Alles zum Thema Corona und Home-Office.

Die Corona-Pandemie verändert viele Lebensbereiche unserer Gesellschaft. Was bedeutet die Krise für die Arbeitswelt, welche rechtlichen Folgen hat sie und wie kommen wir im Home-Office zurecht?

FAQ: Corona und Arbeit.

Bekomme ich weiterhin BAföG? Muss ich ins Home-Office? Was bedeutet Kurzarbeit? Wir haben die wichtigsten Infos zum Thema Corona und Arbeit in unserem FAQ zum Download zusammengefasst.

BAföG in Zeiten von Corona.

BAföG in Zeiten von Corona.

Als Student_in* fragst du dich wahrscheinlich, ob dein BAföG verlängert wird, wenn Bildungsstätten wie Hochschulen wegen des Corona-Virus geschlossen sind und sich dadurch deine Studienzeit verlängert.

Warum du dir keine Sorgen machen musst, erfährst du im Artikel zu BAföG.

Kurzarbeitergeld.

Um Arbeitnehmende vor der Arbeitslosigkeit zu schützen, hat der Bundestag als Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus im Eilverfahren am 13.3.2020 Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld beschlossen. Mehr Unternehmen als zuvor sollen nun die unterstützenden Leistungen der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch nehmen können.

Haben Unternehmen vor, demnächst in Kurzarbeit zu gehen, müssen sie das bei der Agentur für Arbeit anzeigen. Die Effekte des Coronavirus auf die Zahl der Anzeigen und der darin gemeldeten Personen zeichnen sich stark im Monat März ab. Allein von Februar zu März ist ein Anstieg um über 2.000 % zu beobachten. Im Vergleich sind allein im März drei Mal so viele Personen in Kurzarbeit, wie im gesamten letzten Jahr:

Zeitraum Angezeigte Kurzarbeit Personen in Kurzarbeit
Jan. - Dez. 2019 16.420 373.513
Januar 2020 1.920 45.115
Februar 2020 2.031 42.206
März 2020 55.372 1.043.892

Quelle: Statistik der Bundesagentur, März 2020.

Fragen, die aktuell viele Arbeitnehmende beschäftigen, sind:

  • Was bedeutet Kurzarbeit während der Coronakrise?
  • Was verdiene ich in Kurzarbeit?
  • Wie wird Kurzarbeitergeld beantragt?

Alle wichtigen Informationen findest du in unserem Artikel: Kurzarbeit: Auswirkungen aufs Gehalt.

Corona und Digitalisierung.

Corona und Digitalisierung.

Die Coronakrise ist eine Chance für Unternehmen, die Digitalisierung voranzutreiben. Gerade die Business-Kommunikation lässt sich mit digitalen Tools verbessern. Welche Möglichkeiten der Kommunikation zur Verfügung stehen, wenn man nicht zusammen im Büro sitzt, haben wir für dich zusammengefast: Corona – Was Unternehmen aus der Krise lernen.

Welche Formen der digitalen Kommunikation hast du bei Remote-Arbeit schon einmal genutzt? Wie bewertest du dieses Tool?

Tool Nutzung
E-Mail 99,3 %
VPN-Zugang 86,3 %
Skype Business 67,5 %
Internet-Telefon 60,8 %
WhatsApp 37,8 %
Dropbox 35,4 %
Ticketsysteme wie z.B. Groove oder GitHub 28,8 %
Google Docs 26,7 %
Slack 24 %
Teams 23,5 %
Yammer 12,9 %
Google Hangouts 10,6 %
Telegram 6,4 %
Facebook for Business 5,3 %
Facebook Messenger 5,3 %
Dropbox Paper 2,3 %
JAM 2,3 %

Arbeitsrecht während der Coronakrise.

Was gilt, wenn man unter Quarantäne oder erkrankt ist? Können sich Arbeitnehmer währen der Arbeitszeit testen lassen? Müssen jetzt alle ins Home-Office? Die aktuelle Coronakrise wirft sowohl bei Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern arbeitsrechtliche Fragen auf. Grundsätzlich gilt: Es gelten die üblichen arbeitsrechtlichen Regeln.

Alles, was du zum Thema Arbeitsrecht in der Coronakrise wissen musst, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Home-Office.

Home-Office.

Viele Unternehmen, die die digitalen Möglichkeiten für Home-Office haben, legen ihren Mitarbeitern während der Coronakrise nahe, von zu Hause aus zu arbeiten. Aber: Arbeitgeber sind zu keiner Zeit – auch nicht während einer Pandemie – dazu verpflichtet, Home-Office anzubieten.

Flexibles Arbeiten gehört jedoch, vor allem für die junge Generation, zu einem modernen Arbeitgeber dazu. Die Option Home-Office ist dabei eher eine Kultur- als eine Kostenfrage.

Wir klären die wichtigsten Fragen zum Thema Corona und Home-Office und fassen zusammen, wie Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Home-Office ermöglichen können.

Home-Office Tipps.

Arbeitnehmer empfinden die Arbeit von zu Hause aus ganz unterschiedlich. Manche können sich im Home-Office besonders gut konzentrieren, andere fühlen sich bei der Arbeit zu Hause sehr abgelenkt. Unsere Senior Account Managerin Laura-Amadea Haedler rät: „Leg deine Pause wie im Büro und geh wirklich raus, sonst rächt sich das mit Müdigkeit zum Nachmittag“.

Im folgenden Video haben wir vier weitere Tipps für dich:

Du suchst einen Job?
Check aktuelle Jobangebote.
Zu den Jobs