Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

6214 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Insider-Interview

Karriere bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

Karriere bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

Benjamin (27) studierte Medienmanagement in der Nähe von Wien, war Herausgeber einer TV-Sendung für Kunst und sammelte in Hamburg Agentur-Erfahrung als Konzepter für namhafte Firmen wie Swatch oder WWF. 2013 wechselte er als Senior Online Marketing Manager zur Absolventa GmbH, wo er derzeit als stellvertretender Marketingleiter tätig ist. Im Interview spricht er von seinen Erfahrungen im Team, gibt Tipps für das Vorstellungsgespräch und verrät, warum er sich kein angenehmeres Arbeiten vorstellen kann.

Hallo Ben, welche Stelle hast du bei deinem Einstieg bei ABSOLVENTA bekleidet? Wie hat sich deine Karriere seitdem entwickelt?

Ich habe 2013 als Senior Marketing Manager bei ABSOLVENTA angefangen. Mit der Zeit bekam ich immer mehr Aufgaben und übernahm Projektverantwortung. Außerdem besuche ich regelmäßig Konferenzen und halte dort Vorträge. Seit 2015 bin ich stellvertretender Marketingleiter bei ABSOLVENTA.

Wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei ABSOLVENTA ab?

Ich habe mich schriftlich beworben, woraufhin ich zum Skype-Interview mit Tina Granzow aus dem Personalbereich eingeladen wurde. Danach folgte die Einladung zu einem persönlichen Gespräch, das vor Ort in Berlin mit Victoria Tschirch, unserem Head of Marketing, stattfand. Der erfolgreiche Verlauf des Gesprächs und Sympathie auf beiden Seiten führten zu einer Zusage noch am selben Tag. In derselben Woche, noch vor dem offiziellen Arbeitsbeginn, war ich bei der 5-Jahres-Feier von ABSOLVENTA und wurde dort herzlich in Empfang genommen. 

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Elementar ist ein ehrliches Auftreten: Nur wer von sich selbst überzeugt ist, kann auch andere überzeugen. Beantworte vor dem Gespräch für dich selbst die Frage: „Wie kann ich mich im Unternehmen einbringen? Wodurch wird ABSOLVENTA mit all seinen Plattformen durch mich besser?" Außerdem sollte man das Vorstellungsgespräch nicht als Bewerbungsgespräch verstehen, sondern als einen Austausch, wie sich beide Seiten – Arbeitgeber und Kandidat – eine zukünftige Partnerschaft vorstellen.

Deine ersten Tage bei ABSOLVENTA: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Ich wurde vom Team sehr freundlich empfangen, aber kaltes Wasser gab es durchaus auch. Ich musste mich erst in die Abläufe im Team einfinden, da meine bisherige Arbeitsweise sich stark von der bei ABSOLVENTA unterschied. Das war aber eine gute Schule und hat mich gezwungen, mich umso mehr mit der Materie auseinanderzusetzen. So konnte ich direkt tief in die Strukturen und Inhalte von ABSOLVENTA eintauchen und eine umso steilere Lernkurve verzeichnen.

Vor allem als Young Professional gibt es noch viel zu lernen. Wie sind bei ABSOLVENTA die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Ich habe mit meinen Kollegen wie auch Vorgesetzten seit Beginn des Arbeitsverhältnisses ein offenes Verhältnis. Das heißt, man bekommt ständig Feedback und kann dieses auch zurückgeben – sowohl motivierende Worte als auch konstruktive Kritik. Von früheren Arbeitgebern war ich gewohnt, mich stets mit Kollegen, auch aus anderen Abteilungen, abzustimmen. Dass die Wege hier viel kürzer sind und man hier auch einfach mal Initiative zeigen muss, damit sich etwas bewegt, habe ich schnell verstanden. Seitdem kann ich mir kein angenehmeres Arbeiten vorstellen.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag? 

Mein Team und ich ermöglichen jungen Menschen den Berufseinstieg. Diese zentrale Aufgabe hat mehrere Wege zur Zielerreichung. Zu meinen gehört es, die einzelnen Plattformen für den Nutzer noch einfacher zu gestalten und ein optimales Usererlebnis zu schaffen. Auf der anderen Seite beschäftige ich mich in Zusammenarbeit mit unserer Vertriebsleitung damit, wie wir bestmöglich Unternehmen von uns überzeugen können – als Beispiel ist hier der jährlich stattfindende "Bundesweite Tag der Praktikanten" zu nennen, der sowohl in der Wirtschaft auch in der Politik bereits einen Namen hat.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um bei ABSOLVENTA einen guten Job zu machen?

Eine interessante Persönlichkeit, ein Grundwissen über digitale Produkte und den Willen, ein bisschen mehr machen zu wollen als der Durchschnitt.

Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Oft ist bei mir nach acht Stunden nicht Feierabend; nicht weil ich es muss, sondern weil ich es will. Dies ist aber jedem selbst überlassen: Mehrarbeit wird nicht verlangt und ausdrücklich nicht erwartet. Die Urlaubstage orientieren sich am gesetzlichen Rahmen. Bei der Arbeitszeit ist ABSOLVENTA sehr kulant – natürlich gilt die Kernarbeitszeit zwischen 9 und 17 Uhr, sollte man aber dennoch mal einen privaten Termin haben, ist der Arbeitgeber hier sehr human und ermöglicht dies in den meisten Fällen. Mit dem Thema Homeoffice wird von Team zu Team unterschiedlich umgegangen.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den Kollegen?

Egal ob Geschäftsführer oder Praktikant: Der Ton ist zwischen allen Kollegen direkt, offen und unkompliziert. Das kommt daher, dass die Hierarchien sehr flach gehalten sind und auf allen Ebenen ein sehr kollegialer Umgang gepflegt wird. Auch die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen gestaltet sich stets als ein Austausch auf Augenhöhe.

Wie würdest Du die Unternehmenskultur in 3 Worten beschreiben?

Kollegial, zukunftsorientiert und pragmatisch.

Wie zufrieden bist du mit deinem Gehalt bei ABSOLVENTA?

Das Gehalt orientiert sich an Region, Branche sowie Erfahrung und ist damit angemessen.

Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei ABSOLVENTA ist . . .

...mehr als nur eine Job-Plattform zu betreiben. 

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

„Arbeiten bei ABSOLVENTA ist ein Leben mit viel Kuchen!“ Jasmin studierte Kommunikations- und Medienwissenschaft in Leipzig, bevor es sie für ein Marketing-Praktikum zu ABSOLVENTA und nach Berlin zog. Als Festangestellte im Marketing kümmert sie sich mittlerweile vor allem um die Suchmaschinenoptimierung der einz...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Etengo: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Etengo: Erfahrungen

Kristina Mass (28) ist Sales Manager bei der Etengo (Deutschland) AG. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über das Auswahlverfahren, ihre ersten Tage als Berufseinsteigerin und darüber, welche Pläne sie für ihre Karriere bei Etengo hat.  

Zum Artikel
Empfehlungsschreiben
Einen Leumund haben

Empfehlungsschreiben

Empfehlungsschreiben sind vor allem bei universitären Karrieren sehr wichtig für die Bewerber. Auch wer sich zusätzlich im Ausland bewerben will, kommt selten umher, einen Vorgesetzten um die Ausstellung eines Empfehlungsschreibens zu bitten. ABSOLVENTA erklärt, welche Rolle ein Referenzschreiben für die Bewerbung s...

Zum Artikel