Chance 2013: Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland

Chance 2013: Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland

Chance 2013Vom 25. bis 27. Januar 2013 öffnet die Chance 2013 unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten“ zum zehnten Mal ihre Pforten in Halle. Die Jobmesse gibt neben den klassischen Themen wie Bildung- und Jobperspektiven und auch Einblicke in die Gebiete Gründung und Selbstständigkeit. Die Messe richtet sich an Schüler, Lehrer, Studenten und Absolventen – und auch Führungskräfte und Existenzgründer sind jederzeit willkommen.

 

Hier gibt es Informationen für Jedermann

Auf der Chance 2013 stellen zahlreiche Unternehmen mögliche Berufe und die jeweiligen Anforderungsprofile im mitteldeutschen Raum vor. Die Aussteller informieren Studenten und andere Messebesucher über Einstiegsmöglichkeiten und Karriereaussichten. Personalreferenten referieren über die Vorteile von Zeitarbeit und geben Einblicke in den beruflichen Alltag. Daneben erwartet Gründungsinteressierte ein weit gefächertes Spektrum an Beratungsangeboten für die ersten Schritte in die Selbstständigkeit und stehen zu allen Fragen Rede und Antwort.

Interessantes Rahmenprogramm auf der Chance 2013

Die Chance 2013 zeigt verschiedene Möglichkeiten und Trends für die eigene Karriereplanung auf. Angehende Studenten können sich über Fachrichtungen, Zulassungsbeschränkungen und Finanzierungsmöglichkeiten informieren.  Außerdem haben alle Besucher die Chance, wichtige Kontakte zu Arbeitgebern zu knüpfen und sich mit dem jeweiligen Qualifizierungs- und Schulungsangebot vertraut zu machen. Junge Gründer können spezifische Fragen zur Businessplanerstellung, Marketing und vielen weiteren wichtigen Themen stellen.

Die Jobbörse ABSOLVENTA wünscht allen Teilnehmern einen erfolgreichen Messebesuch!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Nach der Elternzeit
Wiedereingliederung

Nach der Elternzeit

Den Wiedereinstieg nach der Elternzeit für Mütter und Väter so reibungslos wie möglich zu gestalten, ist für Arbeitgeber eine schwierige und gleichzeitig sehr wichtige Aufgabe. Nicht nur aus Elternperspektive, auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist es lohnenswert, sich rechtzeitig mit diesem Thema auseinanderzu...

Zum Artikel
Arbeiterbild: Homo Oeconomicus
Was steckt hinter dem BWL-Begriff?

Arbeiterbild: Homo Oeconomicus

Der Homo Oeconomicus bezeichnet einen wirtschaftlich „vernünftig“ handelnden  Durchschnittsmenschen. Die Vernachlässigung der Gefühle, Vorlieben und Beziehungen führt aber zu Problemen. In der Realität ist er nicht anzutreffen - weder als Konsument, noch im Job.

Zum Artikel
Zwischen Studium und Beruf
(un)befriedigende Freizeit

Zwischen Studium und Beruf

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Und nach dem Studium ist vor dem ersten festen Job. In die Freude über den Hochschulabschluss mischt sich die Sorge um die ungewisse Zukunft. Was, bei wem und wo werde ich bloß arbeiten? Die gute Nachricht vorweg: Hochschulabsolventen finden fast immer einen Job. Die Arbeitslosenquo...

Zum Artikel