Insider-Interview

Erfahrungen als Berufseinsteiger bei Bain & Company

Erfahrungen als Berufseinsteiger bei Bain & Company

Nach ihrem Studium in Betriebswirtschaftslehre in Mannheim ist Nina Jetter als Associate Consultant bei Bain & Company eingestiegen. Im ABSOLVENTA-Interview erzählt sie, wie sie den Berufseinstieg gemeistert hat und wie sich der Arbeitsalltag bei Bain & Company gestaltet.

Hallo Nina, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei Bain & Company ab?

Beworben habe ich mich zunächst für ein Praktikum bei Bain & Company. Der Auswahlprozess bestand aus drei Interviews und einem Workshop, bei dem ich gemeinsam mit anderen Bewerbern eine Fallstudie bearbeitet habe. Noch am gleichen Tag erhielt ich eine Zusage. Im Anschluss an mein dreimonatiges Praktikum wurde ich ins Springboard, dem Praktikantenförderprogramm von Bain, aufgenommen und bekam ein Angebot für den Einstieg als Associate Consultant. Die Erfahrungen und die Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, die ich während meines Praktikums bereits kennen lernen durfte, haben meine Entscheidung für den Festeinstieg bei Bain positiv beeinflusst.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei Bain & Company geben?

Man sollte mit dem Lösen von Fallstudien vertraut sein und authentisch während des Auswahlprozesses auftreten. Auf diesem Weg können einen die Interviewer am besten kennenlernen. Auch sollte man die Chance nutzen, sich ein eigenes Bild von der Arbeitsatmosphäre und -kultur zu machen und alle Fragen stellen, die einem wichtig sind.

Deine ersten Tage im neuen Beruf: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Mein erster Arbeitstag als Associate Consultant begann gemeinsam mit 14 Neueinsteigern aus allen vier deutschsprachigen Büros mit drei Einführungstagen in München. Während dieser Tage stellten sich alle Abteilungen von Bain vor. In einer weiteren gemeinsamen Trainingswoche am Tegernsee wurden uns die wichtigsten Werkzeuge für den Berateralltag erklärt. Zudem lernten wir uns bei Teambuilding-Aktivitäten gegenseitig besser kennen. Besonders warm empfangen wurde ich von bereits bekannten Gesichtern aus meiner Praktikantenzeit, die mich herzlich willkommen hießen. Ich hätte mir keinen besseren Start vorstellen können.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind die Betreuung und das Feedback durch deine Vorgesetzten geregelt?

Bei Bain gibt es eine offene und sehr transparente Feedbackkultur. In sogenannten Personal Development Chats (PD Chats) und Reviews werden Stärken und Entwicklungspotenzial besprochen. Es besteht zudem jederzeit die Möglichkeit, auch selbst Feedback von Kollegen und Vorgesetzten außerhalb der PD Chats einzuholen. Neben diesem Coaching gibt es noch einen persönlichen Colleague, der einen von Anfang an begleitet bei allen Themen außerhalb der Projekte. So wird sichergestellt, dass man schnell Fortschritte erzielen kann und die Lernkurve steil ist.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag als Associate Consultant?

Als eine der weltweit führenden Managementberatung unterstützen wir Unternehmen in wichtigen strategischen Entscheidungen. Auf jedem Kundenprojekt sieht die Arbeit und die Aufgabenstellungen, mit denen wir uns als Berater beschäftigen, anders aus. Darin liegt für mich der Reiz unseres Jobs: viel Abwechslung, unterschiedliche Teams und spannende Projekte mit interessanten Kunden. Von Meetings, über quantitativen Analysen bis hin zu Kundenworkshops ist wirklich alles dabei. Dabei finde ich bei Bain besonders spannend, dass man die ersten Jahre als Generalist ausgebildet wird. Das bedeutet, man lernt viele verschiedene Industrien und Themenschwerpunkte kennen.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg auch einen guten Job zu machen?

Um nach dem Einstieg erfolgreich zu sein, sollte ein Berufseinsteiger eine schnelle Auffassungsgabe, konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie Lernbereitschaft mitbringen. Zudem ein hohes Maß an Genauigkeit und Zuverlässigkeit.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Natürlich gibt es in meinem Job auch fordernde Phasen, jedoch hatte ich während meiner Zeit bei Bain & Company viele Möglichkeiten privat zu reisen, z. B. beim Backpacking auf Bali oder beim Sightseeing in New York. Auch andere Kollegen nehmen gelegentlich eine Auszeit nach Projektende in Form eines zweimonatigen unbezahlten Urlaubs.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei Bain & Company?

Mit meinem Einstiegsgehalt als Associate Consultant bei Bain war ich sehr zufrieden. Zudem gibt es viele Benefits wie jährlich stattfindende internationale Trainings, bei mir z. B. in Boston und Cancun, Firmenevents wie Office Retreat, Oktoberfest Wiesn, Weihnachtsfeier und auch zielgruppenorientierte Initiativen wie unsere Women@Bain Events oder unser Non-Business Netzwerk.

>> Mehr erfahren zum Berufseinstieg bei Bain & Company!

Über den Autor

Noemi Haderlein
Noemi Haderlein

Als Content Managerin kümmert sich Noemi Haderlein seit 2015 um die Inhalte von ABSOLVENTA und schreibt zu allen Themen, die Studenten und Berufseinsteiger rund um Studium, Bewerbung und ersten Job interessieren.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Karriere bei Struktur Management Partner: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei Struktur Management Partner: Einblicke vom Arbeitgeber

Mareike Seufert ist HR Senior Specialist im Bereich Human Ressources bei Struktur Management Partner. Die auf Turnaround- und Wachstumsmanagement spezialisierte Unternehmensberatung ist auf den deutschen Mittelstand fokusiert. Hochschulabsolventen bietet Struktur Management Partner verschiedene Einstiegsmöglichkeite...

Zum Artikel
Firmen mit Frauen in der Geschäftsführung sind erfolgreicher
Frauen-Power

Firmen mit Frauen in der Geschäftsführung sind erfolgreicher

Frauen und Karriere? Auch 2017 ist es nach wie vor wichtig darüber diskutieren, denn gleiche Chancen auf dem Arbeitsmarkt für Frauen – gerade in Führungspositionen – liegen auf dem aktuellen Arbeitsmarkt noch nicht vor. Sehr zum Nachteil der Unternehmen. Denn Firmen mit Frauen in Führungspositionen behaupten sich er...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei den RegioHelden: Persönliche Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei den RegioHelden: Persönliche Erfahrungen

Gilian Manassee hat ihren Master in Marketing und Sales an der EAE Business School absolviert, bevor sie als Projektmanagerin bei den RegioHelden eingestiegen ist. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt sie von ihrem Auswahlverfahren sowie ihren Aufgaben im Arbeitsalltag

Zum Artikel