Job und Karriere Link-Tipps des Monats (04/2011)

Job und Karriere Link-Tipps des Monats (04/2011)

Der April lieferte nicht nur ein breites Wetterspektrum, sondern auch ein breites Themenspektrum für Studenten und junge Akademiker. Wir haben einige der interessanten Artikel herausgepickt und präsentieren die Job- und Karriere-Linktipps aus dem April. Es geht um moralisches Handeln von Managern, den besten Arbeitgebern für Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler und um Entscheidungstypen.

Link-Tipps

 

Bei vielen Wirtschaftskrisen sind die “Schuldigen” aus Sicht der Öffentlichkeit schnell gefunden: Die Top-Manager und Entscheidungsträger der Wirtschaft, die angeblich über keinerlei Ehrgefühl oder sozialen Anstand verfügen. Ob dies stimmt, ist nur schwer zu beantworten, aber eine reine Monokausalität – schlechter Manager verursacht schlechte Wirtschaftszeiten – ist zu einfach. Laut dem HARVARD BUSINESS MANAGER Magazin beschäftigen sich bereits viele Studiengänge der Wirtschaftswissenschaften mit ethischen und moralischen Fragestellungen. Dabei kommt es aber auch darauf an, dass jeder angehende Manager Flagge zeigt, sich für nachhaltiges Wirtschaften einsetzt und soziale Verantwortung übernimmt. Langfristig rentiert sich das für die Unternehmen.

 

Moralisches Handeln von Managern mag ja schön und gut sein, aber wie sind es mit dem Menschen allgemein aus? Ist er vielleicht von Natur aus böse, was die Fehlentscheidungen in der Wirtschaft teilweise legitimieren oder zumindest nachvollziehbar machen würde? Laut Richard David Precht ist der Mensch weder gut noch böse, er ist sozusagen moralisch neutral. Wie er zu diese Auffassung kommt und wo er Handlungsbedarf sieht, erfährst Du in diesem Interview mit Precht im Tagesspiegel.  

 

In der Februar Ausgabe unserer Link-Tipps haben wir auf das FORTUNE MAGAZINE Ranking der besten Arbeitgeber hingewiesen. FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND hat im April eine Liste der beliebtesten Firmen für Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler für den Berufseinstieg veröffentlicht. So erhalten diese Studiengänge einen genaueren Eindruck von ihren Karriere-Möglichkeiten und bei welchem Unternehmen es sich besonders lohnt, ein Praktikum zu absolvieren oder den Berufseinstieg anzustreben.

 

Das Demokratische Stipendium des Absolventa e.V. findet auch in diesem Jahr statt. Die Anmeldung dazu beginnt im Juni. Deshalb hat es uns sehr gefreut, dass das Stipendium aus dem letzten Jahr vielen Studenten bei ihren ambitionierten Vorhaben finanziell geholfen hat. So wählten die User unserer Webseite die rumänische Studentin Cristina Ion zu eine der Gewinnerin und unterstützten so ihren aufwühlenden Film über ihre Heimatstadt. Die Berliner Zeitung berichtete darüber.

 

Entscheidungen gehören zum Leben dazu, wie man die richtigen Entscheidungen trifft, ist eine komplizierte Angelegenheit. Doch nicht jeder bestimmt auf die gleiche Art und Weise sein Handeln – es existieren die unterschiedlichsten Entscheidungstypen, je nach der eigenen Persönlichkeit.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Kündigung bei befristetem Arbeitsvertrag
Nur in Ausnahmefällen möglich

Kündigung bei befristetem Arbeitsvertrag

Eine Kündigung bei einem befristeten Arbeitsvertrag ist nicht nötig. Mit Ablauf der Vertragslaufzeit endet das Arbeitsverhältnis automatisch. Eine vorzeitige Kündigung ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Brunel: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Brunel: Erfahrungen

Kathy Beatrix Lotzkat hat Maßschneiderei & Mode-Design an der Fahmoda in Hannover studiert. Nach sechs Jahren im Produktdesign & Management in der Modebranche ist sie seit Dezember 2015 als Textilingenieurin für Autositzbezüge bei Brunel tätig. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über die Zusammenarbeit ...

Zum Artikel
Arbeiten im Ausland: Schweiz
Neutralität bewahren

Arbeiten im Ausland: Schweiz

Schweizer Alpen, herrliche Landschaften, Rösti und die Urigkeit der Schweizer locken Jahr für Jahr nicht nur viele Urlauber ins Land. Die tollen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung kombiniert mit guten Arbeitsbedingungen und hohen Löhnen macht die Schweiz attraktiv für zahlreiche Auswanderer, die sich dort niederla...

Zum Artikel