Gehalt als Chemielaborant – so viel verdienst du.

Hier findest du konkrete und aktuelle Zahlen zum Gehalt als Chemielaborant. Wir zeigen dir, wie hoch dein Ausbildungsgehalt ausfällt und mit welchem Einstiegsgehalt du als Chemielaborant rechnen kannst. Außerdem erfährst du, welche Faktoren die Höhe deines Verdienstes als Chemielaborant beeinflussen.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Dieses Ausbildungsgehalt erwartet dich als Chemielaborant.

    Chemielaboranten sind vorwiegend in der Forschung und Entwicklung von Unternehmen tätig. Das sind in der Regel Unternehmen der Chemie-, Pharma-, Medizin-, oder Kosmetikbranche. Du kannst als Chemielaborant jedoch auch in der Nahrungsmittelindustrie oder der Farb- und Lackindustrie sowie bei Umweltämtern arbeiten.

    Als Chemielaborant arbeitest du vor allem in Laboren. Hier prüfst du organische und anorganische Stoffe oder Produkte und analysierst chemische Prozesse.

    Um Chemielaborant zu werden, absolvierst du in der Regel eine Ausbildung. Diese dauert im Schnitt vier Jahre, du kannst aber auch auf drei Jahre verkürzen. Dazu musst du meist ein Abitur vorweisen und sehr gute Noten in der Berufsschule haben.

    Das Ausbildungsgehalt für angehende Chemielaboranten ist oftmals an einen Tarifvertrag gebunden und damit tariflich geregelt. Wirst du nach Tarifvertrag bezahlt, erhältst du als Chemielaborant

    • in den alten Bundesländern  967 Euro brutto im Monat
    • in den neuen Bundesländern  864 Euro brutto im Monat

    Manche Unternehmen bezahlen nicht nach Tarifvertrag. Hier steigt das Ausbildungsgehalt pro Ausbildungsjahr:

    • Im ersten Ausbildungsjahr liegt das Gehalt durchschnittlich zwischen 690 bis 760 Euro im Monat,
    • im zweiten Ausbildungsjahr bekommst du durchschnittlich zwischen 730 bis 820 Euro im Monat,
    • im dritten Ausbildungsjahr sind es durchschnittlich zwischen 780 bis 900 Euro   Gehalt im Monat,
    • und im vierten Ausbildungsjahr gibt es durchschnittlich zwischen 900 bis 1.000 Euro im Monat.
  2. So hoch fallen dein Einstiegsgehalt und dein späterer Verdienst als Chemielaborant aus.

    Hast du deine Ausbildung erfolgreich gemeistert, wartet meistens eine Festanstellung als Chemielaborant in deinem Ausbildungsunternehmen auf dich. Dabei richtet sich dein Einstiegsgehalt als Chemielaborant danach, in welcher Branche du tätig bist und wie groß das Unternehmen ist, in welchem du als Chemielaborant arbeitest. 

    • Das Einstiegsgehalt als Chemielaborant beträgt meistens zwischen 1.800 und 2.600 Euro brutto pro Monat, wobei der Durchschnittswert bei ca. 2.100 Euro liegt.
    • Nach deinem Berufseinstieg erwartet dich später ein Gehalt als Chemielaborant von rund 3.200 Euro brutto im Monat.

    Nach der Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt für Chemielaboranten meistens zwischen 1.800 und 2.600 Euro pro Monat, also kannst du durchschnittlich mit 2.100 Euro rechnen.

    Je mehr Berufserfahrung du als Chemielaborant sammelst, desto mehr steigt auch dein Verdienst an. Für Chemielaboranten mit Berufserfahrung liegt der Lohn im Schnitt in Deutschland bei ca. 3.200 Euro. Große Auswirkung auf das individuelle Gehalt haben neben dem Geschlecht vor allem die Betriebsgröße, die Berufserfahrung, die Region und die Branche, in der ein Chemielaborant tätig ist.

    Gehalt von Chemielaboranten nach Alter

    Alter Durchschnittlicher Verdienst Chemielaborant brutto
    25 Jahre 2.474 Euro
    30 Jahre 2.651 Euro
    35 Jahre 2.902 Euro
    40 Jahre 3.271 Euro
    45 Jahre 3.395 Euro
    50 Jahre 3.241 Euro

    Quelle : https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Chemielaborant-Chemielaborantin

    Das Gehalt von Chemielaboranten mit weniger als fünf Jahren Berufserfahrung beträgt im Schnitt 2.200 Euro, bei zehn bis 15 Jahren Berufserfahrung klettert es auf ca. 2.900 Euro. Wer mehr als 20 Jahre in dem Chemie-Job tätig ist, bekommt monatlich ein Gehalt von rund 3.500 Euro auf sein Konto überwiesen.

    Auch die Betriebsgröße hat einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe deines Lohns als Chemielaborant. 

    Unternehmensgröße Durchschnittliches Gehalt Chemielaboranten
    1–500 Mitarbeiter 2.425 Euro
    501–1.000 Mitarbeiter 2.828 Euro
    Über 1.000 Mitarbeiter 3.499 Euro

    Quelle : https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Chemielaborant-Chemielaborantin

    Bei einer Betriebsgröße von mehr als 500 Beschäftigten erhalten Chemielaboranten monatlich im Schnitt etwa 2.800 Euro. Ein wichtiger Grund hierfür sind Tarifverträge, denen größere Arbeitgeber häufiger unterliegen. Liegt eine Tarifbindung vor, dann erhalten Chemielaboranten im Schnitt 23 Prozent mehr Lohn als in Firmen, die nicht an Tarifverträge gebunden sind.

    Der durchschnittliche Verdienst ist zudem abhängig von der Branche , in der Chemielaboranten tätig sind. In der chemischen Industrie ist das Gehalt mit 3.200 Euro am höchsten. Es folgen die Bereiche Bergbau/Steine und Erden mit jeweils 3.000 Euro. In der Metallerzeugung beträgt der Monatslohn 2.800 Euro, während die Vergütung im Bereich Energie- und Wasserversorgung sowie Entsorgung und Recycling bei 2.700 Euro liegt. Am Ende der Skala befinden sich Chemielaboranten in der Nahrungs- und Genussmittelherstellung mit 2.300 Euro pro Monat. Mit Zuschlägen für Überstünden und Sonderzahlungen lässt sich das Einkommen noch jeweils um etwa fünf bis zehn Prozent erhöhen.

  3. Gehälter im Vergleich.

    Das Gehalt als biologisch-technischer Assistentund das Gehalt als Physiklaborant liegen im Schnitt etwa 20 Prozent unterhalb der Vergütung als Chemielaborant. Das Gehalt als Chemiker und der Lohn als Chemieingenieur liegen aber deutlich darüber. Hier muss aber auch ein mehrjähriges Studium absolviert werden. Viele machen das, zumal über 50 Prozent der Azubis Abitur haben.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.