Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

6349 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Insider-Interview

Berufseinstieg bei Etengo: Erfahrungen

Berufseinstieg bei Etengo: Erfahrungen

Kristina Mass (28) ist Sales Manager bei der Etengo (Deutschland) AG. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über das Auswahlverfahren, ihre ersten Tage als Berufseinsteigerin und darüber, welche Pläne sie für ihre Karriere bei Etengo hat.  

Hallo Kristina, warum hast du dich für den Berufseinstieg bei Etengo entschieden?

Etengo hat mich durch die einzigartige Darstellung im Internet überzeugt. Ich habe mich auf der Webseite informiert und war beeindruckt von den Auszeichnungen und Bewertungen, die Etengo bereits erhalten hat. Was ich außerdem sehr sympathisch fand, waren die Videos auf YouTube, die erklären, was Etengo genau macht. Das alles hat mir gezeigt, dass Etengo ein aufstrebendes Unternehmen mit einer vielversprechenden Zukunft ist, in dem ich sehr gerne meine Karriere starten möchte, und dass ich hier die Chance habe, mich selbst zu verwirklichen.

Wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei Etengo ab?

Ich habe den Tipp, mich bei Etengo zu bewerben, über eine Freundin bekommen, die über Xing kontaktiert wurde, selbst jedoch bereits in einem anderen Arbeitsverhältnis stand. Sie leitete mir die Kontaktdaten von Herrn Neyses weiter, woraufhin ich mich im Internet informierte und anschließend meine Bewerbung abschickte. Nach kurzer Zeit bekam ich einen Anruf und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Insgesamt hatte ich zwei Vorstellungsgespräche mit meinem Teamleiter und Herrn Neyses aus dem HR.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Man darf sich nicht verstellen und sollte sich so geben, wie man wirklich ist. Man sollte sich gut über Etengo informieren und dynamisch und motiviert an die Sache herangehen. Wichtig ist es, immer selbstbewusst zu sein, denn nur so kann man im Vertrieb bestehen.

Deine ersten Tage bei Etengo: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Ich wurde von allen herzlich empfangen und auch allen persönlich vorgestellt. Danach begann die Einarbeitungsphase, in der ich von erfahrenen Mitarbeitern aus dem Sales und Partner Management eingelernt wurde. Ich wurde kontinuierlich betreut und konnte mich bei Fragen immer an sie wenden. Jeder ist stets hilfsbereit und hilft einem immer gerne bei den alltäglichen Problemchen. Trotzdem bin ich auch gleich ins kalte Wasser gesprungen und übernehme Verantwortung für Kundenkontakte, Recherche und Datenpflege.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind bei Etengo Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Ich werde von meinem Mentor betreut und kann mich jederzeit an ihn wenden. Wir halten ein wöchentliches Koordinationsgespräch ab, in dem wir uns über mein Vorankommen bei meinen Kunden austauschen und uns über mögliche Strategien beraten, die mir helfen, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Bei diesem Gespräch kann ich auf alle Fragen eingehen und alles loswerden, was mich beschäftigt. Außerdem erhalte ich regelmäßig Feedback, was mich in der Entwicklung weiterbringt. Nach 100 Tagen haben wir ein ausführliches Feedbackgespräch geführt, in dem mein Teamleiter und ich die bisherige Zeit beleuchteten. Dabei haben wir gemeinsam geschaut, wie ich mit meinen Aufgaben zurechtkomme – vor allem im Hinblick darauf, in welchen Bereichen es bereits gut läuft und ich meine Stärken ausbauen kann. Zudem schauen wir, in welchen Bereichen es Verbesserungspotenzial gibt.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag?

Die wesentliche Aufgabe besteht im Akquirieren von Kunden. Jeden Tag räume ich mir eine feste Zeit für die Akquise ein, die nicht zu kurz kommen darf, denn nur so kann eine Beziehung zu den Kunden aufgebaut, stetig weiterentwickelt und gepflegt werden. Weiterhin bearbeite ich die Kundenanfragen und gehe auf die Suche nach den passenden IT-Experten. Nachdem ich den passenden Freiberufler für meinen Kunden gefunden habe, bereite ich seine Vorstellung vor, organisiere Telefoninterviews und ermögliche die Kommunikation zwischen Kunde und Freiberufler als Bindeglied zwischen beiden Parteien. Zusätzlich finden Schulungen statt, um mein IT-Wissen aufzubereiten.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg bei Etengo auch einen guten Job zu machen?

Im Vertrieb muss man auf jeden Fall die Eigenschaft mitbringen, sich stetig zu motivieren. Man sollte immer positiv ins Kundengespräch gehen und auch Rückschläge oder Ablehnung verkraften können. Wenn man positiv bleibt und Spaß am Kundenkontakt hat, kommt auch der Erfolg.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Der Vollzeitjob ist natürlich eine Umstellung zum Studentenleben. Man muss seinen Tag gut organisieren, damit keine Aufgaben auf der Strecke bleiben. Ich arbeite viel mit Terminen und trage alles in meinen Kalender ein, damit ich auch daran erinnert werde. Ansonsten ist ein Besuch im Fitnessstudio ein guter Ausgleich zum Arbeitsalltag. Regelmäßige Treffen mit Freunden und Familie sind auch sehr wichtig und dürfen nicht vernachlässigt werden.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei Etengo?

Mit meinem Einstiegsgehalt bin ich zufrieden. Ich habe ein Fixgehalt, welches ich durch eine variable Vergütung aufstocken kann. Somit liegt vieles in meiner Hand, denn je mehr Erfolg ich im Vertrieb habe, desto besser wird dies entlohnt.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei Etengo?

Ich will mich stetig weiterentwickeln und die Karrieretreppe bei Etengo Stück für Stück aufsteigen. Mein Ziel ist es, in der Zukunft auch Personalverantwortung zu übernehmen.

Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei Etengo ist...

… eine tolle Möglichkeit, seine Karriere in einem familiären Umfeld mit tollen Kollegen voranzutreiben. 

>> Weitere Informationen zum Berufseinstieg bei Etengo findest du hier!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Die Online-Bewerbung
Do´s und Dont´s

Die Online-Bewerbung

Ein Großteil der Bewerbungen wird heute in elektronischer Form verschickt. Auch die Firmen schreiben ihre offenen Stellen immer öfter im Internet aus und erwarten, dass man sich online bewirbt. Die beiden gängigen internetbasierten Bewerbungswege sind die E-Mail- und die Online-Bewerbung. ABSOLVENTA gibt Tipps.

Zum Artikel
Bewerbungstest-Vorbereitung
Tipps für Bewerber

Bewerbungstest-Vorbereitung

Bei einem Bewerbungstest werden ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Wissensgebiete abgefragt. Fakt ist, dass es nicht mehr alleine nur auf gutes Fachwissen ankommt. Die Hochschulabsolventen müssen bei ihrem Berufseinstieg mehr bieten als nur einen sehr guten Studienabschluss. ABSOLVENTA stellt die gängigsten Testa...

Zum Artikel
Fernstudium – ja oder nein?
Vor- und Nachteile

Fernstudium – ja oder nein?

Gründe um ein Fernstudium in Erwägung zu ziehen gibt es viele – eigene Regie führen, weiterhin berufstätig bleiben oder die Kinder erziehen – die Gründe sind wahrlich individuell. Und bei überfüllten Hörsälen, mäßiger Betreuung, First-Come-First-Served-Disputen vorm Bibliotheks-Schließfach und unfreundlichem Service...

Zum Artikel