Weiche Faktoren

Wohlfühlatmosphäre statt Karriere

Wohlfühlatmosphäre statt Karriere

Die Jobaussichten für junge Akademiker sind besser denn je. Nach Meinung derzeitiger Studierender werden die Chancen auf dem Arbeitsmarkt in den kommenden Jahren zunehmend besser. Das ergab die Befragung des Beratungsunternehmen Universum Communications, das im Auftrag der WirtschaftsWoche über 20.000 deutsche Studenten befragte.

Dabei stellte sich heraus, dass immer weniger Studenten leitende Funktionen in Unternehmen anstreben, sondern mehr Wert auf Teamwork, Wohlfühlatmosphäre, einen sicheren Arbeitsplatz sowie ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Beruf und Freizeit legen.

Durch starke Nachfrage an Fachkräften, gerade im IT-Bereich, sind sich qualifizierte Bewerber ihrer Beliebtheit durchaus bewusst. In Bewerbungsgesprächen stellen sie entsprechende Forderungen - neben einem sicheren Gehalt verlangen sie außerdem innovative Aufgaben und kreatives Arbeiten.

Zusätzlich zu den Karriechancen wurden die Studenten auch zu ihren liebsten Arbeitgebern befragt - bereits zum elften Mal veröffentlichte die WirtschaftsWoche nun das TOP 100 Arbeitgeber-Ranking.

Künftige Ingenieure und Wirtschaftler wollen vorrangig in der Automobil-Branche arbeiten und wählen Audi und BMW zu den beliebtesten Arbeitgebern. Bei den Naturwissenschaftlern belegt das Max-Planck-Institut den ersten Platz und bei den Informatikern genießt Google den besten Ruf. Alle Platzierungen finden sich bei Universum Communications.

Praxiserfahrung ist die Hürde für Bachelor-Absolventen

Auch die Personaler der Unternehmen sehen einen positiven Trend auf dem Arbeitsmarkt - die Jobaussichten für Akademiker sin dgut und werden in den kommenden Jahren zunehmend besser. Das ergab das Hochschulranking, das neben dem Arbeitgeber-Ranking unter über 500 Perosnaler durchgeführt wurde. Dabei stellte sich auch heraus, dass beosnders die mangelnden Praxiserfahrungen den Berufseinstieg von Bachelor-Absolventen erschweren.

Als beste Hochschulen wurden die Universität Mannheim, die RWTH Aachen, die TU München, KIT Karlsruhe, die LMU München, die HS Reutlingen und die FH Aachen gewählt. 

Alle Ergebnisse des Hochschulrankings 2012 finden sich hier.

>> Weitere Tipps und Infos für Berufseinsteiger

Über den Autor

Ralf Junge
Ralf Junge

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Kommunikationstraining für den Jobeinstieg
Sprich mit mir.

Kommunikationstraining für den Jobeinstieg

Im Berufsleben ist es wichtig, nicht nur fachlich zu überzeugen, sondern auch mit Kollegen, Vorgesetzten, Geschäftspartnern oder Kunden angemessen und verständlich kommunizieren zu können. Zudem sind kommunikative Kompetenzen auch ein wichtiger Baustein für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. ABSOLVENTA gibt...

Zum Artikel
Arbeiten im Ausland: Schweden
Hej Sverige!

Arbeiten im Ausland: Schweden

Wer beim Stichwort Schweden nur an Elche, attraktive Blondinen und überteuerten Alkohol denkt, der sollte einen Blick über den Tellerrand wagen. Denn das einwohnerstärkste skandinavische Land hat weitaus mehr zu bieten als das. Ein hoher Lebensstandard und eine stabile Konjunktur machen Schweden seit langem zu einem...

Zum Artikel
Videos zu Körpersprache und Schlagfertigkeit

Videos zu Körpersprache und Schlagfertigkeit

In Studium und Job kommt man auf Dauer nicht drum herum, eine Präsentation oder eine Rede zu halten. Die Körperprache-Expertin Terri Sjodin stellt Macken von Redner vor. Und das lustig und lehrreich zugleich!

Zum Artikel