Gehalt Infos im Bereich Wirtschaftsprüfung.

von
3.538 €
Ø
4.357 €
bis
7.419 €

Wirtschaftsprüfer ziehen gerne Bilanz, und ihre eigene Bilanz sichtlich des Verdienstes kann sich sehen lassen. Wie viel du genau verdienst und auf welche Faktoren es beim Gehalt in der Wirtschaftsprüfung noch ankommt, erfährst du in diesem Überblick.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Einstiegsgehalt in der Wirtschaftsprüfung.

    Ein Studium mit Schwerpunkt auf Wirtschaftsprüfung lohnt sich nicht nur aufgrund der guten Karriereperspektiven, sondern auch finanziell: So kannst du als Hochschulabsolvent mit einem Einstiegsgehalt als Wirtschaftsprüfer, gängige Jobbezeichnungen sind auch Auditor oder Business Analyst, zwischen 37.000 und 47.000 Euro jährlich rechnen. Die höchsten Gehälter zahlen dabei die „Big Four“ KPMG, Deloitte, Ernst & Young, PwC. Aufgrund der großen Konkurrenz sind gerade die Stellen als Einsteiger nicht einfach zu bekommen, sodass du bereits in deiner Bewerbung mit Praxiserfahrung in einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen und exzellenten Leistungen in der Uni punkten kannst.

    Bei deinem Einstiegsgehalt kommt es aber auch darauf an, ob du mit einem Bachelor- oder einem Masterabschluss in das Audit-Business einsteigen willst. Bachelorabsolventen können mit einem durchschnittlichen Einstiegsgehalt von 42.463 Euro rechnen, Masterabsolventen verdienen mit 42.512 Euro nur geringfügig mehr.

  2. Gehalt als Wirtschaftsprüfer.

    Wirtschaftsprüfer gehören zu den Top-Verdienern in der Finanzwirtschaft. Immerhin haben sie einen arbeitsintensiven und verantwortungsvollen Job.

    • Durchschnittlich liegt das Gehalt für einen Wirtschaftsprüfer bei 52.279 Euro brutto im Jahr.
    • Eine Business Analystin verdient jedoch bis zu acht Prozent weniger als männliche Kollegen.
    • Hast du Personalverantwortung, kannst du bis zu 30 Prozent mehr verdienen.

    Ein weiterer Aspekt, der das Gehalt beeinflusst, ist auch der Standort des Wirtschaftsprüfungsunternehmens. Da Frankfurt am Main die Finanzhauptstadt Deutschlands ist, verdienst du in Hessen zum Beispiel am besten. Außerdem fällt der Lohn tendenziell höher aus im Westen als im Osten.

    Gehalt als Auditor nach Bundesland

    Bundesland Gehalt
    Baden-Württemberg 66.253 Euro
    Bayern 64.252 Euro
    Berlin 57.015 Euro
    Brandenburg 46.965 Euro
    Bremen 58.389 Euro
    Hamburg 63.689 Euro
    Hessen 69.248 Euro
    Mecklenburg-Vorpommern 45.660 Euro
    Niedersachsen 55.641 Euro
    Nordrhein-Westfalen 60.426 Euro
    Rheinland-Pfalz 59.768 Euro
    Saarland 56.701 Euro
    Sachsen 47.477 Euro
    Sachsen-Anhalt 46.461 Euro
    Schleswig-Holstein 53.658 Euro
    Thüringen 48.229 Euro

    Quelle: Gehalt.de

    Zudem kannst du als freiberuflicher Business Analyst mit bestandenem Wirtschaftsprüferexamen deutlich mehr verdienen als Angestellte. Die Kehrseite dabei ist, dass dein Gehalt auch nach unten hin offen ist.

  3. Gehaltsaussichten als Auditor: Das verdienst du mit Berufserfahrung.

    Mit den Berufsjahren und steigender Erfahrung steigt die Bezahlung im Bereich Wirtschaftsprüfung stetig an. Während du mit bis zu zwei Jahren Arbeitserfahrung im Schnitt 43.881 Euro verdienst, ist es nicht ungewöhnlich nach sechs Jahren ein Gehalt in Höhe von 60.958 Euro zu bekommen. Bist du länger als zehn Jahre im Beruf des Auditors tätig, kommst du auf ein Jahresgehalt jenseits der 89.000 Euro.

    Bis 2 Jahre Berufserfahrung 3–5 Jahre Berufserfahrung 6–10 Jahre Berufserfahrung
    43.881 Euro 49.360 Euro 60.958 Euro

    Quelle: StepStone Gehaltsreport 2017. Alle Gehaltsangaben beziehen sich auf einen akademischen Abschluss

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.