Von KI bis Robotic Process Automation: so sieht Steuerberatung heute aus.

Von KI bis Robotic Process Automation: so sieht Steuerberatung heute aus.
Der Beruf des Steuerberaters ist trocken und eintönig – so das Klischee. Doch auch in der Steuerberatung haben Globalisierung und Digitalisierung Einzug gehalten. ABSOLVENTA und KPMG erklären dir, wie sich das Beratungsumfeld im Bereich Tax nachhaltig verändert hat und was das für deine Karriere bedeutet.
Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Digitalisierung und Steuerberatung – passt das zusammen?

    Die aktuellen digitalen und technischen Trends führen dazu, dass sich auch Steuerabteilungen neu ausrichten müssen. Lautete die Hauptaufgabe von Steuerberatern damals wie heute, Steuern zu prüfen, haben sie in Zeiten der Digitalisierung ganz neue Möglichkeiten, um zum Beispiel Abläufe effizienter zu gestalten. Die Spezialisten des Tax-Transformation Teams bei KPMG zum Beispiel helfen ihren Mandanten beim Thema Tax Compliance Management. Dazu analysieren sie steuerliche Prozesse und versuchen, durch digitale Lösungen zu unterstützen oder sogar Prozesse zu automatisieren.

    Ellen Birkemeyer ist Partnerin im Bereich Tax Transformation und seit 2001 bei KPMG tätig. Sie ist spezialisiert auf das Thema Organisations- und Prozessberatung im Steuerbereich und formuliert es so:

    „Sowohl für unsere Mandanten als auch intern für KPMG entwickeln wir technische Lösungen, um die Effizienz in der Steuerabteilung stetig zu verbessern und eine hohe Datenqualität zu gewährleisten.“

    So sind die Steuerabteilungen weniger damit beschäftigt, die Daten zu organisieren und zu strukturieren, sondern konzentrieren sich künftig eher auf die Analyse und die Interpretation der Zahlen. Dadurch können sie sich strategischen Fragen widmen, ohne zu viel Zeit in die Informationsbeschaffung investieren zu müssen.

  2. Über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz.

    Auch wenn die Künstliche Intelligenz noch am Anfang steht, hat sich die Technologie dahinter rasant weiterentwickelt: Computer können Datenmengen anhand von Algorithmen auswerten und aus ihnen lernen. In der Steuerberatung eignet sich die Künstliche Intelligenz besonders zur Auswertung und Kontrolle von steuerlichen Daten. Das Tax Transformation Team bei KPMG setzt hier zum Beispiel Robotic Process Automation ein, um Steuerprozesse zu automatisieren:

    „So werden technische Lösungen speziell auf die Bedürfnisse unserer Mandanten zugeschnitten, sodass diese mehr Zeit für steuerfachliche Tätigkeiten gewinnen. Mit Blick auf die Zukunft sind es vor allem künstliche Intelligenzen, die auch Aufgaben im Steuerbereich übernehmen können und daher an Bedeutung gewinnen werden.“

    – Ellen Birkemeyer, KPMG Tax.

    Auch intern hat KPMG bereits technische Automatismen eingesetzt, um effizienter und vor allem umweltbewusster zu arbeiten: Mit dem Projekt „Plant“ können Mitarbeiter die digitale Akte nutzen, somit Papier sparen und außerdem Punkte sammeln, die wiederum für das Pflanzen von Bäumen eingelöst werden können. So werden gleich drei Ziele erreicht:

    1. Kostenersparnis durch geringeren Papierverbrauch.
    2. Verbesserung der Arbeitsweise dank digitalem Archiv.
    3. Beitrag zum Umweltschutz.
  3. So steigst du ein.

    „Was die Arbeit im Bereich Tax bei KPMG so besonders macht, ist die bunte Mischung im Team. […] Wir müssen über den Tellerrand hinausblicken, vernetzt denken und die richtigen Lösungen entwickeln.“

    – Ellen Birkemeyer, KPMG Tax.

    Das Tax Transformation Team bei KPMG besteht aus Spezialisten mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten und Qualifikationen. So bedarf es hier nicht nur klassischer Wirtschaftswissenschaftler, um die Mandanten optimal beraten und konkrete Fragestellungen kompetent beantworten zu können.

    So startest du im Tax Team bei KPMG:

    • Du hast einen Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-) Ingenieurwissenschaften, (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-) Mathematik, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften oder vergleichbaren Studiengängen.
    • Idealerweise hast du deinen Studienschwerpunkt in den Bereichen betriebliche Steuerlehre oder Steuerrecht.
    • Du hast Freude an neuen Technologien und Kreativität bei deren Anwendung im Bereich Steuern.
    • Du bist sensibel im Umgang mit Mandanten und hast ein besonderes Gespür für den Markt.
    • Du willst herausfinden, was den Mandanten bewegt und die passgenaue Lösung finden.
    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.