Gehalt als Bankkauffrau oder Bankkaufmann

Gehalt als Bankkauffrau oder Bankkaufmann

Wie viel verdient ein Bankkaufmann? Hier findest du konkrete und aktuelle Zahlen zum Gehalt als Bankkauffrau und Bankkaufmann. Wir zeigen dir, wie hoch dein Ausbildungsgehalt ausfällt und mit welchem Einstiegsgehalt du als Bankkauffrau oder Bankkaufmann rechnen kannst. Außerdem siehst du, wie viel Bankkaufleute später in einer Bank verdienen.

Inhalt:

  1. Ausbildungsgehalt als Bankkauffrau und Bankkaufmann
  2. Einstiegsgehalt und Gehalt als Bankkauffrau und Bankkaufmann

1. Ausbildungsgehalt als Bankkauffrau und Bankkaufmann

Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen von Kreditinstituten tätig. Das sind in der Regel Banken oder Sparkassen, aber auch Versicherungen oder Immobilienvermittler. Ein weiteres Tätigkeitsfeld für Bankkaufleute sind auch Börsen bzw. der Wertpapierhandel. Als Bankkaufmann oder Bankkauffrau bearbeitest du Aufträge in deinem Kreditinstitut und berätst die Bankkunden zu Finanzprodukten. Dazu gehört, dass du über die Möglichkeiten zur Geldanlage, zur Kreditvergabe, zur Baufinanzierung und auch zu Versicherungen Bescheid weißt und informieren kannst.

Um Bankkauffrau oder Bankkaufmann zu werden, absolvierst du in der Regel eine Ausbildung. Diese dauert im Schnitt drei Jahre, du kannst aber auch auf zwei Jahre verkürzen. Dazu musst du meist ein Abitur vorweisen und sehr gute Noten in der Berufsschule haben.

Die Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau gehört mit zu den beliebtesten Ausbildungen in Deutschland – überzeugt sie schließlich mit einem guten Ausbildungsgehalt, angenehmen Arbeitszeiten und später einem guten und sicheren Verdienst. Im Jahr 2015 haben allein 11.184 Auszubildende diese Ausbildung aufgenommen.

Das Ausbildungsgehalt für angehende Bankkaufleute ist oftmals an einen Tarifvertrag gebunden und damit tariflich geregelt. Wirst du nach Tarifvertrag bezahlt, erhältst du als Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau

  • in den alten Bundesländern 964 Euro brutto im Monat
  • in den neuen Bundesländern 962 Euro brutto im Monat

Damit verdienst du schon sehr gut in deiner Ausbildung, denn nur angehende Mechatroniker (998 Euro/976 Euro) und Industriemechaniker (992 Euro/947 Euro) verdienen mehr.

Manche Kreditinstitute bezahlen nicht nach Tarif. Hier steigt das Ausbildungsgehalt pro Ausbildungsjahr:

  • Im ersten Ausbildungsjahr liegt das Gehalt bei durchschnittlich 867 Euro im Monat
  • Im zweiten Ausbildungsjahr bei durchschnittlich 938 Euro im Monat
  • Im dritten Ausbildungsjahr bei durchschnittlich 1.000 Euro im Monat

2. Einstiegsgehalt und Gehalt als Bankkauffrau und Bankkaufmann nach der Ausbildung

Hast du deine Ausbildung erfolgreich gemeistert, wartet meistens eine Festanstellung in deinem Ausbildungsunternehmen auf dich. Dabei richtet sich dein Einstiegsgehalt in einer Bank danach, in welchem Bereich du tätig wirst.

  • Das Einstiegsgehalt als Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau beträgt rund 2.400 bis 2.500 Euro brutto im Monat.
  • Nach deinem Berufseinstieg erwartet dich später ein Gehalt als Bankkauffrau oder Bankkaufmann von rund 2.900 Euro brutto im Monat.

Hast du erst einmal deinen Berufseinstieg geschafft, kannst du nach deiner Ausbildung noch in anderen Bereichen einer Bank arbeiten und dein Gehalt wird sich dementsprechend verändern. 

Beruf Einstiegsgehalt Durchschnittsgehalt
Bankkaufmann/frau 2.476 Euro 2.973 Euro
Kundenberater 2.587 Euro 3.035 Euro
Bankbetriebswirt 2.612 Euro 4.145 Euro
Kreditsachbearbeiter 2.641 Euro 3.327 Euro
Finanzierungsberater 2.649 Euro 3.992 Euro
Firmenkundenbetreuer 2.809 Euro 4.342 Euro
Bankangestellter / Bänker 3.685 Euro 4.000 Euro
Filialleiter/in Bank 4.357 Euro 5.147 Euro

Quelle: gehaltsvergleich.com: https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Banken

Als Kundenberater oder Firmenkundenberater bist du mehr im Gespräch mit Menschen und musst mit Soft Skills wie einer ausgeprägten und professionellen Kommunikationsfähigkeit überzeugen. Dafür verdienst du als Kundenberater durchschnittlich 3.000 Euro im Monat und als Firmenkundenberater über 4.300 Euro im Monat. Auch als Kreditsachbearbeiter kann sich dein Gehalt sehen lassen, das bei durchschnittlich 3.300 Euro im Monat liegt.

Durch verschiedene Weiterbildungen, zum Beispiel mit einer Weiterbildung zum (Bank-)Fachwirt verdient man später ein Durchschnittsgehalt von ca. 2.800 Euro, und wer eine Weiterbildung zum (Bank-)Betriebswirt abgeschlossen hat, kann bis zu 3.500 pro Monat einstreichen.

Mit einem Studium Betriebswirtschaftslehre kannst du dich zum Bänker weiterbilden und anschließend leitende Aufgaben einnehmen. Dein Einstiegsgehalt liegt dann nach deinem Studium bei rund 3.600 Euro und steigt bis auf 4.000 Euro und mehr an. Noch mehr Gehalt bekommst du als Filialleiter einer Bank oder einer Niederlassung. Hierfür musst du jedoch ein Studium vorweisen und brauchst auch einige Jahre Berufserfahrung. Als Filialleiter verdienen Bankkaufleute im Durchschnitt über 5.000 Euro pro Monat.

>> So viele Gehälter und du weißt jetzt nicht, was dein Nettoverdienst als Bankkaufmann oder Bankkauffrau ist? Finde es hier mit dem Netto-Rechner von ABSOLVENTA heraus! 

Dein Gehalt als Bankkaufmann oder Bankkauffrau richtet sich auch stark danach, in welchem Kreditinstitut du tätig bist. Insgesamt verdienen Bankkaufleute sehr gut und die meisten Banken bieten ihren Mitarbeitern weitere Leistungen wie Arbeitnehmersparzulagen oder betriebliche Altersvorsorgen. Doch je größer dein Unternehmen ist, desto höher wird auch dein Einstiegsgehalt und dein späteres Gehalt in der Bank ausfallen.

10 größten Banken in Deutschland nach Bilanzsumme im Geschäftsjahr 2015

Institut Bilanzsummer 2015 in Mio. Euro
Deutsche Bank AG 1.629.130 Euro
Commerzbank AG 532.641 Euro
KfW 502.973 Euro
DZ Bank AG 408.341 Euro
Unicredit Bank AG 298.745 Euro
Landesbank Baden-Württemberg 234.015 Euro
Bayerische Landesbank 215.711 Euro
Norddeutsche Landesbank Girozentrale 180.998 Euro
Landesbank Hessen-Thüringen 172. 256 Euro
Postbank AG 150.597 Euro

Quelle: Statista.de (2016): https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157580/umfrage/bilanzsumme-der-groessten-banken-in-deutschland/

Bist du noch nicht sicher, ob der Beruf als Bankkaufmann/Bankkauffrau zu dir passt, kannst du das am besten durch ein Praktikum herausfinden.

>> Praktika für Bankleute findest du hier!

Schon in deiner Bewerbung für ein Praktikum in einer Bank solltest du darauf achten, dass dein Anschreiben keine 08/15-Floskeln enthalten, sondern gezielt auf das jeweilige Kreditinstitut ausgerichtet ist – denn nichts ist peinlicher als als angehender Bankkaufmann oder als angehende Bankkauffrau Zahlen zu vertauschen.

Wissenswertes

Mach's wie Alex
Mach's wie Alex:
Starte deine Karriere bei einem von 5540 Unternehmen
  • Erstelle dein kostenloses Bewerber-Profil und lass dich von Unternehmen finden
  • ABSOLVENTA schlägt dir per E-Mail Stellenangebote vor, die auf dein Profil passen

Oder melde dich mit einem dieser Dienste an

Ähnliche Jobs und Positionen

Arbeitsplätze Bankkaufmann

Stellenangebote Bankkaufmann

Bankkauffrau Praktikum

Bank Job

Bank Stellenangebote

Bank Trainee

Stellenbeschreibung Bank

Investment Banking Jobs

Bank Praktikum

Bank Manager

344 Jobs passen zu "Bankkauffrau Gehalt"

Positionen
Bereiche
  • Finanzen
  • Human Resources
  • Ingenieurwesen & Technik
  • IT & Development
  • Logistik
  • Marketing, Medien & Grafik
  • Medizin & Pflege
  • Naturwissenschaften & Pharma
  • Recht & Steuern
  • Weiteres
  • Wirtschaft & Vertrieb
Studienkategorien