Absolventa-Stipendium: Abstimmungsphase läuft noch bis zum 11.Mai!

Absolventa-Stipendium: Abstimmungsphase läuft noch bis zum 11.Mai!

Bis zum 11. Mai kann man noch für die über 500 Bewerber des ABSOLVENTA-Stipendiums abstimmen. Das wird nämlich ganz demokratisch vergeben – via Wahl im Internet. Das heißt, die Kandidaten mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung. Abstimmen lohnt sich, denn es gibt einiges zu sehen...

Kreative Bewerbungen - Unterhaltung ist garantiert

Um die Wähler von ihren Vorhaben zu überzeugen, haben sich die Bewerber zur Präsentation ihrer Förderungswünsche einiges einfallen lassen. Unter den mehr als 500 Bewerbungen für das „demokratische Stipendium“ des gemeinnützigen Absolventa e.V. findet sich - von Infografiken, Songs und Gedichten bis hin zu Videos - eine große Vielfalt an unterhaltsamen Allerlei.

Doch nicht nur die Darstellungsformen, auch die Förderungswünsche sind sehr vielfältig. Da wird beispielsweise von einer Bewerberin gesanglich der Blues geschoben, weil das Geld für ein Praktikum in New York nicht reicht: Das gute Stück kommt original selbstgeschrieben und gekonnt mit Gitarre vorgetragen daher. Eine Bewerberin, ihres Zeichens Kunststudentin, bezeichnet sich in Ihrer Bewerbung hingegen selbst als „Banane“ und möchte für ihre anstehende Diplomarbeit Künstlerwerke aus ihrem fernen Herkunftsland Indonesien studieren. Sie kann diese Argumente in ihrem Bewerber-Video überzeugend logisch miteinander verknüpfen. Und, neugierig geworden? Dann stimme jetzt ab! Hier geht es >> zur Abstimmung.

Stimme ab und erhöhe die Fördersumme

Man kann bis zum 11. Mai nicht nur für seinen Favoriten voten, sondern auch die zu vergebende Fördersumme weiter ansteigen lassen: Klicke dazu einfach auf Stipendium.de den „Like“-Button unter dem Sponsoren. Für jeden neuen Facebook-Fan fügen die Unternehmen dem Fördertopf einen weiteren Euro hinzu.

Die Jobbörse ABSOLVENTA wünscht allen Bewerbern viel Glück!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

„Burnout trifft gehäuft die Mittel- und Oberschicht“
Prof. Dr. Volker Faust im Interview

„Burnout trifft gehäuft die Mittel- und Oberschicht“

Prof. Dr. Volker Faust ist Medizinaldirektor im Ruhestand und Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie. Er führt eine Privatpraxis in Ravensburg und ist Experte auf dem Gebiet "Burnout". Im Interview mit dem Karriere-Blog der Jobbörse Absolventa zeigt er die Ursachen und den Krankheitsverlauf auf und erkl...

Zum Artikel
So ist die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall geregelt
Entgeltfortzahlung

So ist die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall geregelt

Was passiert, wenn du länger krank im Job bist? Wie lange muss dein Arbeitgeber überhaupt das Gehalt weiterzahlen? Fragen, die du dir vielleicht eher selten stellst, die aber bei einer Operation oder einer schweren Krankheit plötzlich wichtig werden. ABSOLVENTA erklärt dir, was es mit der Lohnfortzahlung im Krankhei...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei E.ON im Bereich HR: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei E.ON im Bereich HR: Erfahrungen

Martin Thomas Smolka (29) hat an der Wirtschaftsuniversität in Wien den Master of Science in Management erworben. Nach seinem Studium gelang ihm der Berufseinstieg bei E.ON im internationalen Graduate Program - Human Ressources. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über das Auswahlverfahren und seine ersten Wochen...

Zum Artikel