Personaler im Interview

Karriere bei innogy Consulting: Einblicke vom Arbeitgeber

Karriere bei innogy Consulting: Einblicke vom Arbeitgeber

Nina Korte ist HR-Referentin bei innogy Consulting. Im Interview mit ABSOLVENTA erklärt sie, wie Absolventen und Akademiker ihre Karriere als Berater starten können. Dazu gibt sie einen Einblick in den Auswahlprozess, welche Karrierestufen es bei innogy Consulting gibt und wie sich das Unternehmen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einsetzt. 

Hallo Frau Korte, wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern bei innogy Consulting pro Jahr?

Durch die Herausforderungen der Energiewende wachsen wir stark und haben ganzjährig einen Bedarf von 40 Consultants bzw. Senior Consultants. Gleichzeitig bieten wir pro Jahr etwa zehn interessierten Studierenden (ab dem 4. Semester) die Möglichkeit, mittels eines Praktikums bei uns Einblicke in den Alltag eines Consultants zu erhalten.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet innogy Consulting Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Absolventen und Young Professionals beginnen bei uns als Consultant bzw. Senior Consultant.

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei innogy Consulting?

innogy Consulting sucht vor allem Absolventen, die Wirtschafts-, Ingenieur- oder Naturwissenschaften studiert haben. Wir stellen ebenfalls ganzjährig Praktikanten (ab dem 4. Semester Bachelor) ein. Allerdings sind auch Motivation, Praxiserfahrung – idealerweise im Beratungsbereich – sowie ein aussagekräftiger Lebenslauf extrem wichtig. Was zählt, ist der Gesamteindruck.

Welche Soft Skills benötigt man zwingend für eine erfolgreiche Karriere bei innogy Consulting?

Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sind grundlegend für den Erfolg als Berater. Da die Kollegen sehr früh mit zum Kunden gehen, sind aber auch Soft Skills wie Feingefühl im Umgang mit Kunden und Teamfähigkeit sehr wichtig. Außerdem sollte ein innogy-Berater selbstreflektiert und lernbereit sein und Feedback annehmen können.

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche, zum Beispiel in Lebenslaufdatenbanken?

Unser HR-Team ist regelmäßig auf Karrieremessen und Events vertreten und sucht dabei den persönlichen Kontakt zu Interessenten. Außerdem nutzen wir aktiv die vielfältigen Möglichkeiten, die die sozialen Medien im Karrierebereich bieten und sprechen potenzielle Bewerber dabei auch aktiv an.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bevorzugt entgegen?

Bewerbungen nehmen wir ausschließlich in digitaler Form über unser Bewerbungsportal entgegen. Ausführliche Informationen dazu sowie alle aktuellen Stellenausschreibungen finden sich auf unserer Website.

Was kommt im Auswahlprozess bei innogy Consulting auf die Bewerber zu?

Das Auswahlverfahren für Einsteiger besteht aus Bewerbung, Online-Test, Telefoninterview und Assessment Center. Bei der Bewerbung achten wir auf einen aussagekräftigen Lebenslauf mit ausreichend praktischen Erfahrungen und detaillierten Aufstellungen zu den einzelnen Karrierestationen. Dadurch wird für uns nachvollziehbar, mit was sich der Kandidat beschäftigt und welche Erfahrungen er gesammelt hat.

Bei dem Online-Test geht es um den Test der logischen und analytischen Fähigkeiten der Bewerber, da dieser Bereich ein zentrales Element der späteren Beratertätigkeit ist.

Im Telefoninterview möchten wir den Menschen hinter dem Profil kennenlernen. Daher sprechen wir über den Lebenslauf und stellen keine analytischen Aufgaben.

Das Assessment Center besteht aus einem Interview, einer Fallstudie und einem Rollenspiel. Bewerber mit Erfahrung in der Beratung lernen wir in einem individuell zugeschnittenen Audit kennen. Für Praktikanten wenden wir ein etwas verkürztes Verfahren an.

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei innogy Consulting bestellt?

Die Bezahlung ist marktüblich, hinzu kommen Bonusleistungen wie Dienstwagen und betriebliche Altersvorsorge. Zudem ist uns die Gesundheit der Kollegen sehr wichtig, weshalb wir eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio unterstützen und ein breites Angebot der Arbeitsmedizin bieten.

Wie unterstützt innogy Consulting junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?

Unsere Kollegen bewegen sich auf fünf Karrierestufen: Schon als Consultant übernehmen sie Verantwortung im Projekt. Über den Senior Consultant, den Projektleiter bis zum Managing Consultant wächst ihre Verantwortung kontinuierlich. Unsere Partner nehmen darüber hinaus Führungsaufgaben im Unternehmen wahr. Die Kollegen bei innogy Consulting entwickeln nicht nur professionelle und methodische, sondern auch soziale Kompetenzen. Indem sie mit aktuellen und zukunftsweisenden Beratungsmethoden und Mentoring-Programmen arbeiten, lernen sie den Consulting-Bereich von Analyse und Planung bis zur Implementierung kennen. In ihren sozialen Kompetenzen entwickeln sie großes Durchsetzungsvermögen und lernen, ein hohes Maß an Verantwortung zu übernehmen. Offene und konstruktive Kritik – passiv oder aktiv – steht bei innogy Consulting auf der Tagesordnung: Denn nur das fördert die persönliche Entwicklung und bringt gleichzeitig das Unternehmen voran.

Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

Bei innogy Consulting wird internationale Zusammenarbeit großgeschrieben. Neben dem Hauptsitz in Essen gibt es Büros in London, Prag, Den Bosch und Dubai. Die Projekte werden in unserer Unternehmenssprache Englisch durchgeführt und sind mit Kollegen aus verschiedenen Ländern besetzt. So ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, seine Karriere auf internationalem Level fortzusetzen.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht innogy Consulting?

Unsere Unternehmenskultur ist jung, dynamisch und geprägt von einem starken »Wir-Gefühl«. Wir haben leistungsmotivierte Kollegen, die Lust darauf haben, das Projekt Energiewende voranzutreiben, ohne den kollegialen Geist zu missen. Diese Eigenschaften sind gekoppelt mit einer sehr ausgeprägten Feedback-Kultur: Jeder kann jedem Feedback geben. Junge Menschen können sich beruflich und persönlich schnell entwickeln, da sie immer eine Rückmeldung über ihre Leistung erhalten. Daher ist der Lerneffekt unserer Berufseinsteiger sehr hoch.

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut innogy Consulting hierfür?

Eine gute Work-Life-Balance wird durch die Möglichkeit, seine Zeit flexibel einzuteilen, gewährleistet. Natürlich hängt diese Flexibilität stark von der aktuellen Projektlage ab. Viele Kollegen mit Familie nehmen beispielsweise Kinderbetreuungsangebote des Konzerns in Anspruch.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: Bei innogy Consulting Karriere machen heißt

... die Energiewende als größte Herausforderung unserer Zeit aktiv mitzugestalten.

>> Weitere Informationen zum Berufseinstieg bei innogy Consulting findest du auf dem Unternehmensprofil!

Über den Autor

Noemi Haderlein
Noemi Haderlein

Als Content Managerin kümmert sich Noemi Haderlein seit 2015 um die Inhalte von ABSOLVENTA und schreibt zu allen Themen, die Studenten und Berufseinsteiger rund um Studium, Bewerbung und ersten Job interessieren.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Arbeiten im Ausland: USA
Unbegrenzte Möglichkeiten

Arbeiten im Ausland: USA

„Nothing is impossible“ im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Wer seinen „American Dream“, den Traum vom Arbeiten in den USA, wahr machen möchte, sollte sich vorab mit den Gepflogenheiten im amerikanischen Berufsalltag vertraut machen. Die Jobbörse ABSOLVENTA erkundet den Weg in den Job und ins Arbeitsleben in den...

Zum Artikel
Karriere bei der KfW: Einblicke vom Arbeitgeber

Karriere bei der KfW: Einblicke vom Arbeitgeber

John Hoppe ist Teamleiter Personalmarketing- und gewinnung bei der KfW. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über die dortigen Einstiegsmöglichkeiten und gibt Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung. Außerdem verrät er, was du noch nicht über die Bankengruppe wusstest und welche Karrieremöglichkeiten dich bei der Kf...

Zum Artikel
Stimme und Körpersprache
Stark voneinander abhängig

Stimme und Körpersprache

Die Stimme ist in Gesprächen hinsichtlich der Wirkung auf andere Menschen ein entscheidender Faktor. Sei es beim Smalltalk, in einem Vorstellungsgespräch oder bei einem Vortrag. Dabei gilt folgende Grundregel: Sprich laut, deutlich und mit einem mittleren Tempo. Die Zuhörer müssen den Sprecher verstehen können. Atem...

Zum Artikel