Insider-Interview

Berufseinstieg bei Academic Work: Erfahrungen

Berufseinstieg bei Academic Work: Erfahrungen

Madeline Schlüter (26) ist nach Abschluss ihres BWL-Studiums mit Schwerpunkt Personalmanagement als Consultant Manager im Recruiting bei Academic Work eingestiegen. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt Madeline von ihrem eigenen Auswahlverfahren, dem anschließendem Berufseinstieg und wie sie selbst als Recruiter passende Bewerber für die Kunden des skandinavischen Personaldienstleisters prüft.

Berufseinstieg bei Academic WorkHallo Madeline. Welche Stelle bekleidest du nach deinem Berufseinstieg bei Academic Work?

Nach meinem Studium bin ich bei Academic Work als Consultant Manager in Recruiting eingestiegen. Ich kümmere mich um die Besetzung der Stellen unserer Kunden und bin immer auf der Suche nach passenden Bewerbern.

Wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei Academic Work ab?

Ich habe das Stellenangebot auf einem Internetportal gesehen und mich sofort bei Academic Work beworben. Die Einladung zum Vorstellungsgespräch kam innerhalb von vier Tagen per Telefon. Insgesamt hatte ich zwei persönliche Bewerbungsgespräche. Beide Gespräche dauerten ca. eine Stunde. Im ersten Gespräch wurden mir Fragen zu meiner Motivation für die Stelle und zu meinem bisherigen Werdegang gestellt. Das zweite Interview war mit meiner zukünftigen Teamleiterin und fand nur wenige Tage später statt. Der Anruf mit der Zusage von Academic Work kam noch am selben Tag.

In meiner Rolle als Recruiter kann ich auch gezielt beschreiben, wie das Auswahlverfahren für Bewerber unserer Stellenangebote, die wir für Kunden besetzen, abläuft: Ich prüfe jeden Tag die neuen Bewerbungen in unserem System und lade normalerweise innerhalb der ersten zwei Wochen nach Bewerbungseingang zu einem – bevorzugt – persönlichen Gespräch ein. Das Bewerbungsgespräch dauert ca. eine Stunde. Dort erkläre ich die Hintergründe zu Academic Work und wie wir arbeiten, stelle Fragen zur Person und zum Lebenslauf und erkundige mich nach der Motivation für die Position. Darüber hinaus beschreibe ich den Kunden und das Team, in dem der Bewerber zukünftig arbeiten könnte und kläre die Rahmenbedingungen ab. Natürlich ermutige ich den Bewerber, viele Fragen zu stellen, so dass keine Unklarheiten offen bleiben. Idealerweise kann ich innerhalb von ein bis zwei Wochen Rückmeldung geben und im besten Fall ein finales Bewerbungsgespräch direkt zwischen Kunde und Bewerber arrangieren.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Die Bewerbungsunterlagen müssen sorgfältig zusammengestellt und vollständig sein. Das Herzstück der Unterlagen ist ein aussagekräftiger Lebenslauf. Er sollte auf die jeweilige Position angepasst sein und die für die Stelle relevanten Erfahrungen im Lebenslauf hervorheben.

Für das Bewerbungsgespräch ist die richtige Vorbereitung alles. Man sollte seinen eigenen Standpunkt reflektieren und Fragen nach dem „Warum“ detailliert und nicht nur oberflächlich beantworten können. Der wichtigste Punkt: authentisch bleiben!

Deine ersten Tage bei Academic Work: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Der Empfang bei Academic Work war sehr herzlich. Ich habe mich sofort wohl gefühlt und gleich am ersten Tag die meisten Kollegen kennengelernt. Nach einem zweiwöchigen Einführungsprogramm, das auf meine Stelle angepasst war, startete ich direkt mit meinen Aufgaben. Ich hatte (und habe) immer meine Team Managerin an der Seite, die mich besonders in der ersten Zeit sehr intensiv begleitet hat.

Für unsere externen Mitarbeiter gestalten sich die ersten Tage beim Kundenunternehmen recht unterschiedlich. Wir von Academic Work rufen oft noch am Abend des ersten Arbeitstags, spätestens aber innerhalb der ersten zwei Arbeitswochen beim Mitarbeiter an, um sicherzustellen, dass sich der Arbeitnehmer wohl fühlt. Über den gesamten Zeitraum der Anstellung bin ich für meine Mitarbeiter als Betreuerin präsent.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind bei Academic Work die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Ich habe als interner Mitarbeiter bei Academic Work alle zwei Wochen ein Feedbackgespräch mit meiner Vorgesetzten. Sie ist als Ansprechpartnerin in allen Belangen für mich da.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag?

Meine Aufgabenbereiche gliedern sich grob in Kundenkommunikation (Profilbesprechung, Termine vor Ort etc.), Bewerbermanagement (Vorstellungsgespräche führen, vertragliche Regelungen etc.) und Personalbetreuung meiner Mitarbeiter, die beim Kunden eingesetzt sind.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg bei Academic Work auch einen guten Job zu machen?

Ambition, Begeisterung für die Aufgaben, Verantwortungsbewusstsein, Ausdauer. Kurzum: Mit Herz und Verstand dabei sein!

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

Ich arbeite ca. 40 Stunden pro Woche und habe 32 Urlaubstage im Jahr. Für mein eigenes Zeitmanagement bin ich selbst verantwortlich und ich sorge dafür, dass ich eine ausgeglichene Work-Life-Balance Balance habe.

Die Stundenanzahl unserer Mitarbeiter, die beim Kunden arbeiten, ist von Position zu Position unterschiedlich. Wir von Academic Work nehmen unsere Führsorgepflicht jedoch sehr ernst und achten auf die Stundenanzahl unserer externen Mitarbeiter und auch darauf, dass sich kein Mitarbeiter überfordert fühlt.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei Academic Work?

Meine Gehaltsvorstellungen als Berufseinsteiger wurden genau getroffen. Darüber hinaus habe ich durch einen Provisionsanteil zusätzlich die Möglichkeit mein Gehalt zu einem Teil selbst zu bestimmen. Academic Work bietet aber weitere Benefits, z.B. Reisen mit allen Kollegen, verschiedene Events, Wohlfühlatmosphäre und vieles mehr. Das ist für mich unbezahlbar.

Unseren externen Mitarbeitern bieten wir neben einer tarifvertrags- und marktorientierten Bezahlung auch Schulungen.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei Academic Work?

Ich möchte nun erst einmal in meinem Gebiet eine echte Expertin werden und viel Erfahrung sammeln. Langfristig strebe ich eine Führungsposition an.

Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei Academic Work ist …

… das Beste, was mir nach meinem Studium passieren konnte!

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zur Karriere bei Academic Work

Über den Autor

Alexander Schlang
Alexander Schlang

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Die Suche nach dem Job mit Sinn
Vom Lebenslauf zum Lebensweg

Die Suche nach dem Job mit Sinn

Dennis Hoenig-Ohnsorg (31) ist ausgebildeter Karrierecoach, organisiert Un-Konferenzen für Absolventen auf Sinnsuche und arbeitet für das weltweit größte Netzwerk für Social Entrepreneurs. Bei Ashoka verantwortet er u.a. die Aktivitäten rund um das Thema Karrierewege für Weltveränderer. Dennis schreibt für ABSOLVENT...

Zum Artikel
Nur diese Versicherungen brauchst du wirklich zum Berufseinstieg

Nur diese Versicherungen brauchst du wirklich zum Berufseinstieg

Die meisten Studierenden sind während ihrer Studienzeit über ihre Eltern mitversichert. Spätestens nach dem Studium und als Berufseinsteiger mit deinem ersten Job ändert sich das jedoch. Nun musst du dich selbst versichern. Jetzt geht es um die Frage: Welche Versicherungen brauche ich überhaupt?

Zum Artikel
Direkteinstieg, Assistenz oder Trainee?
Optionen beim Berufseinstieg

Direkteinstieg, Assistenz oder Trainee?

Neben dem Direkteinstieg bieten immer mehr Unternehmen Trainee-Programme für Hochschulabsolventen an. Andere Möglichkeiten für Berufseinsteiger sind Assistenzpositionen und Praktika. ABSOLVENTA erklärt, worin die Unterschiede, sowie die Vor- und Nachteile zwischen Direkteinstieg und Berufseinstieg als Trainee liegen.

Zum Artikel