Insider-Interview

Berufseinstieg bei INNOVATEAM: Erfahrungen

Berufseinstieg bei INNOVATEAM: Erfahrungen

Vor seinem Berufseinstieg bei INNOVATEAM hat Richard Apaloo Maschinenbau und Kunststoffprozesse an der INSA Lyon studiert. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet er vom Auswahlprozess und seiner abwechslungsreichen Arbeit als Berater bei dem Ingenieurdienstleister.

Hallo Richard, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei INNOVATEAM ab?

Weil es sich um einen Ingenieurdienstleister handelt, läuft der Auswahlprozess für einen Job als Berater hier etwas anders ab als bei den meisten anderen Unternehmen. Denn im Prinzip arbeite ich nicht direkt bei INNOVATEAM, sondern werde die meiste Zeit für bestimmte Projekte bei unterschiedlichen Kunden eingesetzt. Man muss im Auswahlprozess also sowohl die Personalverantwortlichen von INNOVATEAM überzeugen als auch bestimmte Kunden.

INNOVATEAM ist über ein Jobboard auf mein Bewerberprofil gestoßen und hat mich daraufhin kontaktiert. Der erste Schritt war ein klassisches Vorstellungsgespräch bei einem Betreuer bzw. Manager. Anschließend wurde ich von diesem auf Vorstellungsgespräche bei zwei Kunden vorbereitet. Diese liefen sehr gut, so dass diese Kunden gerne mit mir zusammenarbeiten wollten. Daraufhin hat INNOVATEAM mich eingestellt, und ich konnte mir eines der beiden Projekte aussuchen.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Neben technischen Fähigkeiten kommt es in dem Job vor allem auf das Interesse für den gewünschten Bereich an. Diese Neugier sollte man im Bewerbungsgespräch zum Ausdruck bringen. So kann man eine noch fehlende Qualifikation durch Lernbereitschaft und Motivation ausgleichen.

Deine ersten Tage bei INNOVATEAM: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Mein erster Tag war sehr herzlich. Ich wurde meinen neuen Kollegen vorgestellt und von meinem Manager auf den ersten Tag beim Kunden vorbereitet.

Wie sind bei INNOVATEAM Betreuung und Feedback geregelt?

Ein Manager betreut höchstens 20 Berater, so dass er für jeden ausreichend Zeit hat. Den Kontakt mit meinem Manager halte ich hauptsächlich per E-Mail und Telefon. Ab und zu kommt er auch vorbei, um zu gucken, ob alles läuft. Es gibt zudem regelmäßige gemeinsame Besprechungen mit dem Kunden.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten in deinem Berufsalltag?

Als Berater bin ich den Großteil meiner Arbeitszeit direkt beim Kunden in einem Projekt beschäftigt. Momentan bin ich Entwicklungsingenieur bei einem Automobilzulieferer und habe hier unter anderem folgende Aufgaben:

  • Engineering Management des Armaturenbrettes  
  • Definition, Koordination und Planung von Entwicklungen und Veränderungen auf dem Armaturenbrett
  • Durchgeführende Maßnahmen zur Kostensenkung
  • Analyse und Problemerkennung der Teile und Fahrzeuge für den europäischen Markt
  • Lenkung der Korrekturmaßnahmen
  • Technische Unterstützung für die Teams Türverkleidung und Mittelkonsole.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei INNOVATEAM?

Ich vermute, dass das Gehalt beim Direkteinstieg in die Industrie etwas höher ist, aber hier habe ich die Möglichkeit an unterschiedlichen Projekten bei verschiedenen Unternehmen zu arbeiten und meine Kompetenzen schnell zu erweitern.

Warum hast du dich letztendlich für den Berufseinstieg bei INNOVATEAM entschieden?

Am Berufseinstieg bei INNOVATEAM reizten mich einerseits die Vielzahl der vorgeschlagenen technologischen Projekte und andererseits die Möglichkeit, in unterschiedlichen Branchen und sogar in verschiedenen Ländern zu arbeiten.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei INNOVATEAM?

Ich arbeite nun seit knapp zwei Jahren bei INNOVATEAM. Ich habe in dieser Zeit drei Kurzzeit -Projekte in Deutschland und Frankreich absolviert. Als nächstes möchte ich gerne ein größeres Projekt realisieren, das mindestens ein Jahr dauert.

Zum Schluss dein Statement in Twitter-Länge: Arbeiten bei INNOVATEAM ist ...

… für mich Abwechslung und Sicherheit zugleich.

>> Aktuelle Stellenangebote sowie weitere Infos zu Berufseinstieg und Karriere bei INNOVATEAM

Über den Autor

Lukas große Klönne
Lukas große Klönne

Ehem. Redaktionsleiter der Jobbörse ABSOLVENTA und Autor des Buches "Trainee-Knigge" – der Ratgeber für Berufseinsteiger.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Beruf und Familie: Karriereknick oder nicht?
Alles unter einem Hut

Beruf und Familie: Karriereknick oder nicht?

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren Beruf und Familie insbesondere für Frauen nur im Einzelfall vereinbar. Während der Mann als Haupternährer der Familie arbeiten ging, kümmerte sich die Frau Zuhause um den Haushalt und um den Nachwuchs. Doch viele Frauen brechen mit dem klassischen Rollenmodell und wollen ...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Phoenix Contact: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Phoenix Contact: Erfahrungen

Thomas Schulze (25) hat Wirtschaftingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau an der Universität Paderborn studiert, bevor ihm der Berufseinstieg bei der Phoenix Contact GmbH & Co. KG gelang. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet er von seinen Erfahrungen im Bewerbungsprozess, seinem Arbeitsalltag und von der Wo...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Hydro Aluminium: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Hydro Aluminium: Erfahrungen

Wirtschaftsingenieurin Vera Gehrke (26) arbeitet bei Hydro Aluminium Rolled Producs GmbH als Trainee in der Abteilung Technical Customer Service-Lithografie. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über ihre Erfahrungen im Auswahlprozess, die ersten Tage im Job sowie über die Aufgaben im Arbeitsalltag bei dem Indust...

Zum Artikel