Chef auf Probe

Das Unternehmensplanspiel

Das Unternehmensplanspiel

Kaufen oder Verkaufen? Das "eigene" Unternehmen zu leiten ist kein leichtes Unterfangen. Doch genau das wird von den Bewerbern in einem Unternehmensplanspiel erwartet. Die Aufgabenstellung und Zielsetzung kann dabei sehr vielseitig sein. ABSOLVENTA erklärt, was in einem Unternehmensplanspiel passiert und worauf die AC-Beobachter besonders achten.

Übungstyp: Gruppen- oder Einzelaufgabe
Zeit: ca. 60 Minuten
Vorbereitungszeit: keine
Zielsetzung: Teamfähigkeit, Analysefähigkeit, Entscheidungsfreudigkeit

Das Unternehmensplanspiel ist kosten- und zeitaufwändig und wird zum Teil in einem Assessment Center oder auch im Bereich Personalentwicklung angewendet.

Das Verfahren im Unternehmensplanspiel

Beim Unternehmensplanspiel muss der Bewerber ein fiktives Unternehmen führen. Die Aufgabenstellung kann von der Personalverwaltung über den Einkauf bis hin zur Übernahme eines Konkurrenzunternehmens gehen. Welche Aspekte des Verhaltens von den Assessoren bewertet und beobachtet werden, hängt von der Zielsetzung des Unternehmensplanspiels ab, zum Beispiel ob man alleine oder in der Gruppe agieren muss. Außerdem ist relevant, ob die Zielsetzung eher quantitativ ist (beispielsweise eine Gewinnsteigerung) oder ob eher ein unternehmensspezifisches Problem analysiert und gelöst werden muss.

Die Ergebnisse des Unternehmensplanspiels können entweder schriftlich oder auch in einer Computersimulation dokumentiert werden. Beim Unternehmensplanspiel kommt es sowohl auf das Fachwissen an, als auch darauf, wie gut man organisieren und analysieren kann. Nicht zuletzt wird auch die Entscheidungsfreudigkeit getestet.

Tipps für das Unternehmensplanspiel im Assessment Center

Musst das Unternehmensplanspiel in der Gruppe absolviert werden, dann gilt Ähnliches wie bei einer Gruppendiskussion: Sachlich bleiben und ordnend eingreifen, sobald sich andere an Details festbeißen. Zudem ist es wichtig, stets zielorientiert zu arbeiten. Ist man auf sich allein gestellt, dann sollte strukturiert und konzentriert gearbeitet werden. Angst vor Entscheidungen sind dabei fehl am Platz. Man muss Entscheidungen treffen udn sie möglichst gut begründen. Logik ist hier ein besserer Ratgeber als das Bauchgefühl.

ABSOLVENTA wünscht viel Erfolg beim Unternehmensplanspiel!

>> Weitere Tipps und Infos fürs Assessment Center

Über den Autor

Hannes Reinhardt
Hannes Reinhardt

Redaktionsprakti Hannes kommt frisch von der Uni und schreibt bei ABSOLVENTA über die Möglichkeiten, die sich jungen Berufseinsteigern heute bieten.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Schlagfertigkeit trainieren und aktiv nutzen
Gut gekontert ist halb gewonnen

Schlagfertigkeit trainieren und aktiv nutzen

Mit Schlagfertigkeit lassen sich selbst komplizierte Situationen lösen. Sie ermöglicht es, auch aus der Defensive heraus zu agieren. Sicher gehört zur Schlagfertigkeit ein gewisses Talent, aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. ABSOLVENTA verrät, wie Du Schlagfertigkeit trainieren kannst.

Zum Artikel
Karriere bei invenio: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei invenio: Einblicke vom Arbeitgeber

Lena Schütte ist Personalreferentin im Human Resources Management bei invenio. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt sie von den vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten bei invenio und verrät, welche Eigenschaften du für eine erfolgreiche Karriere bei dem ausgezeichneten familienfreundlichen Unternehmen mitbringen solltest. 

Zum Artikel
Freie Mitarbeit
Arbeiten als Freelancer

Freie Mitarbeit

Als freier Mitarbeiter (bzw. Freischaffender oder "Freelancer") wird ein Selbständiger bezeichnet, der aufgrund eines Dienst- oder Werkvertrags für einen Betrieb Aufträge ausführt, ohne dabei in das Unternehmen eingegliedert zu sein. Der freie Mitarbeiter ist also kein klassischer Arbeitnehmer. Er übt keine sozialve...

Zum Artikel