Job und Karriere Link-Tipps des Monats (03/2011)

Job und Karriere Link-Tipps des Monats (03/2011)

Der Monat März hatte im Internet wieder viele spannende Artikel und Beiträge rund um Karriere und Beruf parat. Damit Du den Überblick behältst, haben wir die Highlights der vergangenen Wochen rausgesucht. Mit dabei: Wie man in der Kaffepause Karriere macht, die widersprüchlichsten Lebensplanungen und eine Übersicht über die besten Einstiegsgehälter. Los geht es jedoch mit dem „Pop-Philosophen“ Richard David Precht.

Link-Tipps

Richard David Precht hat in seinen Büchern „Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?“ sowie „Die Kunst, kein Egoist zu sein“ philosophische Themen erläutert, und zwar so, dass sie auch Normalsterbliche verstehen. In einem Interview für die Welt diskutiert er ein sehr bodenständiges Thema, nämlich die Arbeit und wie sich der berufliche Alltag grundlegend verändern wird. Das Interview mit Richard David Precht in der Welt ist äußerst lesenswert.

Auch wenn die Studienwahl nicht ausschließlich nach den späteren Karriere-Aussichten getroffen werden sollte, schaden kann ein kurzer Blick in die Zukunft wohl nicht. Die EBC Hochschule stellt drei interessante Studiengänge vor, die den Trends des Arbeitsmarktes folgen.

Facebook und Co. sind zum einen auf Grund der einfachen Kommunikation so erfolgreich. Zum anderen existiert ein großes Angebot an Social Games, die die Fahrtzeit in der Bahn verkürzen helfen und über ein großes Suchtpotential verfügen. Wie schön wäre es da, über das „Daddeln“ einen Job zu finden. Ein Artikel der Wirtschaftswoche über Social Games und die Karriere in der Kaffeepause verrät, wie dies geht.

Es findet ein Wertewandel in der Berufswelt statt. Work-Life-Balance und eine erfüllende Arbeit steigen im persönlichen Ranking von jungen Leuten auf. Aber auch hier gilt: Die privaten Wünsche wollen erfüllt werden und die Familie ernährt. Daher spielt das Einstiegsgehalt weiterhin eine wichtige Rolle. Die besten Gehälter zum Berufseinstieg gibt es in der Finanzwelt und für Juristen.

Wir leben in einer dynamischen Welt, in der es mehr Farben gibt als das leidige Schwarz/Weiß oder die vielen Varianten vom Grau. Diese Pluralität schließt auch die Lebenspläne der Menschen mit ein. Es geht nicht mehr darum, entweder einen hoch bezahlten Job mit steiler Karriere zu haben oder ein glückliches Familienleben. Die neue Generation möchte beides, Kind und Karriere gehören für sie zusammen, wie der Focus zu berichten weiß.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

Kristina Stotz (27) hat International Business and Management an der Fontys Universität in den Niederlanden studiert, bevor sie bei ABSOLVENTA im Vertriebs-Team angefangen hat. Heute ist sie Senior Account Managerin sowie Teamleiterin und betreut die Junior- und Account Manager. Im Gespräch erzählt sie von ihrem Ein...

Zum Artikel
Jobtrends: Karriereexpertin Svenja Hofert schaut voraus
Zukunft der Arbeit

Jobtrends: Karriereexpertin Svenja Hofert schaut voraus

Schreckensmeldungen für Akademiker machen in den Medien die Runde: Arbeitslosigkeit steige ins Unermessliche, Arbeitsverträge gäbe es nur noch befristet, die Bezahlung sei auch nicht viel höher als bei normal ausgebildeten Angestellten und ohne fließenden Kenntnisse in mehreren Sprachen, einem 1,0 Universitätsabschl...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Hydro Aluminium: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Hydro Aluminium: Erfahrungen

Wirtschaftsingenieurin Vera Gehrke (26) arbeitet bei Hydro Aluminium Rolled Producs GmbH als Trainee in der Abteilung Technical Customer Service-Lithografie. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über ihre Erfahrungen im Auswahlprozess, die ersten Tage im Job sowie über die Aufgaben im Arbeitsalltag bei dem Indust...

Zum Artikel