Insider-Interview

Berufseinstieg bei Brunel: Erfahrungen

Berufseinstieg bei Brunel: Erfahrungen

Kathy Beatrix Lotzkat hat Maßschneiderei & Mode-Design an der Fahmoda in Hannover studiert. Nach sechs Jahren im Produktdesign & Management in der Modebranche ist sie seit Dezember 2015 als Textilingenieurin für Autositzbezüge bei Brunel tätig. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über die Zusammenarbeit mit dem Ingenieurdienstleister, ihren Jobwechsel und ihren Arbeitsalltag.  

Kathy Beatrix Lotzkat Brunel BerufseinsteigerHallo Kathy, du wurdest über den Ingenieurdienstleister Brunel vermittelt – wie lief hier das Bewerbungsverfahren ab?

Ich war zuvor über einen anderen Dienstleister für die gleiche Position eingestellt. Durch einen Kollegen habe ich von Brunel erfahren und mich für die gleiche Stelle dort beworben, da die Konditionen besser waren. Zwischen Bewerbung, Vorstellungsgespräch und Arbeitsvertrag lagen ungefähr drei Wochen.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?  

Als Ingenieurdienstleister beschäftigt Brunel vor allem Ingenieure, Techniker, Informatiker und Betriebswirtschaftler unterschiedlicher Karrierelevel – vom Absolventen bis zum Professional. Natürlich ist das fachliche Wissen die Grundlage einer Einstellung. Eine Portion Durchsetzungsvermögen und gute Englischkenntnisse schaden ebenfalls nicht. 

Brunel als Ingenieurdienstleister vermittelt dich ja in Projekte. Wer ist dann dein Arbeitgeber und wie bist du dort angestellt? 

Ich bin bei Brunel unbefristet angestellt. Mein aktuelles Projekt ist auf circa drei Jahre angelegt. Die Beauftragung von Brunel an den Kunden, bei dem ich eingesetzt bin, geht immer für drei bis sechs Monate. Wenn allerdings die Aufgaben gut erfüllt werden, wird das Projekt, ohne dass man es merkt, immer weiter verlängert.

Im meinem Projekt habe ich alle Pflichten und Aufgaben wie meine internen Kollegen.

Vor allem für Berufseinsteiger können Bewerbungsprozesse sehr aufregend sein: Wie war die Betreuung von Brunel, als du in dein erstes Projekt vermittelt wurdest? 

Da ich bereits beim Kunden beschäftigt war, gab es lediglich einen unkomplizierten Austausch mit meinem Ansprechpartner bei Brunel zu den vertraglichen Konditionen.

Brunel hat Kunden aus den Bereichen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Life Science und IT – in welcher Branche bist du tätig oder wechselst du öfter? 

Ich arbeite bei einem Automobilzulieferer in der Sitzentwicklung. Durch mein Mode-Studium kommen für mich nur Projekte mit einem textilen Hintergrund in Frage. Ich würde sehr gerne in diesem Bereich bleiben und mein Wissen hier weiter vertiefen.

Wie lange dauern die Projekte durchschnittlich, für die du von Brunel eingesetzt wirst? 

In der Automotive Industry dauern Projekte meist zwei bis fünf Jahre.

Wie flexibel muss man für die Projektarbeit sein?  

Mein Ansprechpartner bei Brunel kümmert sich frühzeitig vor Ablauf des laufenden Projekts um meine berufliche Zukunft. Diese kann beim gleichen oder bei einem anderen Kunden sein.

Selbstverständlich habe ich ein Mitspracherecht was Arbeitsort, Branche und Ausrichtung des Projekts betrifft. Theoretisch habe ich die Möglichkeit, weltweit zum Einsatz zu kommen.

Immer neue Projekte und Deadlines: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job? 

In Projekt-Hochphasen und bei Dienstreisen komme ich teilweise über 40 Arbeitsstunden pro Woche. Allerdings wird jede zusätzliche Stunde in meinem Arbeitszeitenkonto vermerkt und durch freie Tage ausgeglichen. Beispielsweise mache ich im November einen Urlaub auf Basis meiner Überstunden. Zusätzlich habe ich 30 Tage bezahlten Urlaub.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei Brunel? 

Dadurch, dass ich die Branche gewechselt habe, musste ich vom Gehalt her natürlich nochmal unten anfangen.

Im Vergleich zu anderen Dienstleistern hat Brunel besonders durch die Projektzulagen und die Fahrtkostenzuschüsse aber bessere Bedingungen geboten.

Was zeichnet Brunel als Arbeitgeber aus? 

Sehr kompetente und nette Betreuung, immer ein offenes Ohr und häufige Mitarbeiter-Events.

Wie unterstützt Brunel dich dabei, Karriere zu machen und dich weiterzuentwickeln? 

Brunel ermöglicht mir Schulungen, die ich mir selbst aussuchen kann und die mich weiterbringen.

Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei Brunel ist ... 

… eine gute Möglichkeit, neue Branchen kennenzulernen und sein Wissen zu vertiefen.

>> Weitere Informationen zu Brunel als Arbeitgeber

Über den Autor

Jana Teuber
Jana Teuber

Jana Teuber leitet das Content Team bei ABSOLVENTA und schreibt als Expertin in Sachen Karriere und Berufseinstieg für das Karrierenetzwerk.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei uberall
Insider-Interview

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei uberall

Die genau richtige Mischung aus konzentriertem Schaffen und gelassener Stimmung! Was dich sonst noch bei uberall erwartet, erzählt Svenia Vedder im Interview mit ABSOLVENTA. Svenia ist nach ihrem Studium der Wirtschaftsmathematik an der Technischen Universität Berlin als Trainee Software Development beim B2B-Tech-St...

Zum Artikel
Karriere bei der USU AG: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei der USU AG: Einblicke vom Arbeitgeber

Sabrina Rumold ist Junior Personalreferentin bei der USU AG. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über die Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen, gibt Einblicke in den Auswahlprozess und zeigt die Vorzüge einer Karriere bei dem internationalen IT-Beratungsunternehmen auf.   

Zum Artikel
Karriere bei Webasto: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei Webasto: Einblicke vom Arbeitgeber

Jürgen Zürlein, Vice President der HR-Abteilung bei Webasto, erklärt im Interview mit ABSOLVENTA, warum sich ein Einstieg bei Webasto lohnt und welche Anforderungen an die Bewerber gestellt werden. Als Zulieferer der Fahrzeugindustrie beschäftigt Webasto weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter und bietet so verschieden...

Zum Artikel