Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

7621 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Insider-Interview

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei tecis

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei tecis

Das Arbeiten bei tecis findet Markus Lehmann einzigartig – und er muss es wissen. Schließlich hat der Wirtschaftsingenieur, der seinen Master an der HTW in Berlin absolviert hat, schon in der Logistikberatung, in der Unternehmensberatung und bei einem großen Automobilhersteller gearbeitet, bevor er als Trainee bei tecis eingestiegen ist. Heute ist er Finanzplaner und Anlageberater und erklärt im ABSOLVENTA Interview, was das Arbeiten bei tecis so besonders macht und wie auch du den erfolgreichen Einstieg schaffst.

Hallo Markus, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei tecis ab?

Durch meine Tätigkeit in der Beratung habe ich tecis und die Philosophie kennengelernt. Ich selbst hatte bereits einige Produkte als sinnvoll erachtet, wurde jedoch durch die Investmentphilosophie und den ungebundenen Produktvergleich sehr überrascht.

Davon überzeugt, habe ich mich auf ein Praktikum mit anschließener Traineestelle beworben und war einer der glücklichen, die diese antreten und schließlich erfolgreich beenden konnten.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Mein erster Tipp: Authentisch sein und sich nicht verstellen!

Mein zweiter Tipp: Ich hatte den Beruf des Finanzplaners ganz ehrlich nicht unter meinen obersten Prioritäten bei der Berufswahl, denn ich hatte ganz falsche Vorstellungen von diesem Berufsbild. Deswegen sollte man branchenübergreifend nach Möglichkeiten schauen, um sich zu verwirklichen und jeder Möglichkeit eine Chance geben.

Zudem muss ich feststellen, dass es für mich keinen Beruf darstellt, sondern eher eine Aufgabe, die mich jeden Tag auf das Neuste motiviert. Das hatte ich in keinem anderen Beruf oder Praktikum vorher. 

Deine ersten Tage bei tecis: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Meine ersten Tage verliefen sehr harmonisch. Mir ist sofort aufgefallen, dass es keinen Nasenfaktor gibt, sondern jeder selbst sein Ziel festlegen und sich danach ausrichten kann.

Vergleichend zu meinen Erfahrungen aus der Wirtschaft habe ich erlebt, dass der Zusammenhalt bei tecis faszinierend ist, gerade wenn man am Anfang nicht so richtig weiß, wie die Tage aussehen. Deshalb hat mir das Mentoring der tecis sehr geholfen.

Die ersten Schritte sahen so aus, dass ich in Kundenberatungen sofort Praxisbezug genießen konnte. Das fand ich super, denn diese Eindrücke hätte ich auch nicht aus fünf Büchern über Finanzen bekommen können.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind bei tecis die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Die Betreuung war am Anfang hervorragend und durch persönliches Feedback geregelt. Resümierend habe ich festgestellt, dass es auch wichtig ist, sich auch selbstständig Feedback in regelmäßigen Zyklen abzuholen.

Nach den ersten Gehversuchen wurde bewusst direkt danach Feedback gegeben, was ich wiederum aus meinen bisherigen Erfahrungen in der Logistikberatung, in der Unternehmensberatung und bei einem großen Automobilhersteller im Produkt- und Entwicklungsmanagement nicht kannte. Genau aus diesem Grund schätze ich die Unternehmenswerte von tecis, denn die junge Generation möchte sich kontinuierlich weiterentwickeln. tecis passt sich dem sehr gut an und geht auch auf Kundenwünsche exzellent ein. 

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag?

Ich bin Wirtschafts- und Finanzplaner und kümmere mich um Vorsorge und Vermögensaufbau durch Investmentstrategien. Im Detail bedeutet das, dass wir Kunden kennenlernen, darauf aufbauend konzeptionell mit dem Kunden zusammenarbeiten und final schauen, welche Möglichkeiten der Kunde individuell hat, um die finanziellen Herausforderungen zu meistern.

Dadurch, dass ich Teamverantwortung habe, begleite ich zusätzlich junge Kollegen bei der Einarbeitung. Außerdem bin ich im Recruiting unterwegs, um motivierte Personen kennenzulernen.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg bei tecis auch einen guten Job zu machen?

Wichtige Eigenschaften sind für mich Zielstrebigkeit, Ehrgeiz und der besondere Wille, aus seinem Leben etwas Wundervolles machen zu wollen. Außerdem sehe ich die Reflexion der eigenen Person als sehr wichtig an, ebenso, wie offen für Neues zu sein. Ich kenne viele Personen, auch Anfang 20, die sich beschweren, dass der Alltag so langweilig ist oder die Kollegen unfreundlich sind: Dann sollte man etwas Anderes machen, denn dann hat man noch nicht das Richtige für sich gefunden!

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Durch große Eigenverantwortung kann ich meine Tage und Wochen selbst planen und mich flexibel auf den Kunden einstellen. Da ich den Anspruch habe, anders zu sein als Andere, biete ich meinen Kunden auch Beratungen am Wochenende an. Wenn die Arbeit Spaß macht und sich nicht wie Arbeit anfühlt, dann gibt man automatisch mehr Gas. Der sportliche Ausgleich ist dennoch wichtig, denn es gibt auch ein Privatleben. Sport ist unumgänglich und ich gehe mindestens zweimal wöchentlich frühmorgens ins Fitnessstudio. Ich habe mit tecis ein Unternehmen gefunden, das mir Freizeit und die Chance auf die Gründung einer Familie gibt – das ist leider in vielen Unternehmen mit echten Karriere- & Einkommensperspektiven nicht mehr selbstverständlich.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei tecis?

Das Einstiegsgehalt ist für mich nicht die höchste Priorität gewesen. Wäre mir das wichtig, hätte ich auch bei der Unternehmensberatung bleiben können und in einer 60-Stundenwoche 50.000 Euro verdient, wäre dabei nur nach Nasenfaktor befördert worden, hätte kein vorhandenes Budget und damit auch kein selbstbestimmtes Leben!

Für mich standen Selbstverwirklichung, Weiterentwicklungsmöglichkeiten und eine langfristig lukrative Einkommensentwicklung auf meiner Wunschliste. Damit bin ich bei tecis sehr zufrieden. Wir veranstalten viele Events, um das Investmentwissen auch in die breite Masse integrieren zu können. Ich stelle immer wieder fest, dass viele leider nicht die Möglichkeiten kennen, die auch mit kleinem Geldbeutel zur Verfügung stehen.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei tecis?

Zusammen mit tollen Menschen verbreiten wir unsere Idee der ungebundenen Finanzplanung und eröffnen neue Büros.

Ich möchte einen Teil dazu beitragen, dass Kunden transparente und individuelle Beratung irgendwann als normal erachten und selbst entscheiden können, was wichtig für sie ist. Zudem motiviert mich, dass auch Menschen mit kleinem Geldbeutel am Produktivkapital der Gesellschaft beteiligt werden und schlecht verzinsten Produkten den Rücken kehren.

Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei tecis ist …

… einzigartig!

>> Mehr Informationen zum Berufseinstieg bei tecis gibt es hier!

Über den Autor

Noemi Haderlein
Noemi Haderlein

Als Content Managerin kümmert sich Noemi Haderlein seit 2015 um die Inhalte von ABSOLVENTA und schreibt zu allen Themen, die Studenten und Berufseinsteiger rund um Studium, Bewerbung und ersten Job interessieren.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Speed Reading für effizientes Arbeiten
Texte schneller erfassen

Speed Reading für effizientes Arbeiten

Das Speed Reading ist nichts anderes als die besonders schnelle Erfassung eines Textes. Es dient dazu, Sachverhalte rasch zu überblicken. Dabei versucht der Leser, mehr als die durchschnittlichen 200 bis 400 Wörter pro Minute (WpM) zu erfassen und dennoch den kompletten Informationsgehalt aus dem geschriebenen Text ...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei RWE Consulting: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei RWE Consulting: Erfahrungen

Nach ihrem Studium in Lüneburg und Paris hat Melissa den Berufseinstieg als Consultant bei RWE Consulting geschafft. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt sie von ihrem Auswahlverfahren und ihrem Arbeitsalltag. Außerdem gibt sie einen Einblick, welche Soft Skills und Kenntnisse man für einen Job als Berater mitbringen...

Zum Artikel
Managergehälter
Millionen trotz Misserfolg?

Managergehälter

Vor allem bei einer Wirtschaftskrise geraten Managergehälter kräftig in die Kritik. Meldungen über Bonuszahlungen in Millionenhöhe trotz schlechter Unternehmensergebnisse erregen die Gemüter der Durchschnittsverdiener. Mittlerweile gibt es dazu gesetzliche Regelungen. ABSOLVENTA erklärt, wie diese aussehen.

Zum Artikel