Karriere bei REWE Markt: Einblicke vom Arbeitgeber

Karriere bei REWE Markt: Einblicke vom Arbeitgeber

Katrin Sievers ist HR-Expertin im HR-Kompetenzcenter der REWE Markt GmbH. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet sie über die Möglichkeiten, die Hochschulabsolventen für den Berufseinstieg bei dem Unternehmen haben und verrät, was im Auswahlprozess auf die Bewerber zukommt.

Hallo Frau Sievers, wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern bei REWE pro Jahr?

Wir suchen regelmäßig Absolventen und Akademiker besonders für unsere Zentralstandorte, aber auch deutschlandweit für den Vertrieb. 

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet REWE Markt Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Wir bieten neben Direkteinstiegsmöglichkeiten auch verschiedene Trainee-Programme an. Dabei werden die Trainees auf eine bestimmte Zielfunktion vorbereitet. Diese kann etwa in einem Zentralbereich, im  regionalen Vertrieb oder auch unternehmensübergreifend sein. Da haben wir ein breites Spektrum im Angebot. 

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei REWE Markt?

Da sind wir nicht festgelegt – weder, was die Studiengänge anbetrifft, noch die Abschlüsse. Ein Bachelorabschluss kann also ausreichend sein für einen Einstieg bei uns. Die Qualifikation hängt natürlich immer eng mit der Zielfunktion und den Anforderungen an den Stelleninhaber zusammen. Bewerber mit Brüchen oder Umwegen im Lebenslauf sind für uns natürlich auch immer interessant:  Etwa jemand, der schon andere Bereiche, Unternehmen, Branchen und Tätigkeiten kennengelernt hat. Oder eine Vita, aus der hervorgeht, dass jemand den Mut hatte, sich komplett zu verändern. Derjenige weiß oft auch genauer, was er will, was er kann und was zu ihm passt. 

Welche Soft Skills benötigt man zwingend für eine erfolgreiche Karriere bei REWE?

Soft-Skills, die in unserem Unternehmen unerlässlich sind, sind Kooperationsfähigkeit, Selbstreflexion, Eigenmotivation und Freude an Veränderung. Denn das Sprichwort „Handel ist Wandel“ ist eben auch eine feste Größe in unserer Branche.

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche, zum Beispiel in Lebenslaufdatenbanken?

Ja, besonders für Spezialistenstellen gehen wir auch aktiv auf die Suche und sprechen diese gezielt an. Wir glauben, dass dieser Weg des Recruitings zunehmen wird, da es auch für uns schwieriger wird, Talente zu finden.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bevorzugt entgegen?

Wir bevorzugen Onlinebewerbungen, sind aber auch offen für andere Wege. 

Was kommt im Auswahlprozess bei REWE Markt auf die Bewerber zu?

Im Auswahlverfahren für die Trainee-Stellen kommt auf die Bewerber ein Telefoninterview und – bei erfolgreichem Absolvieren desselben – dann ein Assessment Center zu. Wenn ein Kandidat auch dort zu überzeugen wusste, gibt es in letzter Instanz ein Zweitgespräch mit dem zukünftigen Vorgesetzten aus der Zielabteilung und dem Recruiting Center. Bei den übrigen Stellen im Direkteinstieg weicht dieser Prozess ab. Wie genau er aussieht, hängt immer von der Stelle ab. 

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei REWE bestellt?

Das Einstiegsgehalt ist natürlich abhängig von der Zielfunktion, aber auf jeden Fall wettbewerbsfähig. Darüber hinaus bieten wir aber ein attraktives Gesamtpaket: Neben einem sicheren Arbeitsplatz bei einem der größten Lebensmittelhändler in Deutschland gibt es für neue Mitarbeiter eine strukturierte Einarbeitung sowie abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem motivierten und hilfsbereiten Team. REWE Markt legt außerdem Wert auf die persönliche und fachliche Weiterbildung seiner Mitarbeiter, um attraktive Karrierechancen zu ermöglichen. Darüber hinaus bieten wir Modelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. eine betriebliche Altersvorsorge und REWE-Mitarbeiterrabatte.

Wie unterstützen Sie junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?

Bei REWE Markt führen wir mit allen Mitarbeitern jährlich Entwicklungsgespräche. In diesen Gesprächen werden neben der Stellenbeschreibung, der fachliche Aspekte zugrunde liegen, auch die Kompetenzen, die für die Stelle als besonders wichtig definiert wurden, besprochen. Außerdem werden die Arbeit, die Erwartungen und die Zufriedenheit genauer beleuchtet und auch ganz konkrete Weiterbildungs- oder Entwicklungsmaßnahmen gemeinsam mit dem Vorgesetzten festgelegt. Darüber hinaus versuchen wir auch unterjährig Feedback-Gesprächen ausreichend Raum zu geben. 

Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

Die REWE Group ist insbesondere im europäischen Ausland aktiv. Wer an einem Auslandseinsatz Interesse hat, findet die Einstiegsmöglichkeiten auf unserer Webseite. Kleiner Tipp: Zur REWE Group gehören beispielsweise auch Billa und Bipa.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht REWE?

REWE hat eine sehr offene und verantwortungsbewusste Unternehmenskultur. Wir übernehmen Verantwortung: Für unsere Mitarbeiter, aber auch im Rahmen von sozialen Projekten oder beim Thema Nachhaltigkeit!

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut REWE hierfür?

REWE definiert „Familie“ in dem Sinne, Verantwortung für nahe stehende Personen zu übernehmen, unabhängig davon, ob oder wie sie miteinander verwandt sind. Wir räumen der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie daher einen großen Stellenwert ein. Egal, ob es um den Beruf, die Familie oder den Mitarbeiter selbst geht, durch die lebensphasenorientierte Personalpolitik ist REWE nicht nur Arbeitgeber, sondern auch Unterstützer in allen Lebensphasen.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: In Ihrem Unternehmen Karriere machen heißt …

… dank flacher Hierarchien mitgestalten zu können! 

>> Mehr Informationen zum Berufseinstieg bei der REWE Group

Über den Autor

Marie-Luise Peters
Marie-Luise Peters

Als studierte Verhaltens- und Kommunikationswissenschaftlerin kümmert sich Marie als Teil des Content Teams von ABSOLVENTA um alle Themen, die Berufseinsteigern wichtig sind.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Bewerbungsflyer
Sinn oder Unsinn?

Bewerbungsflyer

Ein guter Bewerbungsflyer kann eine sinnvolle Alternative zu einer klassischen Bewerbung sein, zum Beispiel bei einer Jobmesse oder ähnlichen Karriereveranstaltungen. Dazu muss man aber einige Dinge beachten, sonst geht die Aktion nach hinten los. ABSOLVENTA gibt Tipps.

Zum Artikel
Gehaltserhöhung: Argumente für die Gehaltsverhandlung
Schlüssig argumentieren

Gehaltserhöhung: Argumente für die Gehaltsverhandlung

Das Thema Gehaltserhöhung ist oft eine heikle Angelegenheit, denn die Interessen des Arbeitgebers und den Arbeitnehmers stehen in einem deutlichen Gegensatz. Die Mitarbeiter möchten einen möglichst hohen Lohn, das Unternehmen aber möglichst geringe Personalkosten haben. Natürlich ist den Firmen bewusst, dass sie den...

Zum Artikel
Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen
(K)ein dramatischer Unterschied

Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen

Das statistische Bundesamt hat eine alarmierende Zahl bekanntgegeben: Männer verdienten im Jahr 2012 durchschnittlich 19,60 Euro pro Stunde, Frauen jedoch nur 15,21 Euro (jeweils brutto). Das bedeutet einen Gehaltsunterschied von 22 Prozent.  

Zum Artikel