Personaler im Interview

Karriere bei Tchibo: Einblicke vom Arbeitgeber

Karriere bei Tchibo: Einblicke vom Arbeitgeber

Lena Reiter ist als Head of HR Talent Acquisition bei Tchibo tätig. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über die Einstiegsmöglichkeiten für Hochschul-Absolventen, gibt Einblicke in die Unternehmenskultur des Traditionsunternehmens und verrät, wie es bei Tchibo um die Work-Life-Balance der Mitarbeiter bestellt ist.

Wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern bei Tchibo pro Jahr?

Die Gewinnung von Führungsnachwuchskräften ist für Tchibo sehr wichtig. Von daher stellen wir Absolventen laufend über das Jahr hinweg ein.

Die Bewerberzahlen variieren je nach Schwerpunkt. Marketing ist besonders gefragt. Für die Bereiche Logistik sowie Unternehmenssteuerung und Controlling ist die Bewerberzahl geringer. Es gibt dort viele sehr interessante Jobmöglichkeiten für Akademiker. Von daher lohnt es sich immer, sich bei uns zu bewerben, egal für welchen Bereich.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet Tchibo Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Für Hochschul-Absolventen bieten wir derzeit Trainee-Positionen in den Bereichen Supply Chain Management sowie Unternehmenssteuerung und Controlling an. Zudem besteht die Möglichkeit, als Führungsnachwuchskraft im Bereich Vertrieb Lebensmitteleinzelhandel oder Vertrieb Filiale einzusteigen. Außerdem sind Direkteinstiege in beinahe allen Unternehmensbereichen möglich.

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei Tchibo?

Wünschenswert wäre ein wirtschaftswissenschaftliches Studium. Wir sind jedoch allen anderen Fachrichtungen, auch „Exoten“ gegenüber, offen. Ein BA-Abschluss ist vollkommen ausreichend.

Zudem sind praktische Erfahrungen für uns besonders wichtig. Sofern man die „normale“ Semesteranzahl überschreiten sollte, weil man im Ausland war oder einige Praktika absolviert hat, spielen die Dauer und eventuelle „Brüche“ im Lebenslauf keine Rolle.

Welche Soft Skills benötigt man zwingend für eine erfolgreiche Karriere bei Tchibo?

Wir legen Wert auf Kommunikationsstärke, Zielstrebigkeit, Teamgeist, Flexibilität und eine ausgeprägte Bereitschaft, immer wieder neu zu denken und zu gestalten.

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche, zum Beispiel in Lebenslaufdatenbanken?

Active Sourcing wird für jedes Unternehmen an Bedeutung zunehmen. Von daher ist es auch für uns ein wichtiges Thema.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bevorzugt entgegen?

Am liebsten online über www.tchibo-karriere.com.

Was kommt im Auswahlprozess bei Tchibo auf die Bewerber zu?

Das hängt von der jeweiligen Position ab. Normalerweise werden ein oder mehrere Vorstellungsgespräche geführt.

Für künftige Trainees folgt nach der Online-Bewerbung ein eAssessment. Mit Bewerbern, die sich dabei gut präsentieren, führen wir ein Telefoninterview. Der letzte Schritt im Auswahlverfahren ist ein klassisches Assessment Center.

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei Tchibo bestellt?

Zusätzlich zu einem sehr guten Einstiegsgehalt gibt es viele Nebenleistungen, die Tchibo als Arbeitgeber attraktiv machen. Dazu gehören flexible Arbeitszeiten, ein Kaffee-Deputat, Mitarbeiterrabatt auf unsere Non Food-Artikel, ein Freizeitzentrum mit umfangreichem Sportangebot und nicht zuletzt super nette und fachlich qualifizierte Kolleginnen und Kollegen, mit denen man wachsen kann.

Wie unterstützt Tchibo junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?

Wir fördern die Entwicklung durch Seminare und Trainings rund um die Soft Skills sowie durch Teambuilding-Maßnahmen. Interne Mitarbeiter mit Potenzial stehen hier besonders im Fokus.

Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

Während des Trainee-Programms ist ein Auslandsaufenthalt vorgesehen. Außerdem sind Auslandsentsendungen möglich.

Nicht nur der „Generation Y“ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Tchibo?

Tchibo ist einzigartig vielfältig in Produkten, Vertriebskanälen und Umsetzungsgeschwindigkeit. Aus diesem Grund kann man sich langfristig bei Tchibo bewegen, muss aber die eigene Weiterentwicklung aktiv in die Hand nehmen. Chancen dazu bestehen überall! Erfolgreich sind bei Tchibo diejenigen, die Fachwissen mit Kreativität und Ideen kombinieren, Durchhaltevermögen haben und ihre Ziele in Kollaboration verfolgen.

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut Tchibo hierfür?

Das Angebot, das Tchibo seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern macht, um Beruf- und Privatleben bzw. verschiedene Lebensphasen besser mit dem Beruf vereinbaren zu können, ist außergewöhnlich groß. Wir sind seit 2010 als familienbewusster Arbeitgeber von der berufundfamilie gGmbH der Hertie-Stiftung zertifiziert und arbeiten kontinuierlich an einer bedarfsgerechten Weiterentwicklung unserer Maßnahmen. Das Thema ist uns sehr wichtig.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: Bei Tchibo Karriere machen heißt …

… die Tchibo Welt von morgen zu gestalten – mit Leidenschaft, Einsatz und jeder Menge Potential für die persönliche Entwicklung! 

>> Mehr Informationen zum Berufseinstieg bei Tchibo findest du auch hier!

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde

Bettina Wilde ist seit 2015 im Content Team von ABSOLVENTA tätig. Die studierte Germanistin verfasst Artikel rund um die Themen Berufseinstieg und Karriere und ist Expertin, wenn es um Fragen zu Trainee-Programmen geht.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Die Gruppenpräsentation
Im Team gewinnen

Die Gruppenpräsentation

Alle für einen? In der Vorstellungsrunde eines Assessment Centers kann es passieren, dass die Bewerber in Gruppen eingeteilt werden und sich gegenseitig in einer Gruppenpräsentation vorstellen müssen. ABSOLVENTA erklärt, was für die Gruppenpräsentation im Assessment Center wichtig ist.

Zum Artikel
Das Grundgehalt
Fixgehalt ohne Boni und Co.

Das Grundgehalt

In vielen Berufen ist es üblich, dass der Lohn neben dem Grundgehalt auch variable, leistungsbezogene Gehaltsbestandteile enthält. ABSOLVENTA erklärt, was es mit dem Grundgehalt auf sich hat und was es vom Mindestlohn und vom sogenannten Grundeinkommen unterscheidet.

Zum Artikel
Erfahrungen als Berufseinsteiger: Johnson & Johnson
Insider-Interview

Erfahrungen als Berufseinsteiger: Johnson & Johnson

Andreas Hommes (31) arbeitet als Manufacturing Engineer in der Abteilung Manufacturing Engineering bei Johnson & Johnson. Nach seinem Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik und dem Master in Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Medizintechnik gelang ihm der Berufseinstieg bei dem Gesundheitsunternehm...

Zum Artikel