Der Mensch und der Computer – eine Hass-Liebe!

Der Mensch und der Computer – eine Hass-Liebe!

Technische Herausforderungen am Arbeitsplatz? Kein Problem, Windows, Mac, Grafik-Programme und HTML sind doch unsere Freunde. Eigentlich. Schließlich verbringen Millionen Menschen mehr Zeit mit dem Rechner als mit anderen Menschen. Hier einige nützliche Tipps für die Beziehung zwischen Mensch und Computer. 


Höre deinem Partner aufmerksam zu, nur so lassen sich zwischentechnisch-menschliche Probleme lösen.

Man darf sich ruhig auch mal streiten, aber man sollte nicht handgreiflich werden! Nicht nachmachen, denn sonst wird es schwer, der Versicherung plausibel den Schadensgrund zu erklären.

Computer entwickeln Eigenleben - Sience Fiction oder schon bald Realität? The Revenge of the CPU.  

Lektion: Hin und wieder einfach mal nicht nur sprichwörtlich abschalten.


Lies auch: "Da geht doch was" - Liebe am Arbeitsplatz

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Erfahrungen als Berufseinsteiger: Ketchum Pleon GmbH
Insider-Interview

Erfahrungen als Berufseinsteiger: Ketchum Pleon GmbH

Daniel Klinge (27) arbeitet als Account Executive bei Ketchum Pleon. Nach seinem Bachelor in Politikwissenschaften und dem Master in European Public Affairs gelang ihm der Berufseinstieg bei der Agentur und so wurde er schließlich fester Bestandteil des Public-Affairs-Teams. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt er vo...

Zum Artikel
Das Deckblatt
Das Aushängeschild

Das Deckblatt

Ein Deckblatt kann bei einer Bewerbung sinnvoll sein, muss es aber nicht. Es kommt immer darauf an, wie es gestaltet ist und ob es bei der Bewerbung auf eine bestimmte Stelle überhaupt sinnvoll ist. Es gehört zu den optionalen Bewerbungsunterlagen. Es ist keine Pflicht, sondern wenn überhaupt eine Kür. Es kann als V...

Zum Artikel
Uni-Abschluss, und dann?
Berufsorientierung

Uni-Abschluss, und dann?

Viele Studenten fragen sich erst zum Ende ihres Studiums, welches Berufsziel sie verfolgen und welche konkreten Jobs sie sich bewerben wollen. Selbst manche Absolventen haben nach ihrem Abschluss noch keine klare Vorstellung von möglichen Karrierewegen. Das betrifft nicht nur Geisteswissenschaftler, sondern auch BWL...

Zum Artikel