Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

7698 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Zur Personalentwicklung

Das Einzel-Assessment-Center

Das Einzel-Assessment-Center

Es kann nur einen geben? Das Einzel-Assessment-Center wird eher selten für die Personalauswahl angewandt. Stattdessen ist es vielmehr ein gutes Instrument, um höhergestellte Führungskräfte unter die Lupe zu nehmen, um deren Eignung zu prüfen oder ihre Weiterentwicklung voranzutreiben. Das Karriereportal ABSOLVENTA informiert.

Mit dem Einzel-Assessment-Center verhält es sich ähnlich wie mit dem Management Audit: In den meisten Fällen wird ein Einzel-Assessment-Center nicht für die Bewerberauswahl von Einstiegsjobs eingesetzt, sondern eher für die Weiterentwicklung und interne Auswahl von höhergestellten Führungskräften. Vor allem große und finanzstarke Unternehmen setzen Einzel-Assessment-Center als Instrument zur Personalentwicklung bzw. zur internen Besetzung von offenen Stellen ein.

Der zeitliche, finanzielle und organisatorische Aufwand für ein Einzel-Assessment-Center ist beachtlich, da es nur für eine Person ausgerichtet wird. Allerdungs können mehrere Mitarbeiter nacheinander das AC absolvieren. Das verringert die durchschnittlichen Kosten.

Das Verfahren im Einzel-Assessment-Center

Beim Einzel-Assessment-Center werden verschiedene Aufgaben mit nur einem Bewerber durchgeführt. Dabei kann es sich um typische Aufgaben aus einem klassischen Assessment Center handeln. Dazu zählen unter anderem:

Viele der Assessment-Center-Aufgaben werden vermutlich so konzipiert sein, dass sie eine Nähe zu dem Job, dem Unternehmen oder der Branche aufweisen. Einerseits geht es dabei um das Fachwissen, aber auch die Soft Skills werden bewertet.

Das Einzel-Assessment-Center dauert in der Regel maximal einen Tag. Der Vorteil ist eine vertrauliche Atmosphäre. Durch die Fokussierung auf einen einzelnen Kandidaten kann in einer viel kürzeren Zeit ein umfassendes Kompetenz- und Persönlichkeitsprofil des Kandidaten erstellt werden.

Anhand der Leistungen, Ergebnisse und Bewertungen der Kandidaten durch die Psychologen und HR-Mitarbeiter ist es möglich, eine genaue „Umfeldeignungsanalyse“ durchzuführen. Damit wird geprüft, inwieweit der Kandidat im Unternehmen integriert ist und ob noch Entwicklungspotential vorhanden ist.

Einzel-AC als Chance verstehen

Als Kandidat sollte man ein Einzel-Assessment-Center nicht als Bedrohung, sondern als Chance auffassen. Wenn man hier gut abschneidet, kann man beruflich den nächsten Schritt machen. Man sollte selbstbewusst, motiviert und konzentriert, aber nicht verbissen in die Prüfungen gehen. ABSOLVENTA wünscht viel Erfolg!

>> Anmeldung zum kostenlosen Assessment-Center-Training

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Bewerbermanagementsystem: Richtig bewerben
Persönlichkeit schlägt Abschlussnote

Bewerbermanagementsystem: Richtig bewerben

Wer im Netz auf Jobsuche ist, dem begegnen immer häufiger Bewerbungsformulare. Dahinter steckt meist ein sogenanntes Bewerbermanagementsystem. ABSOLVENTA verrät, welche Vor- und Nachteile diese Art der Bewerbung für Unternehmen und Kandidaten mit sich bringt, was man beim Ausfüllen der Bewerbung unbedingt beachten s...

Zum Artikel
Social Media Bewerbung | Jobsuche 2.0
Eine moderne Jobsuch-Strategie

Social Media Bewerbung | Jobsuche 2.0

Die klassische Bewerbung per Post ist fast vollständig ausgestorben. Heutzutage werden Bewerbungen an eine E-Mail angehängt oder über Bewerbermanagementsysteme eingereicht. Zusätzlich treten Bewerber und Arbeitgeber auch immer häufiger über soziale Netzwerke in Kontakt. Welche Möglichkeiten es gibt und was es bei de...

Zum Artikel
Erfahrungen als Berufseinsteiger: Ketchum Pleon GmbH
Insider-Interview

Erfahrungen als Berufseinsteiger: Ketchum Pleon GmbH

Daniel Klinge (27) arbeitet als Account Executive bei Ketchum Pleon. Nach seinem Bachelor in Politikwissenschaften und dem Master in European Public Affairs gelang ihm der Berufseinstieg bei der Agentur und so wurde er schließlich fester Bestandteil des Public-Affairs-Teams. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt er vo...

Zum Artikel