Personaler im Interview

Karriere bei der Bundesanstalt für Wasserbau: Einblicke vom Arbeitgeber

Karriere bei der Bundesanstalt für Wasserbau: Einblicke vom Arbeitgeber

Katja Perras ist als Leiterin Personal im Zentralen Service der Bundesanstalt für Wasserbau tätig. Im Interview mit ABSOLVENTA gibt sie Einblicke in das Auswahlverfahren für Berufseinsteiger und verrät, welches Gehalt und welche Karriereperspektiven Bewerber bei der BAW erwarten dürfen.

Hallo Frau Perras, wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern in Ihrem Unternehmen pro Jahr?

Wir suchen jährlich 15 bis 20 Nachwuchskräfte.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet die Bundesanstalt für Wasserbau Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Absolventen mit Master-Abschluss oder Promotion steigen bei uns als wissenschaftliche Mitarbeiter in der Projektbearbeitung oder in praxisrelevanten Forschungsthemen ein. Ebenso suchen wir regelmäßig Bachelorabsolventen für die Projektbearbeitung.

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei Ihnen?

Wir suchen in erster Linie Bauingenieurinnen und -ingenieure. Aber aufgrund unseres hohen Spezialisierungsgrades arbeiten bei uns auch Physiker, Geologen, Mathematiker und Informatiker. Wir geben in unseren Stellenausschreibungen immer an, welches wissenschaftliche Qualifikationsniveau mindestens gefordert wird.

Welche Soft Skills benötigt man zwingend für eine erfolgreiche Karriere bei der Bundesanstalt für Wasserbau?

Wir beraten das Verkehrsministerium sowie die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes bei allen großen Bauprojekten an den Bundeswasserstraßen. Kunden- und Serviceorientierung haben neben der fachlichen Expertise für uns einen hohen Stellenwert. 

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche, zum Beispiel in Lebenslaufdatenbanken?


Wir engagieren uns sehr stark mit vielen Kolleginnen und Kollegen bei der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wir sind mit Lehraufträgen an vielen deutschen Hochschulen vertreten. Das wissenschaftliche Personal der BAW begleitet eine Vielzahl von Studien- und Abschlussarbeiten. Das ist für uns die beste Form der Talentsuche. Der persönliche Kontakt ist in der Personalarbeit durch nichts zu ersetzen.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bevorzugt entgegen?

Studierende können sich sehr einfach per E-Mail bewerben. Absolventen bewerben sich in unserem digitalen Bewerbermanagement.

Was kommt im Auswahlprozess auf die Bewerber zu?


Für Berufseinsteiger beseht das Auswahlverfahren aus einem Fachvortrag, einem Fachfragenteil sowie Fragen zur Person und Motivation. Mit Bewerbern, die für eine unbefristete Stelle vorgesehen sind, führen wir zusätzlich ein ausführliches Potenzialinterview durch. Dabei wollen wir die Denk- und Handlungsstrukturen sowie das vorhandene Potenzial einer Person besser kennenlernen.

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei der BAW bestellt?

Wir bezahlen nach den für die Bundesverwaltung geltenden tariflichen Regelungen. Deshalb sind wir hier sehr transparent. Ein Universitätsabsolvent steigt bei uns in der Entgeltgruppe 13, Stufe 1 TVöD-Bund ein. Das sind brutto ca. 3.657 Euro.

Wie unterstützen Sie junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?


Wir bieten ein breites Spektrum an internen und externen Weitbildungsmöglichkeiten an. Als renommierte Beratungs- und Forschungseinrichtung leben wir von der exzellenten Qualifikation unseres Personals. Speziell für Nachwuchswissenschaftler haben wir ein eigenes Qualifizierungsprogramm erarbeitet.

Welche Möglichkeiten gibt es bei der Bundesanstalt für Wasserbau, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

Die BAW genießt als Forschungseinrichtung auch international hohes Ansehen. Wir sind eng mit der weltweiten Wasserbaucommunity vernetzt. Im Rahmen von Kooperationen nehmen Doktoranden auch Forschungsaufenthalte an ausländischen Universitäten wahr. Sehr intensiv unterstützen wir auch international ausgerichtete Publikations- und Vortragsaktivitäten unserer Nachwuchswissenschaftler.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht die BAW?

Ob Rhein, Elbe oder Donau: Flüsse prägen das Bild der deutschen Kulturlandschaft nachhaltig. Mit unserer Arbeit gestalten wir die Entwicklung der wichtigsten Wasserwege in Deutschland maßgeblich. Das ist eine große Verantwortung und gleichzeitig eine tolle Aufgabe. In unserem Leitbild beschreiben wir, wie wir gemeinsam die großen Herausforderungen unserer Aufgabe erfolgreich meistern.

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut Ihr Unternehmen hierfür?

Wir bieten für junge Mütter und Väter flexible Teilzeit- und Telearbeitsmodelle. Am Standort Karlsruhe befindet sich auf unserem Gelände die Kindertagesstätte „Wasserflöhe“. Der wissenschaftliche Nachwuchs kleiner Wasserbauer findet im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren einen sicheren Hafen zum Spielen, Entdecken und Lernen.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: Bei der BAW Karriere machen heißt . . .

… für das Land und seine Menschen Verantwortung übernehmen.

>> Hier erfährst du mehr zum Berufseinstieg bei der Bundesanstalt für Wasserbau

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde

Bettina Wilde ist seit 2015 im Content Team von ABSOLVENTA tätig. Die studierte Germanistin verfasst Artikel rund um die Themen Berufseinstieg und Karriere und ist Expertin, wenn es um Fragen zu Trainee-Programmen geht.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Hat man im Praktikum Anspruch auf Urlaub?
Gesetzliche Richtlinien

Hat man im Praktikum Anspruch auf Urlaub?

Urlaub im Praktikum? Ja, den gibt es – jedenfalls unter bestimmten Voraussetzungen. ABSOLVENTA erklärt, wann und wie lange sich ein Praktikant freinehmen kann und trotzdem weiter die Praktikumsvergütung bekommt.

Zum Artikel
Arbeiten im Ausland: Schweiz
Neutralität bewahren

Arbeiten im Ausland: Schweiz

Schweizer Alpen, herrliche Landschaften, Rösti und die Urigkeit der Schweizer locken Jahr für Jahr nicht nur viele Urlauber ins Land. Die tollen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung kombiniert mit guten Arbeitsbedingungen und hohen Löhnen macht die Schweiz attraktiv für zahlreiche Auswanderer, die sich dort niederla...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Talentschmiede Unternehmensberatung: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Talentschmiede Unternehmensberatung: Erfahrungen

Dominic Murschel ist staatlich geprüfter Techniker und arbeitet als IT-Consultant bei der Talentschmiede Unternehmensberatung. Im Gespräch mit ABSOLVENTA gibt er Einblicke in seinen Auswahlprozess und spricht darüber, wie die ersten Tage nach seinem Berufseinstieg bei der Talentschmiede waren. Außerdem gibt er wertv...

Zum Artikel