Erfahrungen als Berufseinsteigerin bei der E.DIS Netz GmbH.

Von Jana Teuber,

Mit Authentizität und einer starken Persönlichkeit ans Ziel: Im Interview erzählt Jenniffer Retschei, Ingenieurin für Elektro- und Informationstechnik, wie sie im Bereich „regionale Steuerung im Betrieb Hochspannung“ bei der E.DIS Netz GmbH Fuß gefasst hat – und zukünftig weiter die Karriereleiter emporklettern will.

Hallo Jenniffer, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle ab?

Nachdem ich von der Stellenausschreibung erfuhr, bewarb ich mich auf die Stelle im Betrieb Hochspannung. Insgesamt hatte ich zwei Gespräche und bekam die Möglichkeit, mich und meine Berufserfahrungen dem Geschäftsführer der E.DIS Netz GmbH sowie den Vertretern aus dem Personal und der Mitbestimmung vorzustellen. Eine Zusage erhielt ich noch am gleichen Tag. Die gesamte Dauer des Bewerbungsverfahrens betrug etwa einen Monat.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center bei E.DIS gemacht?

Das erste Gespräch mit dem Fachbereich war überraschend locker, sodass meine Nervosität schnell verflog und ein lockerer Dialog zustande kam. Das Gespräch mit dem Personalbereich, meiner Führungskraft und dem Betriebsrat verlief etwas förmlicher, jedoch nicht unangenehm.

Mein Tipp für zukünftige Bewerber: Wer weiß, was er im Leben möchte und was nicht, und sich mit der ausgeschriebenen Stelle identifizieren kann, braucht keine Scheu zu haben, seine Ziele und Erwartungen in Hinblick auf die Stelle zu kommunizieren. Das wirkt authentisch und fördert eine lockere Gesprächsatmosphäre.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Grundsätzlich sollte man einiges über die E.DIS Netz GmbH als zukünftigen Arbeitgeber wissen, was aber ja auch für einen selbst wichtig ist. Man sollte sich über die Anforderungen in der Stellenbeschreibung im Klaren sein und darstellen können, warum man sie erfüllt. Ansonsten: locker sein, man selbst bleiben und nichts Auswendiggelerntes aufsagen.

Wie sieht dein Arbeitsalltag bei E.DIS aus?

Mein Alltag ist ein guter Mix aus verschiedenen Aufgaben, da ich sowohl für das Team externer Markt als auch für die Hochspannung tätig bin. Immer wieder kann die Theorie im Büro mit Fakten durch Baustellenbesuche oder begleitende Tätigkeiten im Netz unterfüttert werden. Bisher habe ich auf jede Frage eine Antwort bekommen.

Schulungen und Weiterbildungen stehen bei der E.DIS Netz GmbH im Vordergrund. Ich durfte schon an mehreren teilnehmen – das ist bei meinem alten Arbeitgeber leider nicht immer der Fall gewesen.

Wie wirst du als Neueinsteigerin in der Firma von deinen Kollegen und Vorgesetzten unterstützt?

Ich habe von meinen Kollegen jegliche Unterstützung erhalten, die man sich vorstellen kann. Ein solch gutes Klima unter Kollegen bei der hohen Mitarbeiteranzahl ist ungewöhnlich. Aber auch abteilungsübergreifend kann ich von keinen schlechten Erfahrungen berichten.

Wirklich Probleme hatte ich noch nicht, aber wenn es mal hakt, findet sich schnell der richtige Ansprechpartner – ganz egal, ob technisch oder organisatorisch. Meine Kollegen haben immer ein offenes Ohr und fragen auch hin und wieder mal nach, ob alles passt. Feedback erhalte ich je nach Tätigkeit mal direkt, über Prozessverantwortliche oder Flurgespräche.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei E.DIS?

Die Atmosphäre, die ich in meinem letzten Jahr erfahren durfte, ist durch und durch gut. Ich habe sowohl in der Hauptverwaltung im Team Steuerung Netzdienste sowie im Regionalbereich Westbrandenburg in der Hochspannung einige Zeit verbracht. Anfragen in den Meisterbereichen und an Mitarbeiter aus anderen Standorten wegen Terminen oder um Erfahrungen im Netz zu sammeln, wurden bisher immer positiv aufgenommen.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt?

Mein Einstiegsgehalt ist gut. Zusätzlich gibt es noch Weihnachtsgeld und eine Ergebnisbeteiligung.

Wie sieht es mit deiner Work-Life-Balance aus?

Ich habe eine 38-Stunden-Woche, 30 Tage Urlaub und meine Überstunden kann ich abbummeln. Beruf und Privatleben kann ich hier gut vereinbaren. Home Office wird bei E.DIS unterstützt – so kann ich kritische Termine rund um Familie, Haus und Hof gut organisieren.

Welche Karriereziele hast du dir bei E.DIS vorgenommen?

Mein Ziel ist es, meine agile, zielstrebige und hartnäckige Art hier nicht zu verlieren, sondern andere Kollegen mitzunehmen und einen Blick von außen einzubringen, den ich durch meine Tätigkeit vorher mitbringe.

Daneben möchte ich die Entwicklung der E.DIS Netz GmbH, dynamischer zu werden, unterstützen und pushen. Deshalb strebe ich motiviert eine Führungsposition an.

Erfahrungen von anderen Insidern.