Das 1. Demokratische Stipendium - Erfahrungsbericht von Stipendiatin Carina Linnemann

Das 1. Demokratische Stipendium - Erfahrungsbericht von Stipendiatin Carina Linnemann

Carina Linnemann ist eine von neun glücklichen Stipendiaten beim demokratischen Stipendium des Absolventa e.V., das Anfang 2009 in Leben gerufen würde. Im Karriereblog der Jobbörse schildert sie, wie sie auf das Stipendium gestoßen ist, wie ihr originelles Bewerbungsvideo entstand und welche Promo-Aktionen sie alles machte, um eines der begehrten Stipendien zu bekommen.

Demokratisches Stipendium - was ist das?

Von Carina Linnemann Es ist Anfang des Jahres 2009 und ich recherchiere im Internet zu Stipendien, die an Studenten im Diplom vergeben werden. Ich finde tagelang nichts. Natürlich gibt es Stipendien für solche Zwecke. Die aber richten sich oftmals an Studierende, die ins Ausland gehen, die in der Forschung tätig sind oder theoretische Studienfächer gewählt haben. Bei mir ist das nicht so einfach – so scheint es mir zunächst. Mein Studiengang lautet Kommunikationsdesign und dafür gibt es speziell erst einmal keine Stipendien. Natürlich gibt es etliche Programme, die über den DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) laufen, jedoch kaum für Studenten aus dem Designbereich.

Dann entdecke ich bei meiner Recherche ABSOLVENTA und informiere mich dort über das „1. demokratische Stipendium“. Die Idee dieser Art von Stipendium ist die, dass man sich dort als Student (alle Studienrichtungen) mit einem Schreiben und Fotografien, einem Film o.ä. bewerben kann um per Voting auf deren Seite ganz demokratisch gewählt zu werden. Es entscheidet also keine Jury, kein persönliches Gespräch, noch erfolgt ein monatelanges Bewerbungsverfahren.

Für meine Bewerbung entscheide ich mich für das Medium Video, das mein Vorhaben, im Bereich Kommunikationsdesign mit Hilfe des Stipendiums mein Diplom machen zu wollen, verdeutlichen soll. Zusätzlich verfasse ich ein Motivationsschreiben.

Einen Monat später, Text und Video sind bereits an ABSOLVENTA versendet, bekomme ich die Nachricht, dass ich eine von knapp 550 Studenten bin, die die Chance auf das Stipendium hat, indem sie auf der Seite von ABSOLVENTA gewählt wird. Freunde werden benachrichtigt und verschiedene Tageszeitungen informiert. Am 1. Juli dann die freudige Nachricht: Meine Arbeit hat sich gelohnt, ich gehöre zu den ersten und gewinne 4.400 EUR.

Auch dank des Stipendiums nun diplomierte Designerin

Seit Mitte Februar diesen Jahres bin ich - auch Dank des Stipendiums - diplomierte Designerin. Das Stipendium hat mir ein Diplom in einem der kostspieligsten Studiengänge ermöglicht. Außerdem konnte ich einen Teil meines Studienkredites abbezahlen, der mir im Jahr 2007 einen halbjährigen Aufenthalt in den USA/New
York ermöglicht hat.

Am Ende bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich mich ganz herzlich bei dem ganzen ABSOLVENTA-Team und den beteiligten Firmen für diese Chance bedanke. Vielen Dank auch für die großartige Idee des demokratischen Stipendiums und des tollen Supports zwischendurch. Ein großes Lob! (von Carina Linnemann)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier geht es zu den anderen Stipendiaten des demokratischen Stipendiums.

Das demokratische Stipendium geht 2010 in die neue Runde. Alle Infos und Teilnahmebedingungen bekommt Ihr auf www.stipendium.de.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Zeitmanagement-Tipps
Effizienter arbeiten

Zeitmanagement-Tipps

Wer Zeitmanagement-Tipps anwendet, erspart sich im Job viel Mühe und Stress. Auch wenn die Floskel „Zeit ist Geld“ häufig überstrapaziert wird, so ist sie doch oft wahr und stellt die Wichtigkeit von Zeitmanagement heraus. Wer seine Zeit effektiv plant, vermindert für sich und seine Kollegen Stress, vereinfacht die ...

Zum Artikel
Körpersprache Mann: Drohgebärden und Aggression?
Nur die Harten kommen in den Garten

Körpersprache Mann: Drohgebärden und Aggression?

Die Körpersprache des Mannes ist tendenziell eher aggressiv und dominant, insbesondere in Stresssituationen. Welche Gesten aggressiv und welche unterwürfig wirken, wie man(n) sich in Situationen wie einem Bewerbungsgespräch oder in einer Führungsposition verhalten sollte, erfährst du hier bei ABSOLVENTA.

Zum Artikel
Berufseinstieg bei der ALBA Group: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei der ALBA Group: Erfahrungen

Nach seinem VWL-Studium an der HU Berlin gelang Simon Batt-Nauerz (30) der Berufseinstieg bei ALBA Group über ein Trainee-Programm. Heute ist er Vertriebsleiter und Prokurist bei ALBA Südost Brandenburg. Im Interview mit dem Karriereportal ABSOLVENTA spricht er über den Auswahlprozess, die Arbeitsatmosphäre, das Geh...

Zum Artikel