Insider-Interview

IT-Trainee bei der FDM Group: Erfahrungen

IT-Trainee bei der FDM Group: Erfahrungen

Ricarda Burger (28) hat Communication & Public Relations an der European University in Montreux studiert. Danach suchte sie nach einer Möglichkeit für den Quereinstieg in die IT-Branche. Fündig geworden ist sie beim internationalen IT-Dienstleister FDM Group. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet sie über das Auswahlverfahren, gibt Tipps für Bewerber und spannende Einblicke in ihren Berufseinstieg bei der FDM Group.

Ricarda Burger FDMWie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei der FDM Group ab?

Über einen Bekannten habe ich von dem Trainee-Programm der FDM Group erfahren. Dieser hat mich auch gleich in der Personalabteilung empfohlen und ich habe meine Bewerbung über die FDM Homepage eingereicht. Daraufhin wurde ich zuerst zum Telefoninterview und danach zum Assessment Center eingeladen. Das Assessment Center hat insgesamt zwei Tage gedauert, wobei es jetzt auf einen Tag gekürzt worden ist.
In den zwei Tagen mussten wir verschiedene Übungen machen, zum Beispiel Gruppenarbeit, verschiedene Präsentationen und Leistungstests. Alles in allem hat die gesamte Bewerbungsphase drei Wochen gedauert.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Sei du selbst, sei kommunikationsstark und selbstsicher.

Deine ersten Tage bei der FDM Group: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Definitiv warmer Empfang. Es gab eine gute Einführung und es ging mit dem Training natürlich gleich zur Sache. Man muss sich bereits von Anfang an reinknien, aber mit der Betreuung vor Ort und den Kollegen war dies sehr gut machbar.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten in deinem Berufsalltag?

Meine Aufgaben im Arbeitsalltag umfassen alles rund um das Projektmanagement. Ich organisiere IT-Trainings, bin Sharepoint-Admin, kümmere mich um das Dokumentenmanagement und die Datenbank-Migration.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg bei der FDM Group auch einen guten Job zu machen?

Für die Trainee-Stelle bei FDM sollte man grundlegendes IT-Know-how und IT-Affinität mitbringen. An Soft Skills zählen vor allem Persönlichkeit und Präsentationsfähigkeit. Bei der FDM ist es auch wichtig, im Team arbeiten zu können und kommunikativ zu sein.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Die Work-Life-Balance funktioniert wunderbar. Natürlich gibt es beim Kundeneinsatz auch mal Überstunden, aber die kann man wieder "abfeiern". Und Urlaub gibt es reichlich!

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei der FDM Group?

Für Berufseinsteiger ist das Trainee-Gehalt bei FDM marktkonform. Die Arbeitszeit liegt bei 40 Stunden pro Woche.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei der FDM Group?

Das nächste Karrierelevel zu erreichen: als Senior IT-Consultant

Zum Schluss dein Statement in Twitter-Länge: Arbeiten bei der FDM Group ist …

… wie Autofahren auf der Überholspur, da FDM seine Consultants bei namenhaften Kunden platziert und deine IT-Karriere in Schwung bringt.

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zu Berufseinstieg und Karriere bei der FDM Group

Über den Autor

Luise Köhler
Luise Köhler

Als ehem. ABSOLVENTA-Redakteurin hat Luise über die Bedürfnisse, Interessen und Fragen junger Berufseinsteiger recherchiert, geschrieben und erklärt.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Kleidung im Vorstellungsgespräch: Tipps für Männer und Frauen
Kleider machen Leute

Kleidung im Vorstellungsgespräch: Tipps für Männer und Frauen

Mit oder ohne Krawatte, feine Hose oder doch lieber Jeans? Die Wahl der richtigen Kleidung für den Beruf oder das Vorstellungsgespräch ist gar nicht so einfach. Einerseits muss sie für die Position, den Arbeitgeber und die Branche angemessen sein, zum anderen sollte man sich in seiner Kleidung auch wohlfühlen. ABSOL...

Zum Artikel
Partnerpräsentation
"Darf ich vorstellen?"

Partnerpräsentation

"...und wer bitte bist du?" Ein garantierter Eisbrecher in der Vorstellungsrunde des Assessment Centers ist die Partnerpräsentation. Den Sitznachbarn vorzustellen kann allerdings ganz schön schwierig sein. Nur die allgemeinen Daten und Fakten zu erfragen, ist nicht besonders effektiv. ABSOLVENTA erklärt, wie du dies...

Zum Artikel
Resume: Der amerikanische Lebenslauf
Bewerben in den USA

Resume: Der amerikanische Lebenslauf

In Großbritannien spricht man bei einem Lebenslauf von einem „Curriculum Vitae“ (CV), in den USA jedoch von einem „Resume“. Während der Curriculum Vitae ein bis zwei DIN-A4-Seiten umfasst, ist der Resume maimal eine DIN-A4-Seite lang. ABSOLVENTA liefert weitere Infos und hilfreiche Tipps für Bewerber.

Zum Artikel