt.

Kanntest Du „be2“ schon, als Du die Anfrage bekommen hast?

Nein, aber es ist ja auch der Vorteil von ABSOLVENTA, dass man Firmen erreicht, die man selber gar nicht auf dem Zettel hatte.

Hast Du noch einen Tipp für die ABSOLVENTA-User, um von den Firmen gefunden zu werden?

Da ich meine Ausbildung und mein Studium auf Englisch absolviert habe, hatte ich mein Profil auch komplett auf Englisch eingetragen. Wie mir mein Chef gesagt hat, war ich dadurch nur schwer in der Datenbank zu finden. Also an alle, insbesondere an alle Nicht-Deutschen: Füllt Euer Profil unbedingt auf Deutsch aus!

.

 


.

Lies hier, welche Erfahrungen mit der Jobbörse ABSOLVENTA andere gemacht haben:
Erfahrungen mit ABSOLVENTA - Technologie und Management Absolvent
Erfahrungen mit ABSOLVENTA - Informatik Absolventin
Erfahrungen mit ABSOLVENTA -Tourismus- & BWL-Absolvent

twitter

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Die Generation Y und die Arbeitswelt
Infografik

Die Generation Y und die Arbeitswelt

Die deutsche Generation Y ist anspruchsvoll, wenn es um den ersten Job geht. Dank ihrer exzellenten Ausbildung, internationaler Erfahrung und toller Arbeitsmentalität sind sie bei Unternehmen im In- und Ausland gefragt. Um als Unternehmen langfristig erfolgreich zu sein, gilt es junge Talente gezielt zu rekrutieren....

Zum Artikel
Case Study Lösung
Strukturiert vorgehen!

Case Study Lösung

Keine Bange: Wichtiger als die eine exakte Lösung einer Casey Study ist es, analytisch vorzugehen, die Entscheidungen und Lösungswege logisch nachvollziehbar darzustellen und schließlich gut zu begründen. Tipps von ABSOLVENTA.

Zum Artikel
„Gute Online Reputation als Vorteil am Arbeitsmarkt“
Klaus Eck im Inteniew

„Gute Online Reputation als Vorteil am Arbeitsmarkt“

Im Interview mit der Jobbörse ABSOLVENTA berichtet PR-Experte Klaus Eck, wie viele Personaler im Internet nach Informationen über Bewerber suchen, welche Auswirkungen die Online Reputation auf die Chancen am Arbeitsmarkt hat und wie er seine eigene Online-Vergangenheit auf einen Schlag entsorgte.

Zum Artikel