ABSOLVENTA auf dem IKOM Karriereforum in München

ABSOLVENTA auf dem IKOM Karriereforum in München

Die letzte Jobmesse vor der Sommerpause war für unser Messeteam der Jobbörse ABSOLVENTA die IKOM in München, die vom 23. Bis zum 25. Juni am Campus der TU in Garching stattfand.

IKOM verzeichnet trotz Wirtschaftskrise Aussteller-Rekord

Trotz Wirtschaftskrise schaffte es die IKOM in ihrem 21. Jahr, das Rekordangebot der letzten Jahre zu übertreffen. 193 Unternehmen präsentierten sich den Studenten, Absolventen und Young Professionals. In den drei Tagen fanden dabei zahlreiche Einzelgespräche und Vorträge statt. Durch die im Vorfeld angebotenen Workshops konnten sich Bewerber und Jobsuchende optimal vorbereiten.

Vom klassischen Anlagenbauer über große Automobilkonzerne bis hin zu Patentanwälten und Unternehmensberatern war für jeden der Besucher etwas dabei. Neben großen internationalen Unternehmen, wie EADS, BMW, General Electric, McKinsey, Thyssen Krupp und BASF, waren die Mittelständler zur diesjährigen IKOM stärker vertreten als je zuvor. Ein Zeichen für das wachsende Interesse der qualifizierten Studenten für die weitreichenden Möglichkeiten im Mittelstand.

"CDTM Start-Up Forum" und "Forschungstag" Highlights der IKOM

Ein besonderes Highlight dieses Jahr war das erstmalig stattfindende IKOM & CDTM Start-Up Forum, bei dem sich junge aufstrebende Unternehmen mit ihren kreativen Gründungsideen präsentierten. Gerade hier haben sich einige interessante und vielversprechende Zusammenarbeiten mit Studenten ergeben.

Ebenso beachtet war der Forschungstag, der zweiten herausragenden Neuerung der IKOM 2009, bei dem renommierte Forschungsinstitutionen der Frauenhofer-Gesellschaft oder der Helmholtzgemeinschaft, dem CERN und andere um die wissenschaftlich orientierten Besucher warben.

Online Reputation Beratung durch ABSOLVENTA

Für uns als Kooperationspartner der IKOM war die Messe eine gute Gelegenheit, mit Studenten, Absolventen und Young Professionals in Kontakt zu treten. Neben der Online Reputation Beratung und allgemeinen Gesprächen zur Jobbörse ABSOLVENTA, haben wir viele interessante Dialoge zur aktuellen Situation und den Chancen am Arbeitsmarkt geführt. In diesem Jahr waren die angebotenen Einsteigerjobs besonders hart umkämpft, und nicht alle Unternehmen konnten die hohe Nachfrage gebührend befriedigen. Der erneute Ausstellerrekord und die zahlreichen Besucher sind als Signal zu verstehen, dass die IKOM auf einem guten Weg ist, und auch wir von ABSOLVENTA werden im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Bis dahin werden wir uns in unserem ABSOLVENTA-Karriere-Blog mit aktuellen Themen zur wirtschaftlichen Lage und zum Thema Berufseinstieg beschäftigen.

PS: Eine Übersicht über alle Job- und Karrieremessen findest Du im ABSOLVENTA-Messekalender

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Macht Schönheit erfolgreich?
Zusammenhang von Attraktivität und Erfolg

Macht Schönheit erfolgreich?

Schönheit liegt zwar bekanntermaßen im Auge des Betrachters, ist aber dennoch nicht völlig subjektiv. Attraktivitätsforscher sind sich nämlich einig, dass Schönheit eine messbare Größe ist und in allen Schichten der Gesellschaft, in jeder Kultur und unabhängig von Alter und Geschlecht gleich bewertet wird. Das heißt...

Zum Artikel
Berufserfahrung: Einschlägig, fundiert, erwünscht – Das solltest du wissen
Was ist was?

Berufserfahrung: Einschlägig, fundiert, erwünscht – Das solltest du wissen

„Abgeschlossenes Studium“, „hohe Lernbereitschaft“ oder „eigenständiges Arbeiten“ – wenn du bereits die ein oder andere Stellenausschreibung gelesen hast, werden dir diese Schlagworte aufgefallen sein. Das Stichwort „Berufserfahrung“ taucht hier ebenso oft auf. Doch was meint das eigentlich genau und wie präsentiers...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Statista GmbH: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Statista GmbH: Erfahrungen

Thore Pfeiffer (26) ist nach seinem Bachelor-Abschluss im Medienmanagement an der Macromedia Hochschule als Trainee im Bereich Sales & Marketing bei Statista eingestiegen. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über das Auswahlverfahren, seine ersten Tage im Unternehmen sowie die Work-Life-Balance bei einem der ...

Zum Artikel