Gehalt als Wirtschaftsinformatiker

Gehalt als Wirtschaftsinformatiker

Hier findest du konkrete und aktuelle Zahlen zum Gehalt als Wirtschaftsinformatiker. Wir zeigen dir, mit welchem Einstiegsgehalt du in der Wirtschaftsinformatik nach deinem Bachelor- oder Master-Studium rechnen kannst. Außerdem erklären wir dir, wie sich dein Verdienst nach ein paar Jahren Berufserfahrung entwickelt.

Inhalt:

  1. Einstiegsgehalt als Wirtschaftsinformatiker
  2. Gehalt als Wirtschaftsinformatiker
  3. Gehaltsaussichten in der Wirtschaftsinformatik

1. Einstiegsgehalt als Wirtschaftsinformatiker

  • Das durchschnittliches Einstiegsgehalt für Wirtschaftsinformatiker in Deutschland liegt 2016 bei 45.013 Euro brutto.
  • Gut ein Viertel der Berufseinsteiger verdient durchschnittlich 39.297 Euro im Jahr zu Beginn. Manche Wirtschaftsinformatiker erzielen jedoch auch Einstiegsgehälter von bis zu 49.019 Euro.
  • Die höchsten Einstiegsgehälter erzielen Wirtschaftsinformatiker dabei in Hessen (durchschnittlich 47.662 Euro) und Bayern (durchschnittlich 47.333 Euro).
  • Die Top-Branchen für ein hohes Einstiegsgehalt für Wirtschaftsinformatik sind der Maschinen- und Anlagenbau, der Fahrzeugbau sowie Fahrzeugzulieferer und die Branche der Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Recht.

Das Studium der Wirtschaftsinformatik ist eine relativ junge Disziplin. In dieser werden die Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften, insbesondere der Betriebswirtschaftslehre, mit den Grundlagen der Informatik kombiniert. Das heißt, du beschäftigst dich in deinem Studium mit betriebswirtschaftlichen Themen wie Finanzen, Rechnungswesen, Controlling und Marketing. Auf der anderen Seite kommen auch Themen rund um Datenbankmanagement, Programmierung oder Systemadministration dazu.

Durch diese Kombination kannst du anschließend in vielen verschiedenen Bereichen der Wirtschaft tätig sein und deine Berufschancen sind sehr gut. Das zeigt sich auch am Einstiegsgehalt, das für Wirtschaftsinformatiker mit durchschnittlich 45.000 Euro im oberen Bereich liegt. Am besten verdienst du dabei, wenn du einen Job im Maschinen- oder Anlagenbau, im Fahrzeugbau oder bei Fahrzeugzulieferern oder in der Unternehmensberatung und der Wirtschaftsprüfung erhältst.

Je nachdem, in welchen Beruf es dich als Wirtschaftsinformatiker verschlägt, fällt auch dein Einstiegsgehalt unterschiedlich hoch aus. Zudem ist noch entscheiden, ob du nach einem Bachelor-Abschluss in den Job einsteigst, oder erst noch einen Masterabschluss im Bereich Wirtschaftsinformatik dranhängst.

Einstiegsgehälter für Wirtschaftsinformatiker nach Berufen und Abschluss

Beruf Mit Bachelor-Abschluss Mit Master-Abschluss
Consulting, Engineering 44.869 Euro 48.921 Euro
Projekt- und Qualitätsmanagement 45.219 Euro 46.398 Euro
Finanz- und Rechnungswesen 42.121 Euro 47.327 Euro
Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik 41.357 Euro 47.303 Euro
Informationstechnologie 42.987 Euro 45.476 Euro

Quelle: StepStone Absolventen Gehaltsreport (2016)

Das beste Einstiegsgehalt erhalten Wirtschaftsinformatiker mit einem Master-Abschluss, die im Bereich Consulting oder Engineering einsteigen. Dort sind durchschnittlich über 48.000 Euro Einstiegsgehalt möglich. Aber auch als Wirtschaftsinformatiker mit einem Bachelor-Abschluss steigst du in der Beratung mit durchschnittlich über 44.000 Euro ein. Nach ein bis zwei Jahren Berufserfahrung erreichst du ebenfalls das Gehalt eines Master-Absolventen. Ähnlich gut sieht es mit dem Einstiegsgehalt von Wirtschaftsinformatikern im Bereich Projekt- und Qualitätsmanagement oder im Finanz- und Rechnungswesen aus. Hier kannst du mit einem Bachelor-Abschluss mit einem Einstiegsgehalt um 42.000 Euro bis 45.000 Euro im Jahr rechnen. Mit einem Wirtschaftsinformatik-Master sind durchschnittlich 46.000 bis 47.000 Euro Einstiegsgehalt im Jahr möglich. Das geringste Einstiegsgehalt erhältst du als Wirtschaftsinformatiker in der Informationstechnologie. Mit einem Bachelor verdienst du durchschnittlich 42.987 Euro und mit einem Master-Abschluss 45.475 Euro. Verglichen mit anderen Studiengängen und Bereichen, wie zum Beispiel Marketing oder Personalwesen, ist das jedoch ein sehr gutes Einstiegsgehalt als Absolvent.

2. Gehalt als Wirtschaftsinformatiker

Ebenso wie die Höhe des Einstiegsgehalts, liegt auch das weitere Gehalt als Wirtschaftsinformatiker im guten Bereich. Durchschnittlich verdienen Wirtschaftsinformatiker 2016 in Deutschland 62.995 Euro brutto im Jahr. Hierbei muss natürlich angemerkt werden, dass alle Gehälter aus den unterschiedlichen Berufsgruppen und den verschiedenen Berufserfahrungen zusammengefasst werden.

Durch dein Studium hast du später die Chance, in unterschiedlichen Berufsfeldern und Unternehmen zu arbeiten. Dabei kombinierst du dein Wissen aus Informatik und Wirtschaftswissenschaften. Deswegen arbeiten Wirtschaftsinformatiker oftmals im Projektmanagement in fächerübergreifenden Gebieten. Als Vermittler bist du hier an der Schnittstelle mehrerer Abteilungen tätig. Das Aufgabengebiet eines Wirtschaftsinformatikers bewegt sich deswegen häufig zwischen Management und IT. Einerseits musst du im Blick haben, was wie umgesetzt werden kann und andererseits auch die Wirtschaftlichkeit dieser Umsetzung berücksichtigen.

Mit einem Praktikum in der Wirtschaftsinformatik findest du heraus, welcher Bereich dich interessiert. Sinnvoll ist es, dieses schon während deines Studiums zu absolvieren. Dadurch erhältst du nicht nur wichtige Praxiskenntnisse, sondern du hebst dich damit für deine späteren Jobs von anderen Bewerbern ab.

>> Interessante Praktika in Wirtschaftsinformatik findest du hier!

3. Gehaltsaussichten in der Wirtschaftsinformatik

Gerade für Berufseinsteiger ist nicht nur das Einstiegsgehalt ein wichtiger Faktor, sondern auch, wie sich ihr Gehalt in den weiteren Jahren entwickelt. Der Bereich Wirtschaftsinformatik enttäuscht dich dabei nicht, denn auf ein gutes Einstiegsgehalt folgen weitere Gehaltssprünge. So verdienst du als Wirtschaftsinformatiker nach durchschnittlich fünf Jahren Berufserfahrung schon 10.000 Euro mehr im Jahr als zu Beginn deiner Karriere.

Entwicklung der Gehälter von Wirtschaftsinformatikern nach Berufserfahrung

Aufgabenfeld Bis 2 Jahre 3–5 Jahre 6–10 Jahre
Entwicklungs- und Fertigungstechnik 49.965 Euro 57.688 Euro 66.604 Euro
Consulting, Engineering 47.331 Euro 56.678 Euro 65.692 Euro
Projekt- und Qualitätsmanagement 46.302 Euro 53.296 Euro 63.500 Euro
Automatisierungstechnik 46.772 Euro 57.275 Euro 62.878 Euro
Qualität- und Prozessmanagement 46.683 Euro 55.283 Euro 64.188 Euro
Materialwissenschaft, Energie und Umwelttechnik 45.713 Euro 56.640 Euro 66.361 Euro
Fahrzeugtechnik 49.601 Euro 55.092 Euro 57.250 Euro

Quelle: StepStone Gehaltsreport 2016

Die Tabelle zeigt, dass du in fast allen Berufsfeldern als Wirtschaftsinformatiker nach sechs bis zehn Jahren Berufserfahrung über 60.000 Euro im Jahr verdienst. Am besten geht es hier Wirtschaftsinformatikern im Bereich Entwicklung- und Fertigungstechnik. Diese erreichen ein Gehalt von über 66.000 Euro im Jahr, was im Monat einem Bruttogehalt von über 5.000 Euro entspricht. Aber auch im Consulting, im Engineering oder im Projekt- und Qualitätsmanagement steigt dein Einstiegsgehalt nach drei bis fünf Jahren über 55.000 Euro im Jahr. Nach weiteren Berufsjahren verdienst du auch in diesen Bereichen über 60.000 Euro im Jahr. Mit einem Abschluss in der Wirtschaftsinformatik hast damit nicht nur gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch hohe Gehaltsaussichten.

>> Finde jetzt den passenden Job für dich in der Wirtschaftsinformatik!

Wissenswertes

Mach's wie Alex
Mach's wie Alex:
Starte deine Karriere bei einem von 5600 Unternehmen
  • Erstelle dein kostenloses Bewerber-Profil und lass dich von Unternehmen finden
  • ABSOLVENTA schlägt dir per E-Mail Stellenangebote vor, die auf dein Profil passen

Oder melde dich mit einem dieser Dienste an

Ähnliche Jobs und Positionen

Praktikum Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatiker Stellenangebote

Informatikkaufmann

IT Kaufmann

Business Intelligence Jobs

IT Business Consultant

IT Business Manager

1592 Jobs passen zu "Wirtschaftsinformatiker Gehalt"

Positionen
Bereiche
  • Finanzen
  • Human Resources
  • Ingenieurwesen & Technik
  • IT & Development
  • Logistik
  • Marketing, Medien & Grafik
  • Medizin & Pflege
  • Naturwissenschaften & Pharma
  • Recht & Steuern
  • Weiteres
  • Wirtschaft & Vertrieb
Studienkategorien