Personaler im Interview

Berufseinstieg bei Austin Fraser: Einblicke vom Arbeitgeber

Berufseinstieg bei Austin Fraser: Einblicke vom Arbeitgeber

Lara Louisa Ridder ist bei dem Münchener Unternehmen Austin Fraser für die Personalauswahl verantwortlich. Im ABSOLVENTA-Interview hat sie verraten, welche Wege zu dem Unternehmen führen, wie der Auswahlprozess aussieht und was Austin Fraser seinen Arbeitnehmern bietet.

Wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern bei Austin Fraser pro Jahr?

In diesem Jahr ist es unser Ziel 6-8 neue Trainees am Standort München einzustellen. Ich erwarte, dass der Bedarf in den kommenden Jahren gleich bleiben oder ansteigen wird. Für dieses Jahr haben wir bereits die Hälfte der Positionen besetzt und sind somit im Plan. Wir haben unsere Stellenanzeigen permanent auf unterschiedlichen Portalen geschaltet und befinden uns kontinuierlich in Bewerbungsprozessen. Wir verzeichnen im Schnitt drei Bewerbungen am Tag.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet Austin Fraser Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Für Hochschulabsolventen bietet Austin Fraser ein Trainee-Programm im Bereich Sales und Recruiting an.

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei Austin Fraser?

Wir sind nicht auf spezielle Studiengänge festgelegt. Wir suchen nach interessanten Persönlichkeiten, die Salesaffinität mitbringen und motiviert sind, eine Herausforderung im Vertrieb anzunehmen. Unsere Bewerber brauchen definitiv keinen Masterabschluss – bei uns zählt ein Lebenslauf, der zeigt, dass derjenige wissbegierig ist und sich Herausforderungen stellen kann. Die Studienleistungen sind weniger entscheidend.

Welche Soft Skills sollte der Bewerber mitbringen?

Durchsetzungsvermögen, Kommunikation, Überzeugungskraft und Vertriebsaffinität sind bei uns unerlässlich.

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche, zum Beispiel in Lebenslaufdatenbanken?

Die aktive Suche ist für uns ein wichtiges Tool, um auch an nicht aktiv suchende potentielle neue Mitarbeiter heranzutreten.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bevorzugt entgegen?

Für uns ist die E-Mail der beste Weg zur Bewerbung.

Was kommt im Auswahlprozess bei Austin Fraser auf die Bewerber zu?

Es gibt ein dreistufiges Auswahlverfahren bei Austin Fraser. Zunächst findet ein Telefoninterview statt, um die gegenseitigen Erwartungen zu klären. Danach folgt das persönliche Gespräch mit dem Teamleiter sowie der Operations Managerin in München. Das Gespräch wird auf Englisch geführt. Ist der Kandidat erfolgreich, hält er im nächsten Schritt eine PowerPoint Präsentation zu einem vorgegebenen Thema, die nicht länger ist als zehn Minuten. Während der Präsentation sind der Teamleiter sowie mindestens einer unserer Geschäftsführer anwesend. Das Verfahren kann nach jeder einzelnen Stufe beendet werden, wenn eine der Parteien der Ansicht ist, dass Erwartungen nicht erfüllt wurden.

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei Austin Fraser bestellt?

Das Einstiegsgehalt ist branchengerecht. Wir zahlen ein solides Basisgehalt plus Provision. Da es sich um eine Vertriebsposition handelt, bestimmen die Mitarbeiter ihr Gesamtgehalt maßgeblich mit. Als Benefits bieten wir eine Bahncard und eine vertriebliche Altersvorsorge an. Ab dem Senior Level kommen dann noch Fitnesscenter und Car Allowance hinzu. 

Wie unterstützt Austin Fraser junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?

Es gibt für jeden Mitarbeiter einen individuell ausgearbeiteten Trainingsplan, der gemäß Entwicklungsstufe und Position angepasst wird. Jeder Mitarbeiter hat stets den nächsten Karriereschritt vor Augen und weiß, welche Ziele zu erreichen sind.

Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

Austin Fraser wächst stetig und plant verschiedene Expansionen weltweit. Da unsere Standorte München und Austin (USA) sich noch im Aufbau befinden, gibt es derzeit noch keine ausgefeilten Austauschprogramme.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Austin Fraser?

Für unsere Unternehmenskultur sind sechs Dinge besonders wichtig: Commitment, Fun, Integrity, Inspirational, Consultancy, Honesty

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut Austin Fraser hierfür?

Da unsere Consultants derzeit noch keine Kinder haben, mussten wir hier noch nicht reagieren. Für unsere Mitarbeiter im Backoffice bieten wir Home Office Möglichkeiten und flexible Arbeitszeiten sowie auch Teilzeitbeschäftigung an.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: Bei Austin Fraser Karriere machen heißt ...

Gut auf seine zukünftigen Aufgaben vorbereitet zu werden und weitreichend Verantwortung zu übernehmen sowie aktiv bei unserem internationalen Auf- und Ausbau mitzuwirken – und das bei einer freundlichen Arbeitsatmosphäre und flachen Hierarchie.

>> Weitere Informationen zur Karriere bei Austin Fraser

Über den Autor

Kim-Laureen Döpke
Kim-Laureen Döpke

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

Marcus Mende (26) hat BWL an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus studiert. Nach seinem Abschluss hat er während eines Praktikums im Bereich After Sales bei ABSOLVENTA seine Leidenschaft für den Vertrieb entdeckt und wurde dort direkt als Junior Account Manager übernommen. Heute ist er Account Manag...

Zum Artikel
Karriere bei Webasto: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei Webasto: Einblicke vom Arbeitgeber

Jürgen Zürlein, Vice President der HR-Abteilung bei Webasto, erklärt im Interview mit ABSOLVENTA, warum sich ein Einstieg bei Webasto lohnt und welche Anforderungen an die Bewerber gestellt werden. Als Zulieferer der Fahrzeugindustrie beschäftigt Webasto weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter und bietet so verschieden...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei E.ON im Bereich HR: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei E.ON im Bereich HR: Erfahrungen

Martin Thomas Smolka (29) hat an der Wirtschaftsuniversität in Wien den Master of Science in Management erworben. Nach seinem Studium gelang ihm der Berufseinstieg bei E.ON im internationalen Graduate Program - Human Ressources. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über das Auswahlverfahren und seine ersten Wochen...

Zum Artikel