Erfahrungen als Berufseinsteiger bei TOPdesk Deutschland.

Von Judith Hölling,

Nach seinem Bachelor in BWL und Wirtschaftspsychologie in Hamburg hat Johannes Eisele den Einstieg als Consultant bei TOPdesk Deutschland geschafft. Im Interview berichtet er, was ihm besonders gut gefällt und wie der Einstieg abläuft.


Hallo Johannes, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei TOPdesk Deutschland ab?

Nachdem ich TOPdesk meine Unterlagen zugeschickt hatte, fand zeitnah ein Telefoninterview statt. Direkt im Anschluss haben wir einen Termin für ein persönliches Kennenlernen vereinbart. Es fanden zwei Gesprächsrunden innerhalb von zwei Tagen statt. Am darauffolgenden Werktag habe ich die Zusage von TOPdesk erhalten. Der gesamte Bewerbungsprozess hat bis zur Zusage nur circa zwei Wochen gedauert.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch gemacht?

Das Telefoninterview war mit einer Kollegin der Personalabteilung und verlief sehr angenehm. Ein Teil des Gesprächs haben wir auf Englisch geführt.

Das erste persönliche Treffen fand mit zwei Kollegen der Fachabteilung und dem Teamleiter statt. Auch hier war die Atmosphäre angenehm und ich habe mich wertgeschätzt gefühlt.

Beim zweiten Termin konnte ich den Geschäftsführer kennenlernen, zudem war die Personalerin vom Telefoninterview dabei. Insgesamt war die Atmosphäre immer sehr angenehm und freundlich. TOPdesk spricht transparent alle Vorteile, aber auch die Nachteile, die der Job mit sich bringt, an. Als Bewerber sollte man dieselbe Offenheit an den Tag legen und sich nicht verstellen.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Selbstverständlich sollte man sich vor den Interviews Informationen zum Unternehmen einholen. Die Websites bieten hierfür genug Möglichkeiten und auch in den gängigen Jobportalen kann man nützliche Infos zur Tätigkeit und Philosophie des Unternehmens finden.

Es gibt meines Erachtens keine fachlichen Fragen, auf die man sich speziell vorbereiten sollte. Wichtiger ist, dass man die eigene Motivation für die potenzielle Tätigkeit gut erläutern kann.

Wie sieht dein Arbeitsalltag bei TOPdesk Deutschland aus?

Derzeit bin ich noch in der Einarbeitungsphase. Die ersten Wochen habe ich im Headquarter in Delft in den Niederlanden verbracht. Dort habe ich einen Mix aus fachlichen Sessions und User Cases gehabt. Daher ist der Anteil an theoretischen und praktischen Inhalten gut ausgeglichen.

Für die nächsten Wochen stehen die ersten Kundentermine – gemeinsam mit erfahrenen Kollegen – an. Parallel dazu arbeite ich mich tiefer in das Softwareprodukt ein. Nach und nach werde ich immer mehr Anteile der Beratungs- und Implementierungstermine übernehmen und dementsprechend steigt auch meine Verantwortung.

Wie wirst du als Berufseinsteiger von deinen Kollegen und Vorgesetzten unterstützt?

Ich habe einen Buddy an die Seite bekommen, der für meine fachliche Einarbeitung zuständig ist. Mit ihm kann ich jederzeit alle Fragen besprechen. Ich kann aber auch meine Teamkollegen sowie Kollegen anderer Fachabteilungen ansprechen und bekomme immer Hilfestellung, wenn ich darum bitte.

Jeden Freitag treffe ich mich mit meinem Buddy, um den Fortschritt zu besprechen und wir geben uns gegenseitig Feedback. Zusätzlich finden Feedbackrunden in regelmäßigen Abständen mit dem Buddy und Teamleiter statt. Alle Ansprechpartner sind leicht erreichbar und meine Anliegen können zeitnah geklärt werden.

Bei vergleichbaren Positionen wurde mir meist etwas weniger Gehalt geboten.
Johannes Eisele, Consultant, TOPdesk Deutschland GmbH

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei TOPdesk Deutschland?

Ich habe mich ab Tag 1 sehr wohlgefühlt. Alle Kollegen aus meinem Team und anderen Abteilungen haben mich sehr freundlich willkommen geheißen und machen einem das Ankommen leicht. Durch Teamevents und Firmenveranstaltungen habe ich schnell viele Kontakte geknüpft. Man kann mit den Kollegen viel Spaß haben, ohne die Professionalität zu verlieren. Das Unternehmen lebt eine offene und transparente Feedback-Kultur und man wird als Individuum wertgeschätzt.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt?

Das Einstiegsgehalt ist branchenüblich. Bei vergleichbaren Positionen wurde mir meist etwas weniger Gehalt geboten. Als Consultant habe ich zusätzlich ein Diensthandy und -laptop, welche ich auch privat nutzen kann. Weitere Benefits sind Schulungen, Sonderkonditionen im Fitnessstudio, Angebote zur betrieblichen Altersversorgung, kostenlose Getränke und Obst und einmal pro Monat eine kostenlose Massage vor Ort. Der Urlaubsanspruch ist gestaffelt und erhöht sich mit der Betriebszugehörigkeit.

Wie sieht es mit deiner Work-Life-Balance aus?

TOPdesk legt auch bei den Consultants mit Reisetätigkeit sehr viel Wert auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Reisezeiten werden immer als Arbeitszeit erfasst. Die vertragliche Arbeitszeit von 40 Stunden wird eingehalten.

Falls Überstunden anfallen, kann ich sie zeitnah ausgleichen. Natürlich sind wir an Tagen mit Kundenterminen an diese Zeiten gebunden. Prinzipiell kann ich aber meine Zeiten selbst steuern und auch mal später kommen oder früher gehen.

Welche Karriereziele hast du dir bei TOPdesk Deutschland vorgenommen?

Als Consultant kann man sich in verschiedene Richtungen spezialisieren. Da will ich mich mittelfristig auch hin entwickeln. Für den Anfang steht aber erstmal die Basis-Tätigkeit auf der Agenda.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren
Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.