Employer Branding mal anders

Hochschulmarketing von Voith

Hochschulmarketing von Voith

Im „War for Talents“ betreiben viele Unternehmen aktives Hochschulmarketing, um akademischen Nachwuchs zu gewinnen. Die Kreativität der Unternehmen lässt jedoch häufig zu wünschen übrig. Das Standard-Programm umfasst Plakate, Flyer, Tüten mit Goodies, Info-Stände oder gesponserte Partys. Der Effekt hält sich meist in Grenzen, sodass Kosten- und Nutzen in keinem guten Verhältnis stehen. Der Maschinenbau-Konzern Voith hat sich deshalb etwas einfallen lassen.

SpurwechselgetriebeExponat als lehrreicher Blickfang

Employer Branding an der Uni geht auch anders, wie Voith an der Hochschule Aalen zeigt. Voith pflegt schon seit Jahren eine Partnerschaft zur Hochschule. Viele Studierende haben innerhalb des Voith Konzerns bereits Praktika, Praxissemester oder Abschlussarbeiten absolviert. Nun hat das Maschinenbauunternehmen im Foyer des Hauptgebäudes, ein Spurwechselgetriebe von Voith Turbo platziert. Dieses befindet sich von nun an fest an diesem zentralen Ort und ist für die Studierenden somit permanent einsehbar. Das ist natürlich ein Blickfang und macht neugierig.

Prof. Dr.-Ing. Markus Kley, Studiendekan Allgemeiner Maschinenbau an der Hochschule Aalen freut sich über das Exponat: „Das Spurwechselgetriebe von Voith ist für die Hochschule Aalen ein attraktives Ausstellungsstück, das sowohl für Studenten ingenieur- als auch wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge interessant ist.“ Das findet auch Fabian Gäckle, Student an der Hochschule Aalen: „Es ist toll, so ein großes Spurwechselgetriebe zu sehen. Im Vergleich zu Bildern und eher kleineren Ausstellungsstücken aus Vorlesungen bekommt man so ein besseres Gefühl für den ‚echten’ Maschinenbau.

Mehrwert für Hochschule und Studierende

Die Aktion von Voith ist ein schönes Beispiel, wie ein Unternehmen über kurzfristiges und aktionistisches Hochschulmarketing hinaus die Neugier der Studenten fördern kann. So weckt das Exponat die Lust auf Berufspraxis, fernab von abstrakten Theorien im Hörsaal. Ein Konzept mit Mehrwert für Hochschule und Studierende.

>> Neugierig auf Voith? Alle Voith-Stellenangebote für Studenten und Absolventen

Über den Autor

Lukas große Klönne
Lukas große Klönne

Ehem. Redaktionsleiter der Jobbörse ABSOLVENTA und Autor des Buches "Trainee-Knigge" – der Ratgeber für Berufseinsteiger.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Das Grundgehalt
Fixgehalt ohne Boni und Co.

Das Grundgehalt

In vielen Berufen ist es üblich, dass der Lohn neben dem Grundgehalt auch variable, leistungsbezogene Gehaltsbestandteile enthält. ABSOLVENTA erklärt, was es mit dem Grundgehalt auf sich hat und was es vom Mindestlohn und vom sogenannten Grundeinkommen unterscheidet.

Zum Artikel
Einstieg bei ABSOLVENTA: After Sales
Arbeitgeber im Interview

Einstieg bei ABSOLVENTA: After Sales

Bernhard Goetzke (Leitung After Sales) und Susann Schubert (Vertriebsassistenz) arbeiten bei ABSOLVENTA im Bereich After Sales. Hier sprechen sie über die Aufgaben in ihrem Job, die Anforderungen an Praktikanten und die Arbeitsatmosphäre im Team.

Zum Artikel
Fernstudium – ja oder nein?
Vor- und Nachteile

Fernstudium – ja oder nein?

Gründe um ein Fernstudium in Erwägung zu ziehen gibt es viele – eigene Regie führen, weiterhin berufstätig bleiben oder die Kinder erziehen – die Gründe sind wahrlich individuell. Und bei überfüllten Hörsälen, mäßiger Betreuung, First-Come-First-Served-Disputen vorm Bibliotheks-Schließfach und unfreundlichem Service...

Zum Artikel