Personaler im Interview

Karriere bei Boris Gloger: Einblicke vom Arbeitgeber

Karriere bei Boris Gloger: Einblicke vom Arbeitgeber

Kristina Fierus ist als Personalreferentin bei der Boris Gloger Consulting GmbH tätig. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet sie vom Bewerbungsprozess, spricht über die Entwicklungsmöglichkeiten bei Boris Gloger und die Unternehmenswerte und verrät, wie hoch das Einstiegsgehalt für Absolventen ist.

Hallo Frau Fierus, wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern bei Boris Gloger pro Jahr?

Da wir derzeit wachsen, haben wir auch einen entsprechend hohen Personalbedarf. Pro Monat versuchen wir mindestens einen neuen Mitarbeiter einzustellen.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet Boris Gloger Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Wir bieten eine Einstiegsmöglichkeit als Junior Consultant an. Dies beinhaltet ein sechsmonatiges Mentoren- und Trainee-Programm.

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei Boris Gloger?

Wir versuchen unser Team sehr heterogen aufzubauen, was heißt, dass sich unsere Anforderungen relativ schnell ändern können. Immer gute Chancen haben Absolventen aus den Bereichen IT, Technik oder BWL.

Welche Soft Skills benötigt man zwingend für eine erfolgreiche Karriere bei Boris Gloger?

Unsere Mitarbeiter haben beim Kunden definitiv keinen einfachen Job, daher sind auch die Anforderungen hoch. Die wohl wichtigsten Soft Skills sind: Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Einfühlungsvermögen.

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche, zum Beispiel in Lebenslaufdatenbanken?

Derzeit noch nicht. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass dies in Zukunft häufiger genutzt wird bzw. sogar genutzt werden muss, wenn man an gute Bewerber herankommen will.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bevorzugt entgegen?

Eingehende Bewerbungen bevorzugen wir per E-Mail direkt an kristina.fierus@borisgloger.com

Was kommt im Auswahlprozess bei Boris Gloger auf die Bewerber zu?

Wir starten den Auswahlprozess meist mit einem kurzen Telefoninterview durch HR. Danach folgt ein persönliches Gespräch mit mindestens einem unserer Consultants. Meist wird noch das letzte "Ok" durch Boris Gloger persönlich eingeholt, das ist aber mittlerweile kein Muss mehr.

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei Boris Gloger bestellt?

Das Einstiegsgehalt für Junioren liegt im ersten Jahr zwischen 40.000 und 50.000 €.

Zusätzlich zum Gehalt werden den Mitarbeitern bei Boris Gloger attraktive Benefits geboten. Jeder Mitarbeiter bekommt einen Firmenlaptop, ein Firmenhandy und eine BahnCard 50 – auch zur privaten Nutzung – zur Verfügung gestellt. Zudem werden zahlreiche Weiterbildungen und Trainings angeboten, eine private und berufliche Unfallversicherung sowie eine private Auslandskrankenversicherung und eine betriebliche Altersvorsorge abgeschlossen, Bücher und Lektüren bereitgestellt, Firmenevents organisiert sowie ein Urlaubstag an Weihnachten geschenkt. 

Wie unterstützt Boris Gloger junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?

Bei Boris Gloger wird großen Wert auf die Weiterbildung jedes einzelnen Mitarbeiters gelegt. Auch intern leben wir Scrum, daher ist jeder ScrumMaster für die Weiterentwicklung seiner Teammitglieder verantwortlich. Durch regelmäßige Gespräche finden wir heraus, was der Mitarbeiter derzeit braucht, und das bekommt er auch, solange es natürlich im Rahmen liegt. Nach zwei Jahren Betriebszugehörigkeit steht es z.B. jedem Mitarbeiter zu eine Coachingausbildung in Höhe von 10.000 € zu absolvieren. Auch Feedback geben sich die Kollegen untereinander selbst. Einmal im Jahr findet zudem noch ein Gespräch mit Boris Gloger und HR statt. Hier wird unter anderem Feedback ausgetauscht und über Gehälter gesprochen.

Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

Wir haben viele internationale Kunden, die meisten jedoch im DACH-Raum.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Boris Gloger?

Wie bereits erwähnt, leben wir bei Boris Gloger Scrum auch intern. Daher sind unsere wichtigsten Werte: Respekt, Mut, Offenheit, Commitment und Fokus. Außerdem versuchen wir so gut wie möglich Transparenz zu schaffen.

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut Boris Gloger hierfür?

Vor allem in der Unternehmensberatung ist das Thema Familie und Karriere sehr wichtig und unumgänglich, wenn man Mitarbeiter langfristig halten möchte. Wir bieten sehr individuelle Möglichkeiten, wie z.B. Teilzeit und Home Office. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz, denn jedes Jahr gibt es ein Sommerfest, welches auch für Familienangehörige veranstaltet wird.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: Bei Boris Gloger Karriere machen heißt …

... Teil eines tolles Teams zu werden, mit vielen unterschiedlichen und individuellen Entwicklungsmöglichkeiten. Bei uns sind Meinungen von Anfang an gefragt und Fehler erlaubt.

>> Mehr erfahren zum Berufseinstig für Absolventen bei Boris Gloger

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde

Bettina Wilde ist seit 2015 im Content Team von ABSOLVENTA tätig. Die studierte Germanistin verfasst Artikel rund um die Themen Berufseinstieg und Karriere und ist Expertin, wenn es um Fragen zu Trainee-Programmen geht.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei IKOR: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei IKOR: Erfahrungen

Nach ihrem BWL-Bachelor ist Luise Nass bei IKOR Management- und Systemberatung als Junior-Beraterin im Bereich Versicherungen eingestiegen. Heute arbeitet sie als Fachberaterin im Team Fördergeschäft und studiert im Fernstudium auf ihren Master in Business Consulting. Im Gespräch mit ABSOLVENTA erzählt sie von ihrem...

Zum Artikel
So klappt’s mit dem Gehaltswunsch
„Mein Preis ist heiß“

So klappt’s mit dem Gehaltswunsch

In den meisten Stellenanzeigen findet sich der Hinweis „Bitte nennen Sie uns Ihre Gehaltsvorstellung“. Auch in Vorstellungsgesprächen ist es nicht unüblich, dass man am Ende auf den Gehaltswunsch des Bewerbers zu sprechen kommt. So wichtig der Gehaltswunsch ist, so schwierig ist es auch, ihn passend zu kommunizieren...

Zum Artikel
Case Study – Was ist das eigentlich?
Analytisches Denken gefordert

Case Study – Was ist das eigentlich?

Eine Case Study (engl.: Fallstudie) ist vor allem für Consulting-Jobs oft Teil eines Auswahlverfahrens. Die Aufgabe ist handlungs- und entscheidungsorientiert. Der Bewerber übernimmt dabei die Position eines Entscheidungsträgers, der vor einem bestimmten Problem steht. Mittels einer Fallstudie wollen die Personaler ...

Zum Artikel