Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

7601 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Insider-Interview

Berufseinstieg bei BearingPoint: Erfahrungen

Berufseinstieg bei BearingPoint: Erfahrungen

Markus Schmieg (27) hat Wirtschaftsingenieurwesen in Karlsruhe studiert, bevor ihm der Berufseinstieg bei der BearingPoint GmbH gelang. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet er von seinen Erfahrungen im Bewerbungsprozess, seinem Arbeitsalltag und von der Work-Life-Balance in seinem Job bei der Unternehmensberatung.

Hallo Markus, warum hast du dich für den Berufseinstieg bei der BearingPoint GmbH entschieden?

Ich wollte beruflich im Bereich Supply Chain Management tätig werden. Hier kann ich mein breit gefächertes Interesse an Prozessmanagement in Produktion, Logistik und Vertrieb sowie meine grundsätzliche IT-Affinität bestmöglich einbringen. BearingPoint kombiniert die Aufgabenbereiche von Management- und Technologieberatung, wodurch man sowohl die Möglichkeit hat, interessante Konzepte auszuarbeiten als auch die praktische Umsetzung zu begleiten und deren Machbarkeit unter Beweis zu stellen.

Ausschlaggebend für BearingPoint war sicherlich auch die sehr positive Art der Mitarbeiter, die ich während des gesamten Bewerbungsprozesses erfahren habe und die mir einen guten Eindruck von der Unternehmenskultur vermittelte.

Wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei BearingPoint ab?

Die Bewerbung habe ich über das BearingPoint Online-Portal abgeschickt. Kurz darauf habe ich dann per E-Mail eine Einladung zu einem Assessment Center bekommen.

Neben mir waren zu dem Assessment Center etwa 20 Bewerber aus unterschiedlichen Fachrichtungen eingeladen. Der Tag hat mit einer Unternehmenspräsentation begonnen, anschließend galt es, verschiedene Case Studies in kleineren Gruppen zu bearbeiten und deren Inhalte zu präsentieren. Den Abschluss des Tages bildete eine Gesprächsrunde mit einem jungen BearingPoint Mitarbeiter, der einen guten Einblick in das Unternehmen und den Beratungsalltag gab. Parallel dazu bekam jeder Teilnehmer ein Einzelfeedback über die Performance im Assessment Center. Kurze Zeit nach dem Assessment Center hat dann das Bewerbungsgespräch mit meinem jetzigen Partner stattgefunden. Neben fachlichen Themen lag auch hier das Augenmerk spürbar darauf, mich auf einer persönlichen Ebene kennen zu lernen und mir einen Einblick in die Themengebiete des Teams zu geben.

Die Zusage und einen Vertragsentwurf habe ich schon am nächsten Tag bekommen.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Im Assessment Center ging es für mein Empfinden in erster Linie darum, die Bewerber in der Gruppe und im Umgang mit anderen zu erleben und beratertypische Situationen richtig einzuschätzen und zu lösen. Hier kann ich nur den Rat geben, authentisch zu bleiben, auf die anderen Teammitglieder einzugehen und sich aktiv einzubringen. Das Ergebnis der Gruppe stand im Vordergrund, Ellenbogenmentalität war nicht gefragt.

Für das Bewerbungsgespräch sollte man sich im Klaren sein, warum man den Job haben möchte und wohin man sich beruflich entwickeln möchte. Man sollte das Gespräch ebenfalls dazu nutzen, das Unternehmen und die Leute kennenzulernen. Also Interesse zeigen und aktiv sein.

Deine ersten Tage bei BearingPoint: Kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Der erste Tag im Unternehmen ist der New Member Day, der monatlich in Frankfurt stattfindet und allen neuen Kolleginnen und Kollegen wichtige Informationen zur strategischen Ausrichtung des Unternehmens, der Kultur und natürlich auch zu sämtlichen Tools vermittelt. Hier kann man bereits erste Kontakte knüpfen. Am zweiten Tag wird dann jeder neue Mitarbeiter an seinem Standort von Kollegen begrüßt und direkt in laufende Projekte eingebunden.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind bei BearingPoint die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

BearingPoint hat ein transparentes Performance System, welches aus einem zuständigen Performance Manager und Partner besteht. Der Performance Manager ist wichtigster Ansprechpartner für die Karriere- und Zielentwicklung und dient zudem als Bindeglied zum Partner. Ein zugeordneter Tutor kümmert sich – insbesondere in den ersten Wochen – um eine schnelle Integration. Er steht vor allem bei nicht fachlichen Fragen zur Verfügung.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten in deinem Berufsalltag?

Nach gut einer Woche im Unternehmen hatte ich schon meinen ersten Projekteinsatz. Am Anfang muss man sich natürlich fachlich noch einarbeiten, jedoch übernimmt man relativ schnell Verantwortung für kleinere Themen im Projekt, die dann nach und nach umfassender werden.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg bei BearingPoint auch einen guten Job zu machen?

Man sollte bereit sein, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten und nicht davor zurückschrecken, Lösungsvorschläge einzubringen und diese auch eigenverantwortlich umzusetzen. Man muss seine Aufgaben und Themen einerseits eigenständig organisieren und vorantreiben können, als auch aktiv auf Kollegen zugehen und im Team arbeiten können.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Derzeit beträgt meine Reisezeit vier Tage pro Woche. Wir arbeiten sehr eng mit dem Kunden zusammen, so dass sich die Arbeitszeiten vor allem nach dem Kunden richten.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei BearingPoint?

Das Gehalt liegt nach meiner Information im oberen Branchendurchschnitt. Hinzu kommt ein leistungsbezogener Bonus. Benefits neben dem Gehalt sind für mich die sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten und Weiterbildungsangebote von BearingPoint.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei BearingPoint?

Ich möchte als nächstes in einem Auslandsprojekt eingesetzt werden und ggf. Teilprojektverantwortung übernehmen.

Bitte vervollständige zum Schluss noch diesen Satz: Arbeiten bei BearingPoint bedeutet ...

... alle Möglichkeiten zu haben, nach dem Berufseinstieg schnell Verantwortung zu übernehmen und sich in verschiedensten Themenbereichen zu entwickeln.

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zu Berufseinstieg und Karriere bei BearingPoint

Über den Autor

Hannes Reinhardt
Hannes Reinhardt

Redaktionsprakti Hannes kommt frisch von der Uni und schreibt bei ABSOLVENTA über die Möglichkeiten, die sich jungen Berufseinsteigern heute bieten.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Körpersprache im Vorstellungsgespräch
Wie präsentiere ich mich richtig?

Körpersprache im Vorstellungsgespräch

Die Körpersprache beim Vorstellungsgespräch verrät dem Personaler viele Informationen, die über das gesprochene Wort hinausgehen. Bist du eher selbstbewusst, strebsam und konzentriert oder vielleicht gelangweilt, unsicher und fahrig? Lies hier, wie du im Vorstellungsgespräch deine Körpersprache richtig einsetzt und ...

Zum Artikel
So gelingt auch dir das Anschreiben für deine Bewerbung!
Türöffner zum neuen Job

So gelingt auch dir das Anschreiben für deine Bewerbung!

Jedem dritten Bewerber graut es vor dem Anschreiben in der Bewerbung! Geht es dir genauso? Willst du dich bewerben, kommst du jedoch um ein Anschreiben nicht herum. Dabei sollte es den Personaler überzeugen, dass du die perfekte Besetzung für die Stelle bist und du auch menschlich zum Unternehmen passt. Im Anschreib...

Zum Artikel
Berufliche Mobilität erhöht Karrierechancen
Nicht festlegen

Berufliche Mobilität erhöht Karrierechancen

„Flexibel“ lautet eines der Schlagworte, das immer wieder in Stellenangeboten auftaucht. Viele Wirtschaftsvertreter fordern zudem eine höhere Mobilität der Bewerber. Doch dass ein Umzug häufig auch einen gravierenden Einschnitt in das Privatleben ist, kommt in der Diskussion eher kurz. Für Studenten und Absolventen ...

Zum Artikel