961 Jobs passen zu "IT-Consultant"

Positionen
Bereiche
  • Finanzen
  • Human Resources
  • Ingenieurwesen & Technik
  • IT & Development
  • Logistik
  • Marketing, Medien & Grafik
  • Medizin & Pflege
  • Naturwissenschaften & Pharma
  • Recht & Steuern
  • Weiteres
  • Wirtschaft & Vertrieb
Studienkategorien

IT-Consulting Jobs

IT-Consulting Definition

Was machen IT-Consultans bzw. IT-Berater? Welche Probleme lösen sie? Und wie viel verdienen sie? Finde hier Antworten auf all diese Fragen und informiere dich ausführlich über die verschiedenen Spezialisierungsbereiche.

Analyse, Beratung und Umsetzung

In der IT-Beratung geht es darum, einem Kunden – das können Projektgruppen, Unternehmen oder der eigene Arbeitgeber sein – eine Systemlösung nach dessen Informations- und Telekommunikationswünschen zu erstellen. Im IT-Management-Consulting berätst du Führungsgremien in Informations- und Telekommunikations-Fragen. Ein Unternehmen beauftragt für eine Systemlösung entweder eine interne Computer-Abteilung oder externe IT-Business-Consultants. Die IT-Consultants entwickeln dann ein Konzept, setzen dieses um, führen es ein, warten es, beheben Fehler und entwickeln es weiter. Kunden haben Vorstellungen, welche Aufgaben das System erfüllen muss.

Im Consulting geht es dann darum, ein IT-System aus Hard- und Softwarekomponenten zusammenzustellen, das diese Anforderungen erfüllt. Ein IT-Business-Consultant setzt sich mit den zuständigen Managern zusammen und erarbeitet ein Konzept für die Informationslogistik, für Netzwerke und Infrastruktur. Dieses Konzept setzen die IT-Berater mit Technikern um, schulen die Mitarbeiter, warten das System und beheben auftretende Störungen.

IT-Consulting: Mix aus BWL und Informatik

Das IT-Management-Consulting-Team hat dabei sowohl die technischen Anforderungen als auch die betriebswirtschaftlichen Möglichkeiten im Blick. Informations- und Telekommunikations-Beratung ist eine Kombination aus Informatik und Betriebswirtschaft. Daher haben viele dieser Berater ein Studium der (Wirtschafts-)Informatik abgeschlossen. Im IT-Consulting sind zudem rhetorische Fähigkeiten gefordert, da in der (EDV)Beratung Konzepte erläutert und Mitarbeiter geschult werden müssen. Außerdem muss man auf die Datensicherheit achten. In komplizierten Fällen kommen Spezialisten aus dem Bereich IT-Security-Consulting, die über mögliche Sicherheitslücken informieren und diese schließen.

Ein weiterer Weg in die Informations- und Telekommunikations-Beratung ist es, eine Prüfung bei der Industrie und Handelskammer (IHK) abzulegen. Wenn man diese besteht, trägt man die geschützte Berufsbezeichnung eines zertifizierten IT-Beraters. Im Rahmen dieser Weiterbildung muss ein Teilnehmer sieben Prüfungen ablegen und eine Praxisarbeit einreichen.

Gehalt als IT-Consultant

Erfahre, wie hoch das Gehalt als IT-Berater ist und von welchen Variablen die Höhe des Gehalts abhängt.

Einstiegsgehalt und Gehaltsentwicklung als IT-Consultant

Grundsätzlich zählen IT-Berater eindeutig zu den Besserverdienenden am Arbeitsmarkt. Im Schnitt liegt das Gehalt bei ca. 50.000 Euro pro Jahr. Mit Durchschnittswerten ist es natürlich so eine Sache, denn in Einzelfällen kann es große Gehaltsunterschiede geben. Das jeweilige Gehalt als IT-Berater hängt unter anderem von Faktoren ab wie individuellen Fähigkeiten, Berufserfahrung, Unternehmensgröße, Region und Branche. Neben dem Grundgehalt bieten viele Arbeitgeber außerdem Boni und unentgeltliche Vergütungen wie einen Firmenwagen an.

Das Einstiegsgehalt als IT-Berater liegt bei ca. 41.000 Euro. Während Arbeitergeber mit wenigen Mitarbeitern im Schnitt etwa 38.000 Euro zahlen, bieten große Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern Berufseinsteigern ein Jahresgehalt in Höhe von etwa 45.000 Euro.

Nutze unseren kostenlosen Gehaltsrechner, um das realistische Gehalt in Abhängigkeit von Region, Firmengröße, Studiengang und Branche zu ermitteln.

Nach drei Jahren im Beruf als IT-Consultant steigt das Gehalt im Schnitt auf etwa 55.000 Euro, nach fünf Jahren sind es sogar 65.000 Euro. Auch hier gilt als Daumenregel: Je größer das Unternehmen, desto höher die möglichen Gehaltssteigerungen.

Wer zehn oder 20 Jahre in dem Berater-Job erfolgreich ist, kann noch deutlich höhere Gehälter einstreichen; ein Jahressalär von 70.000 Euro und mehr ist dann keine Seltenheit.

Berufserfahrung in Jahren

ø Bruttojahresgehalt von akademischen ITlern

weniger als 2 Jahre

48.525 Euro

3 – 5 Jahre

55.909 Euro

6 – 10 Jahre

65.776 Euro

mehr als 10 Jahre

70.359 Euro

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/379305/umfrage/jahresgehaelter-in-der-it-nach-berufserfahrung/

Gehalt als IT-Consultant nach Branche und Tätigkeit

Die Bezahlung hängt auch immer von der speziellen IT-Stellenbeschreibung ab. Es macht zum Beispiel einen Unterschied, ob man SAP-Berater ist oder im Bereich IT-Security-Consulting tätig ist.

Wesentlichen Einfluss auf die Höhe des Gehalts hat es auch, in welcher Branche du als IT-Berater arbeitest. Überdurchschnittlich viel verdienst du als Informatiker in einer Bank, in der Automobilindustrie und bei Beratungsunternehmen – ca. 53.000 Euro brutto jährlich. Bei Versicherungen und bei Finanzdienstleistern kannst du mit ca. 49.000 Euro brutto jährlich rechnen. Weniger Gehalt zu verdienen gibt es für IT-Consultants in Branchen und Bereichen wie Werbung, Medien, Öffentliche Verwaltung, Gesundheitswesen und Großhandel.

Hier sieht man, dass sich ein Studium langfristig auszahlt: Das Fachinformatiker-Gehalt sowie das IT Systemkaufmann Gehalt – beides Ausbildungen – liegen im Schnitt bei ca. 30.000 Euro brutto im Jahr.

IT-Fachbereiche

Die IT ist ein komplexes Feld und so gibt es hier auch eine Vielzahl verschiedener Fachbereiche. Denn nur, wenn du wirklich Experte auf deinem Gebiet bist, kannst du hier einsteigen. Aus diesem Grund gibt es eine Reihe verschiedener Berufsbezeichnungen. Erfahre hier, was IT-Business-Consultants, IT-Management-Consultants, IT-Security-Consultants, EDV-Consultants sowie Technische Berater unterscheidet.

IT-Business-Consultant

Ein IT-Business-Consultant verbessert die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens und entwickelt Lösungen im Informations- und Telekommunikations-Bereich. Um sich IT-Business-Consultant nennen zu dürfen, muss man eine entsprechende Prüfung der Industrie- und Handelskammer bestehen.

Ein IT-Business-Consultant erkennt Potenziale in einem Unternehmen und stärkt dessen Wettbewerbsfähigkeit mit der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten, wodurch neue Geschäftschancen ermöglicht werden. Die Hauptaufgabe eines IT-Business-Consultants ist die technische Weiterentwicklung des Unternehmens.

Um zur IHK-Prüfung zum IT-Business-Consultant zugelassen zu werden, musst du deine Informations- und Telekommunikations-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und ein Jahr Berufserfahrung oder eine andere Ausbildung und zwei Jahre Berufserfahrung oder fünf Jahre Berufserfahrung vorweisen. Bestandteile der Prüfung – nach Angaben der IHK München – sind Aufgaben zu betriebsspezifischen IT-Prozessen, profilspezifischen Informations- und Telekommunikations-Fachaufgaben sowie Mitarbeiterführung und Personalmanagement.

Das Ziel der Prüfung zum IT-Business-Consultant durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) ist der Nachweis der Qualifikation zum geprüften Informations- und Telekommunikations-Berater – Certified Business Consultant. Wenn du die IHK-Prüfung bestanden hast, kannst du Unternehmen als IT-Business-Consultant bei der Analyse, Zieldefinition, Konzeptentwicklung und -umsetzung von Informations- und Telekommunikations-Lösungen beraten. Im IT-Consulting reicht es nicht, ein großes Technik-Wissen zu haben, auch wirtschaftliche und kommunikative Fähigkeiten sind notwendig.

IT-Management-Consulting

Ein IT-Service-Management-Consultant identifiziert zunächst die Problemfelder in einem Unternehmen, bevor er sie analysiert und ein Konzept entwickelt, das auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele des Auftraggebers ausgerichtet ist. Ein IT-Service-Management-Consultant wendet bei seiner Arbeit objektive Analysemethoden an und optimiert die Informations- und Telekommunikationsbereiche.

Ein IT-Service-Management-Consultant hat dabei nicht nur das technische Wissen, sondern auch die wirtschaftlichen Kenntnisse, um eine kosten- und nutzeneffiziente Lösung zu erarbeiten. Um dieses Wissen zu erlangen, bieten sich ein Wirtschaftsinformatikstudium oder eine Ausbildung im Bereich IT mit Consulting als Schwerpunkt an. Die Industrie- und Handelskammer bietet Prüfungen zum IT-Business-Consultant an.

IT-Security-Consulting

Datenschutz und Internetsicherheit sind zwei Begriffe, die immer mehr an Bedeutung gewinnen. Für eine sichere Internetanbindung und den Schutz von Daten sind unter anderem IT-Security-Consultants zuständig. Sie beraten Unternehmen und Organisationen, damit diese Sicherheit in Ihrem Informations- und Telekommunikationsbereich haben. Dazu gehören Firewalls und Zugriffsbeschränkungen. Das IT-Security-Consulting ist eine Disziplin des allgemeinen IT-Consultings.

Beim IT-Security-Consulting geht es um den Dreiklang von Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit. Vertraulichkeit bedeutet, dass nur autorisierte Nutzer Zugriff auf das Informations- und Telekommunikationssystem haben. Integrität heißt, dass auch im Nachhinein alle Änderungen von Daten nachvollziehbar sein müssen und zugeordnet werden können. Die Verhinderung von Systemausfällen ist der dritte Punkt – Verfügbarkeit. In IT-Security-Jobs geht es um die Herstellung und die Aufrechterhaltung der Sicherheit von technischen und logischen Systemen der Informations- und Kommunikationstechnologie. IT-Mitarbeiter in Security-Jobs kümmern sich um die Sicherheit von Netzwerken, Computern und Datenbanken.

EDV-Consulting

Viele Unternehmen aus verschiedenen Branchen engagieren ein EDV-Beratungs-Unternehmen, um die eigene elektronische Datenverarbeitungs-Abteilung auf den neuesten technischen Stand zu bringen. EDV-Consulting muss immer „up to date“ sein. Das können einige kleine und mittelständische Unternehmen nicht leisten, weswegen sie eine externe EDV-Beratung einkaufen. Große Unternehmen nehmen EDV-Beratung in Anspruch, da sie darauf bauen, dass das Experten-Team aufgrund seiner Erfahrung und des Blicks von außen Optimierungsmöglichkeiten findet.

Das EVA-Prinzip bildet das Grundschema der elektronischen Datenverarbeitung: Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe. In der EDV-Beratung geht es darum, diesen Prozess zu optimieren. Grundsätzlich stellt die EDV-Abteilung die Rechner bereit und hält die Infrastruktur aufrecht, damit die Mitarbeiter problemlos mit dem System arbeiten können. EDV-Beratung sucht nach Verbesserungsmöglichkeiten, sorgt aber auch dafür, dass die Dateneingabe und -verarbeitung sicher abläuft.

Technischer Berater

Ein technischer Berater informiert und berät ein Unternehmen hinsichtlich technischer Angelegenheiten. Tätig ist er beispielsweise:

  • in der IT-Branche: In IT-Unternehmen sorgst du dafür, dass die Mitarbeiter mit aktueller Technik ausgestattet sind. Hierzu übernimmst du ganze Projektmaßnahmen: von der Einführung über die Umsetzung zur Anwendung der technischen Elemente. Bei der Projektleitung bist du ebenso für den Schriftverkehr, allgemeine Bürotätigkeiten und die Betreuung von Kunden zuständig.
  • in Bauunternehmen: Beim Bau achtet der Berater auf die tadellose Funktionsweise von Fahrzeugen und Anlagen. Unter Arbeitsplatzsicherheit zählt auch die behindertengerechte Ausstattung in einem Unternehmen.

Dem technischen Berater geht eine Ausbildung zum Beispiel als Mechatroniker, Elektriker, Elektroniker bzw. ein Studium in (Wirtschafts-)Informatik oder Maschinenbau voraus. Kenntnisse in CAD, MS Office sowie gängiger Programme sind Anforderungen in diesem Job. Außerdem wichtig: Eine systematische, kooperative, selbstständige sowie kommunikative Arbeitsweise, um Kunden professionell zu betreuen.

Große Auswahl an IT-Consulting-Jobs

Mit ABSOLVENTA findest du spannende Stellen aus dem IT-Consulting-Bereich. Ob im Controlling oder in der Entwicklung, bei uns findest du zahlreiche aktuelle Jobs aus verschiedenen Branchen als IT-Berater.

Dank Bewerberdatenbank von Firmen gefunden werden

Registriere dich auf ABSOLVENTA für dein kostenloses Bewerberprofil in unserer Datenbank und lass dich von über 1.000 Arbeitgebern aus unterschiedlichsten Branchen finden. Zudem bekommst du passende Jobangebote aus dem IT-Consulting vorgeschlagen. Gefunden werden, statt bewerben! 

Diese Unternehmen suchen Dich

Ähnliche Jobs und Positionen

Unternehmensberatung

SAP-Berater

Kundenberatung

Job-Rubriken