Insider-Interview

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

Kristina Stotz (27) hat International Business and Management an der Fontys Universität in den Niederlanden studiert, bevor sie bei ABSOLVENTA im Vertriebs-Team angefangen hat. Heute ist sie Senior Account Managerin sowie Teamleiterin und betreut die Junior- und Account Manager. Im Gespräch erzählt sie von ihrem Einstieg bei ABSOLVENTA, gibt Einblicke in ihre Aufgabengebiete und verrät, welche Eigenschaften man für den Vertrieb bei ABSOLVENTA mitbringen sollte. 

Hallo Kristina, welche Stelle bekleidest du nach deinem Berufseinstieg bei ABSOLVENTA?

Eingestellt wurde ich als Junior Account Managerin im Vertrieb. Mittlerweile bin ich Senior Account Managerin und leite zudem das Junior- bzw. Account Manager Team bei ABSOLVENTA.

Wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei ABSOLVENTA ab?

Kurz nachdem ich die Bewerbung abgeschickt hatte, bekam ich eine Einladung zum Skype-Interview. Dieses hat ungefähr 40 Minuten gedauert, dabei wurde eine Sequenz aufgenommen und intern den Verantwortlichen gezeigt. Nach ein paar Tagen bekam ich die Einladung zum persönlichen Kennenlernen bei ABSOLVENTA. Im Gespräch wurden einige Fragen zu meinem Werdegang sowie meinen Stärken und Schwächen gestellt. Danach musste ich ein fiktives „Verkaufsgespräch“ führen. Zum Glück war mein Gesprächspartner, mein zukünftiger Teamleiter, sehr nett und hilfreich als Kunde am Telefon. Zu meiner großen Überraschung wurde mir im Anschluss direkt der Job der Junior Account Managerin angeboten. Ich durfte mir gerne noch Gedanken machen, habe mich aber dann relativ schnell auch für ABSOLVENTA und den Vertrieb entschieden. Zwischen dem Versenden der Unterlagen und der finalen Zusage lagen keine 14 Tage.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Neuen Bewerbern würde ich empfehlen authentisch zu sein und Spaß zu haben. Wir sind eine gemischte und gut gelaunte Truppe und wollen Kandidaten, die zu uns passen, also sollte man seine Persönlichkeit zeigen und nicht verbissen sein. Man sollte das Unternehmen von sich überzeugen, aber auch im Hinterkopf haben, dass auch ABSOLVENTA sich als Arbeitgeber bewirbt und schauen, ob es für einen selbst ein guter Match ist.

Deine ersten Tage bei ABSOLVENTA: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Mein erster Tag war schon eher kaltes Wasser, da ich nach meiner Zusage direkt am nächsten Tag begann. Wir sind an dem Tag auf ein Vertriebs-Kickoff nach Mecklenburg-Vorpommern gefahren und so war nicht sonderlich viel Zeit sich großartig einzugewöhnen oder die Kollegen kennenzulernen. Am Ende war der zackige Start mit dem Kickoff das Beste, was passieren konnte. Ich hatte die Möglichkeit alle Kollegen aus dem Vertrieb in dieser Umgebung viel besser kennenzulernen, als es im Büro in der kurzen Zeit möglich gewesen wäre, und habe direkte Einblicke in Strategie und Ausrichtung der Firma bekommen. Außerdem hat es sehr viel Spaß gemacht. Das offizielle Willkommen mit allen Abteilungen gab es dann in der folgenden Woche beim Montagsmeeting und Company-Frühstück.  

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind bei ABSOLVENTA die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Wir waren in Teams aufgeteilt und jeder neue Mitarbeiter hatte einen Buddy, der ihm mit Rat und Tat zur Seite stand. Ich konnte also die Kollegen aus dem Team, meinen Teamleiter und meinen Buddy mit jeglichen Fragen löchern. Zusätzlich gab es einmal die Woche Produkt-, Telefon- oder allgemeine Schulungen.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag?

Ich betreue und berate meine Kunden, entweder am Telefon, per Mail oder hier und da auch mal persönlich. Zusätzlich versuche ich neue Kunden für uns zu gewinnen und so mein Kunden-Portfolio zu erweitern. Neben meiner eigenen Vertriebstätigkeit bin ich natürlich für mein Team da und unterstütze, wo ich kann. Ich verantworte deren Zahlen vor unserer Vertriebsleitung und leiste Hilfestellung.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg bei ABSOLVENTA auch einen guten Job zu machen?

Durchsetzungsvermögen und auch mal einen langen Atem. Am Anfang bekommt man relativ viele Absagen – das kann schon sehr enttäuschend sein. Ansonsten sollte man motiviert sein und „Drive“ haben, um seine Ziele zu erreichen.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Ich arbeite circa 40 Stunden die Woche, es kann aber auch mal mehr sein. Überstunden werden nicht vergütet, aber gesehen.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei ABSOLVENTA?

Mein Einstiegsgehalt war okay, mit dem variablen Anteil konnte ich es gut aufbessern. Ich habe allerdings auch relativ schnell eine Erhöhung bekommen und bin mittlerweile sehr zufrieden! Neben meinem Gehalt habe ich außerdem eine BahnCard 50, da ich auch viel Homeoffice mache und somit viel pendle.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei ABSOLVENTA?

Mit meiner bisherigen Entwicklung bin ich sehr zufrieden, immerhin habe ich innerhalb von zweieinhalb Jahren den Sprung vom Junior zum Senior mit Personalverantwortung geschafft. Vielleicht kommt als nächstes der Key Accounter, aber da lasse ich mir lieber Zeit und konzentriere mich auf den Spagat zwischen meinem eigenen Vertrieb und der Teambetreuung.  

Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei ABSOLVENTA ist …

… herausfordernd und abwechslungsreich! Wenn man viel gibt, bekommt man auch viel zurück!

Über den Autor

Noemi Haderlein
Noemi Haderlein

Als Content Managerin kümmert sich Noemi Haderlein seit 2015 um die Inhalte von ABSOLVENTA und schreibt zu allen Themen, die Studenten und Berufseinsteiger rund um Studium, Bewerbung und ersten Job interessieren.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Datensicherheit am Arbeitsplatz
Worauf Arbeitnehmer achten müssen

Datensicherheit am Arbeitsplatz

Die Themen Datenschutz und Datensicherheit sind angesichts der Datenskandale der letzten Jahre mittlerweile in aller Munde. Umso wichtiger ist es, auch als Arbeitnehmer zu wissen, worauf bei der Datensicherheit zu achten ist. ABSOLVENTA klärt auf.

Zum Artikel
Berufseinstieg bei LucaNet: Insider-Interview
Insider-Interview

Berufseinstieg bei LucaNet: Insider-Interview

Michael Schmidt (26) hat seinen Bachelor in Betriebswirtschaftslehre an der FH Mainz absolviert und ist im Anschluss an sein Studium als Consultant bei LucaNet eingestiegen. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über seine Erfahrungen beim Auswahlverfahren, berichtet von seinen ersten Arbeitstagen bei LucaNet und e...

Zum Artikel
Der erste Tag im neuen Job
Richtig ankommen...

Der erste Tag im neuen Job

Der Wecker klingelt und der erste Arbeitstag im neuen Job steht bevor. Tatentrang und Neugierde auf das unbekannte Arbeitsumfeld mischen sich mit einer gewissen Unsicherheit. Gerade für Berufseinsteiger stellen sich dann die Fragen: Welche Arbeitskleidung ist angemessen? Muss ich einen Einstand geben? Wie verhalte i...

Zum Artikel